DANTE 2017 – Tag 3 – Nachmittag

Uwe Ziegenhagen begann den Nachmittag mit einem Vortrag über die Erstellung einer neuen Bib-Datei für die DTK, basierend auf BibLaTeX.

Leo Arnold und Uwe Ziegenhagen erstellten ein Repository auf https://github.com/dante-ev/dtk-bibliography.

Alle DTKs seit 1989 sind nun bearbeitet und ergeben eine PDF-Datei von aktuell 75 Seiten. Das Verzeichnis ist importierterbar in Jabref, so kann man Exportfilter verwenden, wie zu DocBook und HTML.

Da der Vortrag recht kurz war, setzte er mit einem weiteren Thema fort: seitenweise Versionsverwaltung.

Ausgangspunkt war der Bedarf, auf jeder Seite im Kopf vermerken, wann sie geändert wurde. Das sah nach einem Job für Apache Subversion (SVN) an.

Im Gegensatz zum dezentralen Git arbeitet Subversion ist zentral.

Ein guter SVN-Client ist TortoiseSVN. Empfohlen ist, eine anderen Rechner als Subversion-Server zu verwenden, oder ein gutes Backup. VisualSVN-Server eignet sich, das ist Apache mit Subversion-Erweiterung und in einer Basisversion kostenlos.

Jede einzelne Seite wird als separates Dokument Seite-<Nummer>.tex mit \include eingebunden. Jede Seite ist in das SVN repository eingecheckt.

Es wird das Paket svn-multi verwendet. Damit können SVN keywords auch für Teildokumente gesetzt werden. Weiterhin das Paket currfile, um den Dateinamen in den Seitenkopf zu schreiben. Dann wurde Code vom Paket varsfromjobname übernommen, um die Seitenzahl-Information aus dem Dateinamen herauszuziehen.

Als Liste für ein Verzeichnis von Änderungsdatum und Versionen kann man ein Verzeichnis definieren. Oder man nutzt ein vordefiniertes, wie das Abbildungsverzeichnis.

Siep Kroonenberg folgte, mit einem Vortrag über den TeX Live Launcher Tlaunch. Sie betreut eine TeX Live Installation für die Rijksuniversiteit Groningen (RUG). Hier wie in anderen Netzwerk-Installationen (zentral verwaltete Windows-PCs, Roaming Profiles, Remote Desktop Support, begrenzte Nutzer-Rechte), sollen die Einstellungen pro Nutzer erfolgen, jedoch die Software selber soll im Netz liegen.

Mit TeX Live bereits installiert im Netz, muss Windows noch konfiguriert werden (Startmenü-Einträge, Bindung Datei-Endung an TeX-Editor, sowie weitere TeX-Tools ins Startmenü u.a.).

Tlaunch ist ein Programm mit Menüs und Buttons für TeX-Programm-Aufrufe. Es ist wie ein Wrapper für die TeX-Programm-Sammlung, anstelle des Windows-Startmenüs.

Man kann den Launcher durch eine ini-Datei konfigurieren: Datei-Endungen mit Programmen verknüpfen, Datei-Typen definieren, Menüs definieren, Programme als Menü-Eintrag oder Symbol hinzufügen, Einträge für Dokumentations-PDFs oder Dateibetrachter diverser Formate hinzufügen, und Suchpfade festlegen.

Das nächste TeX Live Release soll den Launcher unterstützen und auf Wunsch installieren.

An der RUG sind im Launcher als Programme vorinstalliert: TeXstudio, TeXnicCenter, LyX, SumatraPDF, JabRef, epspdftk, und der LaTeX Haus-Stil. Der Nutzer kann z.B. einen Editor als voreingestellt auswählen. Das geschieht in einem Tools-Menü, wo man auch Umwandlungs-Programme findet und einen Kommandozeilen-Modus. Der Dokumentations-Abschnitt enthält ausgewählte PDFs zu LaTeX, Editor-Hilfe und Haus-bezogene Infos.

Für einige Programme sind Anpassungen nötig (Config in Anwender-Profil kopieren, Ausgabe-Profile oder anderes in die User-Registry eintragen). Das geschieht in einem Post-Config-Skript.

Allgemeine Datei-Endungs-Verknüpfungen sind nicht portabel, Nutzer-eigene Endungs-Verknüpfungen hingegen schon, doch sie können nicht einfach per Programm verändert werden.

Weitere Informationen gibt es auf CTAN: http://ctan.org/pkg/tlaunch

Ulrike Fischer gab eine kleine Einführung in expl3. Das ist die Sprache von LaTeX3, sozusagen der Unterbau. Es ist aktuell auch nutzbar und wird aktiv eingesetzt. Es enthält viele nützliche Programmiertools, die man im Alltag schon gut gebrauchen kann.

Sie gab einen kleinen Excurs in Catcodes und erklärte dann die expl3-Syntax. Das soll hier mal nicht wiedergegeben werden, es steht ja in der Doku. Es folgten Beispiele für Schleifen über Listen, sowie die Verwendung von Sequenzen (wie arrays). Weiterhin stellte sie das fp-Modul vor, das voll expandierbare Berechnungen erlaubt, sowie das Property-Modul (so etwas wie hashes).

Detaillierte Dokumentation:

Dann sprach sie noch über die neue Schriftkodierung TU. Seit neuestem startet LuaLaTeX bereits von vornherein mit OpenType Unterstützung, ohne dass das Paket fontspec geladen werden muss, Schriftcodierung ist TU. Das hat vorläufig einige Warnungen beim Übersetzen zur Folge (unbekannte Codierung), wenn gewissen Paketen TU noch unbekannt ist, es kann noch einige Ungereimtheiten geben, bis es sich völlig etabliert hat.

Abschließend dankte Martin Sievers den Vortragenden und im Namen aller insbesondere Helga Schwendicke vom DESY für die Organisation des Meetings: Seminarraum, Kaffee-Pausen, Restaurant-Essen, Bus-Transfers, Informationen – DANKE!

 

24. März 2017 von Stefan Kottwitz
Kategorien: DANTE, Veranstaltungen | Schreibe einen Kommentar

DANTE 2017 – Tag 3 – DocBook zu LaTeX

Holger Bast vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und Patrick Gundlach (speedata) stellten einen Weg vor, wie man ausgehend von DocBook komplexe Dokumente in LaTeX erzeugt.

Mit LibreOffice kämpfte man beim Erstellen von technischen Dokumenten mit leeren Seiten, verrutschten Grafiken uvm. und migrierte zunächst auf LaTeX. Zu den Anforderungen gehören

Weiterlesen →

24. März 2017 von Stefan Kottwitz
Kategorien: DANTE, Veranstaltungen | Schreibe einen Kommentar

DANTE 2017 – Tag 3 – Geisteswissenschaften

Andreas Dafferner von der Heidelberger Akademie der Wissenschaften hielt einen Vortrag über die Digitalisierung von Kirchenordnungen aus dem 16. Jahrhundert. Das Ziel ist, sie online verfügbar zu machen. Es handelt sich um 30 alte Bände mit ca. 18.000 Seiten, die in einem Jahr digitalisiert werden sollen. 99,9% Genauigkeit ist der Anspruch, was Nachkorrigieren erfordert. Am Ende soll ein Buch entstehen und es ebenfalls online als PDF veröffentlicht werden. Ein Gesamtindex soll produziert werden.

Der Workflow wurde als Grafik gezeigt: von Scannen mit 600 dpi in TIFF über einen Roboscanner, Texterkennung durch OCR, XML-Aufbereitung mit PoCoTo (Post-Correction-Tool), Erzeugung von TXT und dann Verwendung von LaTeX und Xindy für das Generieren von PDF-Datei und Index. Es wurde Perl zur Erzeugung von Index-Daten verwendet sowie eine angepasste Xindy Stildatei, mit LuaLaTeX wurden dann PDF und Index mit 3 Ebenen ausgegeben.

Weiterlesen →

24. März 2017 von Stefan Kottwitz
Kategorien: DANTE, Veranstaltungen | Schreibe einen Kommentar

DANTE 2017 – Tag 2 – Nachmittag Teil 2

Klaas Posselt von der PDF Association hielt einen Vortrag über PDF/UA, den Standard für Barrierefreiheit. Barrierefreiheit meint auch Barierearmut und überhaupt Zugänglichkeit. Letzteres trifft auch eher den amerikanischen Begriff “accessibility”.

Ziele sind Gleichberechtigung und Inklusion, daneben aber auch die Erzeugung maschinenlesbarer Dokumente. Angenehmer Nebeneffekt: sie sind Suchmaschinen-optimiert. Das Gesamtziel ist: Gleichberechtigter Zugang für alle. Das bezieht sich nicht nur auf Blinde und Sehgeschädigte – mancher kann auch keine Maus zur Anzeige-Steuerung verwenden.

Weiterlesen →

23. März 2017 von Stefan Kottwitz
Kategorien: DANTE, Veranstaltungen | Schreibe einen Kommentar

DANTE 2017 – Tag 2 – Nachmittag Teil 1

Doris Behrend hielt einen Vortrag über automatisierte Zertifikats-Erstellung in Projektseminaren. Sie arbeitet am Gymnasium und teilt ihre Erfahrungen aus der Lehre. Sie erläuterte die Vorgaben aus den Kultusministerielle Bekanntmachungen (KMBEK) die nicht in jedem Fall völlig realistisch wirkten, von Arbeit mit externen Firmen bis hin zu Kompetenzbewertungen. Fachkompetenz (klar), Methodenkompetenz (etwa Arbeitsmittel), Sozialkompetenz (klar), Selbstkompetenz (hä?). Bewertung darf den Eintritt ins Berufsleben nicht erschweren. Wie macht man das denn… alles Einser? Vom Institut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) gibt es klangvolle Texte, die als Hilfestellung gedacht sind.

Ihr Beispiel als Projektseminar war ein Seniorencomputerkurs. Hierin halfen Schüler teilnehmenden Senioren, Computer zu verstehen, hielten Kurzvorträge und begleiteten die Arbeit am Computer. Verlauf und Ergebnisse des Projektes wurden pro Schüler bewertet. Die Bewertungen wurden in eine Excel-Datei geschrieben.

Weiterlesen →

23. März 2017 von Stefan Kottwitz
Kategorien: DANTE, TUG | Schreibe einen Kommentar

DANTE 2017 – Mitgliederversammlung

Martin Sievers eröffnete die Mitgliederversammlung (MV). Er stellte fest, dass fristgemäß eingeladen wurde, und die MV beschlussfähig ist. Zunächst listete er die Tagesordnung auf. Mit der Vorstellung des Vorstands fuhr er fort, die anwesenden Vorstandsmitglieder standen kurz auf.

Er gab dann den Bericht des Vorstands. Zunächst zum Büro des Vereins, vom Kauf neuer Stühle, einer USV und eines Zweit-PCs mit Plan der Umrüstung auf Linux. Der Kabelsalat im Büro wurde behoben und eine erste Entsorgungsrunde durchgeführt. Von veralteter Vereinsverwaltungssoftwar VEWA wird zu JVerein gewechselt.

Zum Server und zur Webseite www.dante.de: SSL-Zertifikate werden von HostEurope bezogen. Die Entwickung von Lenya eingestellt und einn Umstieg auf anderes CMS wurde angeraten. Die Webseite wurde überarbeitet. Uwe Ziegenhagen stellte eine WordPress-Version der Vereinsseite vor, sie liegt aktuell auf www.dante-ev.de. Patrick Gundlach wies darauf hin, dass Mithilfe wünschenswert ist und man bei jeder Gelegenheit dazu einladen sollte.

Zur Zusammenarbeit mit der TUG: Der Preis für kombinierte Mitgliedschaft DANTE und TUG kostet dieses Jahr 58 Euro. Es gab die Anmerkung, dass es dieses Jahr eine günstigere rein elektronische Mitgliedschaft bei der TUG gibt, die man evtl. auch in der Kombination mit DANTE anbieten könnte. Martin Sievers teilte noch mit, dass bis 9. April sind Wahlen zum TUG-Board statfinden. Drei DANTE-Mitglieder stehen hier auch zur Wahl.

Eine Bemerkung zur Vereinsmailingliste: der Ton ist nicht immer angemessen, nach einer Eskalation im Herbst gab es einen Austritt, es wird stärker moderiert werden. Mitschreibende sollten mal schauen, zukünftig etwas taktvoller zu sein.

