Duplikat zu »Wie stelle ich die Codierung meines Dokumentes am besten ein?«. Für weitere Ausführungen und Antworten siehe dort, sowie die Links in unterstehenden Kommentaren.


Habe Text vor Jahren mit Debian_Linux erstellt. Jetzt habe ich unter Windows Tex live mit Texmaker installiert und möchte die Datei öffnen. Präambel:

Open in writeLaTeX
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[utf8x]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}

Auf der Konsole erhalte ich folg. Meldung:

Open in writeLaTeX
! Package ucs Error: Unknown Unicode character 65533 = U+FFFD,
(ucs)                possibly declared in uni-255.def.
(ucs)                Type H to see if it is available with options.

Und nach der Eingabe von H erhalte ich:

Open in writeLaTeX
Unicode character 65533 = U+FFFD:
REPLACEMENT CHARACTER
Character is not defined in uni-*.def files.
Enter I!<RET> to define the glyph.

Was muss ich in der Präambel ändern?

1) Hier das MinimalBeispiel:

Open in writeLaTeX
\documentclass[a4paper,12pt]{article}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[latin1]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{pifont}
\begin{document}

%\raisebox{lift}[oberl�nge][unterl�nge]{text}
Der \textbackslash raisebox-Befehl stellt Text um die angegebene L�nge

\end{document}

Das � erscheint in der Ausgabedatei in drei Zeichen, nämlich: ein i mit einem Doppelpunkt, gefolgt von einem auf dem Kopf gestellten Fragezeichen und 1/2.

2)Bei einigen Dateien, die ich öffne erscheint der Text mit diesem �, das immer ä,ü, und ö repräsentiert, aber manchmal in der Ausgebedatei nachdem Durchlauf korrekt dargestell wird.

3)"Du hast entweder ein normalerweise ungültiges Zeichen, das durch den Unicode Replacement Character ersetzt wurde, in Deiner Eingabe oder die Datei ist gar nicht UTF8 codiert." Das verstehe ich leider nicht.

gefragt 29 Dez '14, 15:49

enoma's gravatar image

enoma
11
Akzeptiert: 0%

bearbeitet 31 Dez '14, 08:35

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
5.8k12234

1

Du hast entweder ein normalerweise ungültiges Zeichen, das durch den Unicode Replacement Character ersetzt wurde, in Deiner Eingabe oder die Datei ist gar nicht UTF8 codiert. Ohne vollständiges Minimalbeispiel ist das schwer zu sagen. Vermutlich findest Du bei der Minimierung nach der verlinkten Anleitung bereits die problematische Stelle. Du musst also eher nicht die Präambel, sondern das Dokument ändern.

Und bist Du sicher, dass Du utf8x wirklich brauchst? Für westliche Sprachen genügt utf8 normalerweise und macht dann auch weniger Probleme.

(29 Dez '14, 16:46) saputello
1

Möglicherweise ein Doppel zu einer der anderen Fragen des Themas eingabecodierung.

(29 Dez '14, 16:52) saputello

@enoma: Bitte beachte, dass das hier kein Diskussionsforum ist. Antworten sind immer als Lösungen zum Problem der Frage zu verstehen. Ich habe daher Deine Antwort in einen Kommentar umgewandelt. Besser wäre allerdings, wenn Du ergänzende Informationen direkt in die Frage einarbeiten würdest.

(30 Dez '14, 11:20) saputello

@enoma: Bei Deinem neuen Beispiel stimmt offensichtlich die Codierung der Datei nicht mit der im Editor eingestellten Codierung überein. Eventuell stimmt sie auch nicht mit der bei inputenc angegebenen Codierung überein. Bitte schau Dir die anderen Beiträge zum Thema eingabecodierung (← diesen Link hatte ich bereits in einem früheren Kommentar angegeben!) an, angefangen mit der falschen Umlautdarstellung bis Einstellung der Codierung findet sich dort vieles.

(30 Dez '14, 11:26) saputello

Habe Hinweise studiert und die entsprechenden Änderungen vorgenommen. Erfolgreich! Danke Saputello.

(31 Dez '14, 07:56) enoma

@enoma Prima, dann schließe ich mal die Frage mit Link auf Duplikat zum leichteren Finden von Lösungen für später Hereinkommende. Allgemein wäre es übrigens toll, selbst gefundene Lösungen auch als Antwort zu posten. Es liest ja immer wieder jemand via google.

(31 Dez '14, 08:33) stefan ♦♦
Ergebnis 5 von 6 Alle anzeigen

Die Frage wurde aus folgenden Grund geschlossen: "Duplikat einer anderen Frage" durch stefan 31 Dez '14, 08:33

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×83
×40
×31
×20
×14

Frage gestellt: 29 Dez '14, 15:49

Frage wurde angeschaut: 1,539 Mal

Zuletzt aktualisiert: 31 Dez '14, 08:35