In folgendem Minimalbeispiel sind die Rämnder zu groß. Ich möchte die Randeinstellungen so hinbekommen, dass auch nach dem Drucken das rauskommt was ich eingestellt habe (oben 2,5 cm; unten 2,0 cm; links 3,0 cm und rechts 2,0 cm). Wie geht das?

Open in writeLaTeX
\documentclass[pdftex,a4paper,11pt,parskip]{scrreprt}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{microtype} %Mikrotypographie Eventuell mit [final]
\usepackage[xspace]{ellipsis}
\usepackage[section]{placeins} %für floatbarrier
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[ansinew]{inputenc}
\usepackage[scaled]{uarial}
\usepackage[left=3cm,right=2cm,top=2.5cm,bottom=2cm,includeheadfoot]{geometry}
\renewcommand*\chapterpagestyle{scrheadings}
\usepackage{titlesec}
\parskip\medskipamount
\titlespacing{\chapter}{0pt}{*2}{*1.5}
\titlespacing{\section}{0pt}{*2}{*1.5}
\titlespacing{\subsection}{0pt}{*2}{*1}
\titlespacing{\subsubsection}{0pt}{*1}{*1}
\renewcommand*\familydefault{\sfdefault}
\usepackage[]{setspace}
\setstretch{1,2}

\usepackage{blindtext}

\usepackage{fancyhdr}%Kopf- und Fußzeile
\pagestyle{fancy}
\renewcommand{\headrulewidth}{1pt} %Linie oben
\fancyhf{}
\fancyhead[L]{\nouppercase{\leftmark}} %Kopfzeile links bzw. innen
\fancyhead[R]{\thepage} %Kopfzeile rechts bzw. außen

\begin{document}
\Blinddocument
\end{document}

gefragt 14 Nov '14, 11:43

wiewowas's gravatar image

wiewowas
28921831
Akzeptiert: 80%

bearbeitet 16 Nov '14, 07:56

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k113060

Von Deinen Einstellungen des geometry Pakets her sieht das schonmal gut aus. Das mit dem "dass auch nach dem Drucken das rauskommt was ich eingestellt habe" ist etwas problematisch, weil jeder Drucker an allen Rändern ein wenig abschneidet, sodass keine Tinte/Toner neben das Papier geht während dem Drucken. N.B.: Den \parskip bitte nicht von Hand setzen sondern über, z.B. \documentclass[parskip=half]{scr...}.

(15 Nov '14, 04:31) Henri

Am Drucker liegt das nicht... ich bekomme unter genau 1cm mehr Rand und oben etwa 5mm. Ich brauche den Platz!

Was hat das mit dem parskip auf sich? Wieso soll man das nicht machen und wieso doll ich den auf "half" setzen?

(15 Nov '14, 04:57) wiewowas
1

Lade mal das Paket showframe und drucke dann Deine Seite aus. Kontrolliere dabei, dass in den Druckereinstellungen nicht "Anpassen" oder ähnliches aktiviert ist. Bei meinem Drucker stimmen dann die Ränder mit den Angaben bei geometry überein, wobei top der Abstand vom Rand bis zur Kopfzeile und bottom der Abstand vom Rand bis zur Fußzeile ist. Du verwendest doch schon die Klassenoption parskip, was parskip=full entspricht. Lasse also die Zeile mit \parskip\medskipamount weg.

(15 Nov '14, 06:54) esdd

showframe zeigt mir, dass der rand rechts 0,5cm, oben 1cm, unten 1,5cm und links 0,5 zu breit ist! Langsam läuft mir die Zeit weg... Hat noch jemand eine Idee?

(16 Nov '14, 17:47) wiewowas

Zeigt Dir showframe Maße an? Ich muss die Abstände entweder vom PDF-XChangeViewer ausmessen lassen oder eine Seite ausdrucken und mit Lineal ausmessen.

(16 Nov '14, 18:34) esdd

Hab gedruckt und mit dem Lineal gemessen... Könnte am Drucker liegen, um das auszuschließen hab ich die PDF mit 100% anzeigen lassen und ein Geodreieck an den Bildschirm gehalten =)

(17 Nov '14, 03:05) wiewowas

Bei mir ist ein vom Viewer mit 100% angezeigtes PDF breiter als eine vor den Bildschirm gehaltene A4 Seite ;-)

(17 Nov '14, 03:24) esdd
Ergebnis 5 von 7 Alle anzeigen

Zum einen musst Du darauf achten, dass Dein Drucker die Größe des Dokuments nicht anpasst. Das lässt sich in der Regel in den Einstellungen des Druckers festlegen.

Zum anderen verwendest Du die Paketoption includeheadfoot beim Laden von geometry. Damit legst Du fest, dass top der Abstand von der oberen Papierkante bis zur Kopfzeile ist und bottom der Abstand von der unteren Papierkante bis zur Fußzeile. Wenn Du dagegen möchtest, dass top und bottom jeweils die Abstände vom Rand bis zum eigentlichen Textkörper sind, dann lasse die Option includeheadfoot weg.

Open in writeLaTeX
\documentclass[parskip]{scrreprt}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{microtype}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[ansinew]{inputenc}
\usepackage[scaled]{uarial}

\usepackage[
  showframe,% Seitenlayout anzeigen
  left=3cm,
  right=2cm,
  top=2.5cm,
  bottom=2cm,
  %includeheadfoot
]{geometry}

\usepackage{blindtext}
\begin{document}
\Blinddocument
\end{document}

Ergebnis ohne includeheadfoot:

alt text

und zum Vergleich mit includeheadfoot

alt text

Wenn man möchte, kann man sich aber auch das Layout mit den für das aktuelle Dokument gültigen Maßangaben anzeigen lassen. Dazu lädt man das Paket layout und verwendet am Anfang des Dokumentes den Befehl \layout. Unterstützung für das Umrechnen von 1inch bzw. 1pt in cm findet man zum Beispiel hier.

alt text

Permanenter link

beantwortet 16 Nov '14, 19:10

esdd's gravatar image

esdd
14.2k53251

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×73
×13

Frage gestellt: 14 Nov '14, 11:43

Frage wurde angeschaut: 4,990 Mal

Zuletzt aktualisiert: 17 Nov '14, 03:24