Ein Blick auf vergangene Tagungen und Messen, an denen DANTE sich zeigte:

Weiterlesen →

23. März 2017 von Stefan Kottwitz
Kategorien: DANTE, Veranstaltungen | Schreibe einen Kommentar

DANTE Treffen 2017 Tag 1 – Nachmittag zweiter Teil

Beim DANTE-Treffen setzte Günter Partosch fort. Sein Thema waren Überschriften.

Die Aufgaben von Überschriften sind ja:

  • Strukturierung des Textes
  • Visuelle Kennzeichnung
  • Querverweise

Er betrachtet mehrere Änderungsmöglichkeiten:

  • Größe
  • Aussehen wie Schriftart und evtl. Dekoration
  • Abstände davor und danach
  • Nummerierung

Weiterlesen →

22. März 2017 von Stefan Kottwitz
Kategorien: DANTE, Veranstaltungen | Schreibe einen Kommentar

DANTE Treffen 2017 Tag 1 – Nachmittag erster Teil

Der Nachmittag des DANTE-Treffens beginnt.

Nach dem Essen in der Kantine stellte Adelheid Grob neue und interessante Pakete vor, im Sinne von “Spaß mit LaTeX”.

Weiterlesen →

22. März 2017 von Stefan Kottwitz
Kategorien: DANTE, Veranstaltungen | 2 Kommentare

DANTE Treffen 2017 in Zeuthen – Tag 1 – Vormittag

Am DESY in Zeuthen bei Berlin findet gerade jetzt, vom 22. bis 24. März 2017, die Frühjahrstagung von DANTE statt.

Ich reiste am Vorabend an, mit dem ICE nach Berlin und der S-Bahn weiter nach Zeuthen. Das DESY ist nur ein paar Minuten vom S-Bahnhof entfernt. Zum Hotel ist es etwas weiter – etwa 30 Minuten Fußweg hatte ich zum Seehotel Zeuthen. Es gab schon ein Vorabendtreffen um 19:00 Uhr im Ristorante Cafe „Peperosa“. Doch wegen der späten abendlichen Anreise, und weil ich erst morgens von Triest zurück nach Hamburg kam vor der Weiterreise nach Berlin, bin ich dann doch nicht mehr hingelaufen.

8:30 begann die Registrierung, um 9:00 gab es ein Grußwort von Dr. Johannes Knapp. Er stellte DESY vor, mit dessen Geschichte und aktuellen Projekten, von Teilchenphysik über Beschleuniger bis zu Photonen-Forschung.

Durch den weiteren Vormittag führte Uwe Ziegenhagen mit einem Workshop über die Zusammenarbeit von LaTeX und Python. Zunächst führte er in die Skriptsprache Python an sich ein, also in die Grundlagen der Syntax von Strings und Listen über Dictionaries (key-value Paare) bis zu Ablaufsteuerung und Funktionen.

Weiterlesen →

22. März 2017 von Stefan Kottwitz
Kategorien: DANTE, Veranstaltungen | Schreibe einen Kommentar

Teilweise Senkung der TUG-Mitgliedsbeiträge in 2017

Eine Neuigkeit für 2017: als Schüler, Student oder anders Ermäßigungsberechtigter kann man bereits für 15$ Jahresbeitrag Mitglied bei der TeX Users Group werden. Das betrifft die “elektronische” Mitgliedschaft bei Anmeldung bis Ende März (“early bird”). In dem Fall erhält man zwar nicht das TUGboat Mitglieder-Journal auf Papier und nicht die TeX-DVD, hat aber online Zugriff auf die TUGboat-Ausgaben und TeX-Software.

Die reguläre (elektronische, early bird) Mitgliedschaft gibt es für 45$. Nicht-elektronische Mitgliedschaften bleiben beitragsstabil.

Mitglied bei der TUG oder bei DANTE zu werden, ist ein hervorragender Weg, TeX-Aktivitäten zu fördern, wie

  • Weiterentwicklung von TeX Live,
  • Veranstaltung von TeX-Konferenzen,
  • Herausgabe von TeX-Zeitschriften wie TUGboat und die TeXnische Komödie,
  • Unterstützung von Projekten wie LaTeX3, CTAN, LuaTeX, MetaPost und Schrift-Entwicklung.

Lust, Mitglied zu werden?

 

01. Januar 2017 von Stefan Kottwitz
Kategorien: DANTE, TUG | Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel

Neuere Artikel →