LaTeX2e erhielt Update

Heute wurde ein Update von LaTeX2e auf CTAN veröffentlicht, das letzte Update stammt vom 27. Juni 2011. LaTeX2e ist seit langem stabil, hier gibt es im wesentlichen Wartungsarbeiten bzw. Fehlerbehebungen.

  • Das Paket fixltx2e erhielt ein Update: das Laden des Pakets verbessert Fehler oder schlechte Design-Entscheidungen in früheren LaTeX-Versionen. Für Rückwärtskompatibilität wurden solche Korrekturen in dieses Paket ausgelagert. Ab dieser Version werden Parameter für Gleitumgebungen geprüft und gemeldet, falls fehlerhaft, wie z.B. ein falsches v in \begin{figure}[tv]. Weiterhin wurde das Verhalten beim Mischen von ein- und zweispaltigen Gleitumgebungen verbessert, wo früher die Platzierung durcheinander kommen konnte.
  • Es gibt ein neues Paket namens fltrace: der originale interne LaTeX-Code zur Ausgabe von Gleitumgebungen wurde hier extrahiert und um die Informations-Ausgaben ergänzt, die man zu- und abschalten kann, um das Verhalten von LaTeX beim Platzieren zu analysieren und zu verstehen. \usepackage{fltrace}\tracefloats aktiviert das.
  • Das inputenc-Paket wurde verbessert: während es früher damit Probleme mit den Unicode-basierten Engines XeTeX und LuaTeX gab, läuft es nun störungsfrei mit Option utf8 oder ascii und gibt nur eine Warnung aus. Mit anderen Optionen, also wirklich inkompatiblen Eingabecodierungen, wird dann eine Fehlermeldung ausgegeben und das Übersetzen abgebrochen.
  • .ins-Dateien, die zum Erzeugen von Codedateien aus Quelldateien dienen, werden nun einzeln bereitgestellt statt für ganze Unterverzeichnisse, was Updates vereinfacht.
  • Das multicol-Paket erhielt Korrekturen und erhielt eine Erweiterung, um abhängig davon, in welcher Spalte man sich gerade befindet, Code auszuführen.
  • tabularx lockert die Bedingungen für das Platzieren von \tabularx und \endtabularx in der Definition neuer Umgebungen.
  • showkeys erhielt Fehlerbehebungen für die Verwendung am Beginn von Listen-Elementen sowie bei Gruppierung mit geschweiften Klammern innerhalb des optionalen Arguments von \cite.
  • Im color-Paket gibt es jetzt den Befehl \nopagecolor.
  • In graphicx verträgt der Befehl \rotatebox nun Werte, die Absatzumbrüche mit \par oder Leerzeile enthalten.
  • Ebenfalls kann keyval nun mit \par und Leerzeilen in Werten umgehen.

Einzelheiten kann man in den aktualisierten Dokumentationen der jeweiligen Pakete nachlesen, sowie diese Informationen etwas ausführlicher in den LaTeX-News, Ausgabe 21.

Solche Updates werden mit Versionssprüngen von TeX Live abgestimmt. Version 2013 ist aktuell eingefroren, daher erhält man das Update mit der pretest-Version 2014 über CTAN oder von ctan.org/tex-archive/macros/latex/base, bis TeX Live 2014 freigegeben wird.

LaTeX2e kann mit dem expl3-Paket bereits für LaTeX3 geplante Features verwenden. Auch hier wird es demnächst Neuigkeiten geben.

04. Mai 2014 von Stefan Kottwitz
Kategorien: LaTeX, Neuigkeiten | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert