Hallo,

ich habe ein längeres Skript mit Latex geschrieben und dabei als Schriftart/-paket (?) stix (\usepackage{stix}) benutzt. Das funktioniert auch soweit gut bis ich das Skript dann ausgedruckt habe. Hier mal ein Bild:

Beispiel für das Problem

Im Ausdruck wurde aus "(" ein Nabla, nicht ganz im Sinne dessen, was ich wollte.

Nun meine Frage an euch: Kann man das beheben? Hängt das vielleicht mit dem Drucker zusammen? Oder ist der einzige Ausweg hier auf eine andere Schriftart auszuweichen? (Wobei ich die mathptmx und txfonts eigentlich nicht so gern mag, aber wenns halt nicht anders geht …)

gefragt 03 Jan '15, 10:26

beta's gravatar image

beta
7716
Akzeptiert: 100%

bearbeitet 04 Jan '15, 09:06

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k113060

@beta Off-Topic: Ist dieses Skript irgendwo frei verfügbar? Ich würde gerne mal reinschauen.

(04 Jan '15, 09:00) Henri

Hallo Henri, das Skript ist bislang nicht online, ich könnte es dir aber per Mail schicken.

(04 Jan '15, 09:14) beta

Das liegt am Druckertreiber. Du kannst versuchen pdf2ps test.pdf zu machen und dann das Postscript-File an den Drucker senden. Eine andere Variante ist xelatex, bzw. lualatex mit den Paketen fontspec und unicode-math zu verwenden und dort die Schriftart XITS zu laden.

Der Transfer von STIX zu XITS ist denkbar einfach. Der Vorteil von XITS ist, dass die Schrift viel mehr Symbole mitbringt als STIX. Außerdem gewinnt man durch Nutzung von unicode-math (und damit fontspec) volle Unicode-Unterstützung.

Dokument mit STIX

Übersetzen mit (pdf)latex.

Open in writeLaTeX
\documentclass{article}
\usepackage{mathtools}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[upint]{stix}
\newcommand*\diff{\mathop{}\!\mathrm{d}}
\begin{document}
\begin{align*}
  w_t(y,s)
  &= u_t(y,s) - \tilde{u}_t(y,s) \\
  &\stackrel{(8)}{=} -H(D u(y,s)) + H(D \tilde{u}(y,s)) \\
  &= -\int_0^1 \frac{\diff}{\diff r} H(D u(y,s) + (1-r) D \tilde{u}(y,s)) \diff r \\
  &= \underbrace{-\int_0^1 D H(D u(y,s) + (1-r) D \tilde{u}(y,s))}_{\eqqcolon -b(y,s)} D w(y,s) \\
  &= -b(y,s) D w(y,s)
\end{align*}
\end{document}

alt text

Dokumente mit XITS

Übersetzen mit lualatex oder xelatex.

Open in writeLaTeX
\documentclass{article}
\usepackage{mathtools}
\usepackage{unicode-math} % loads fontspec
\setmainfont{XITS}
\setmathfont[StylisticSet=8]{XITS Math}
\newcommand*\diff{\mathop{}\!\mathrm{d}}
\begin{document}
\begin{align*}
  w_t(y,s)
  &= u_t(y,s) - \tilde{u}_t(y,s) \\
  &\stackrel{(8)}{=} -H(D u(y,s)) + H(D \tilde{u}(y,s)) \\
  &= -\int_0^1 \frac{\diff}{\diff r} H(D u(y,s) + (1-r) D \tilde{u}(y,s)) \diff r \\
  &= \underbrace{-\int_0^1 D H(D u(y,s) + (1-r) D \tilde{u}(y,s))}_{\eqqcolon -b(y,s)} D w(y,s) \\
  &= -b(y,s) D w(y,s)
\end{align*}
\end{document}

alt text

Permanenter link

beantwortet 03 Jan '15, 11:13

Henri's gravatar image

Henri
10.1k31730

bearbeitet 04 Jan '15, 08:58

Ich habe den Umweg über ps getestet und es hat tatsächlich funktioniert. Ist zwar nicht optimal, aber besser als das ganze Dokument auf xelatex o.ä. umzumodeln ist es allemal. Danke!

(03 Jan '15, 11:38) beta

Welcher Druckertreiber macht denn warum sowas Seltsames?

(04 Jan '15, 09:13) Ulrike Fischer

Warum der Druckertreiber das macht? Wer weiß das schon. Der benutzte Drucker war ein Canon LBP5050

(05 Jan '15, 04:29) beta
1

@beta: Die Frage richtete sich eigentlich an Henri. Er hat mit soviel Überzeugung den Druckertreiber als Schuldigen genannt, dass er eigentlich mehr darüber wissen muss. Und ich fände es schon interessant zu verstehen, warum bei einer (?) Schrift, ein (?) Druckertreiber in einem (?, welchen?) Betriebssystem ein (?) Zeichen beim Druck in allen (?) oder einigen (?) Dokumenten "austauscht".

(05 Jan '15, 05:15) Ulrike Fischer
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×69
×30
×1
×1

Frage gestellt: 03 Jan '15, 10:26

Frage wurde angeschaut: 2,292 Mal

Zuletzt aktualisiert: 05 Jan '15, 05:15