Kohlenhydrate

Seit ein paar Wochen Schrägstrich Monaten arbeite ich an einem Paket, das chemfig als backend verwendet und es ermöglicht, mit einer simplen und flexiblen Eingabemethode Kohlenhydrate auszugeben. Am jetzigen Punkt kann mein Entwurf folgendes

\documentclass{scrartcl}
\usepackage{carbohydrates}
\begin{document}

\glucose[model=haworth,chain]\quad
\glucose[model=fischer,chain]\quad
\glucose[model=chair,ring]

\end{document
}

Damit erhält man dann:

cbh1

So weit ganz nett. Ich habe alle üblichen Aldosen implementiert, von den Triosen bis zu den Hexosen, die Modelle »fischer« (zwei Varianten), »haworth« (nur Pentosen und höher) und »chair« (nur Hexosen), Möglichkeiten, um die Default-Ausgabe (wenn man nur \glucose verwendet) zu steuern, und so weiter.

Da ich die Aldosen durch Zeilen wie diese hinzugefügt habe

% predefined carbohydrates:
% aldohexoses:
\newaldose \allose   [hexose]{rrrr}
\newaldose \altrose  [hexose]{lrrr}
\newaldose \glucose  [hexose]{rlrr}
\newaldose \mannose  [hexose]{llrr
}

zeigt das vielleicht, dass ich gerne Flexibilität für Anwender haben möchte, weitere eigene Moleküle hinzuzufügen.

Ich habe aber auch noch eine TODO-Liste, an der ich arbeiten muss:

  • Ring-Formen der L-Saccharide
  • Optionen, um mit Farben bestimmte Teile der Moleküle hervorzuheben
  • Ketosen (nur Fructose?)
  • Optionen, um reduzierte und oxidierte Formen auszugeben (?)

Bevor ich jedoch weitermache, hätte ich ganz gerne ein wenig Feedback zur bisherigen Funktionalität, zur Nützlichkeit (würde überhaupt jemand so ein Paket verwenden – außer mir?), fehlende Features/anderes für die TODO-Liste (hoffentlich nicht zu viel :p)

Wenn Sie gerne beitragen möchten, können Sie das Paket von seiner github-Seite herunterladen:

github.com/cgnieder/carbohydrates

Im Moment gibt es keine Dokumentation, also müssten Sie die Befehle und Optionen selbst herausfinden. Ich habe dem Repository aber eine Testdatei (test.tex), die ich selbst verwendet habe, hinzugefügt, die Ihnen einige Hinweise geben können sollte.

Kontakt ist hier im Blog unten bei den Kommentaren möglich, besser wäre jedoch der Issue-Tracker auf der github-Seite oder E-Mails an

contact@mychemistry.eu

.

PS: ich habe den gleichen Artikel auf Englisch auf meinem eigenen Blog veröffentlicht.

Über Clemens

Ich bin ein LaTeX-Enthusiast, der auch mit ein paar Paketen wie chemmacros oder fnpct einen bescheidenen Beitrag zur LaTeX-Vielfalt beitragen hat. Ich habe noch einen eigenen Blog: einzelMEINUNG und einen englischsprachigen Blog, der sich ausschließlich mit LaTeX beschäftigt mychemistry.eu.

30. Juni 2014 von Clemens
Kategorien: LaTeX | Schlagwörter: , , , , , , , | 2 Kommentare

Kommentare (2)


  1. Warning: preg_replace_callback(): Error while studying pattern in /opt/osqa-1.0rc-2/apps/osqa/blog/wp-includes/formatting.php on line 1610

    Das sieht toll aus. Ich brauche sowas aber leider nicht.

    • Ich stelle mir vor, dass potentielle Anwender eher rar gesät sind. Nützlich kann das eigentlich nur sein, wenn man Kohlenhydrate unterrichtet. Dafür fehlen dann aber noch ein, zwei Features.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert