Open in writeLaTeX
\documentclass[fontsize=11pt,paper=a4,twoside] {scrbook}%,onelinecaption,smallheadings
\usepackage{todonotes}
\usepackage{blindtext}
\usepackage[main=ngerman,icelandic,danish]{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc} 
\usepackage[nonumberlist,acronym]{glossaries} 
\renewcommand*{\acronymname}{Acrainmneacha}%
\renewcommand*{\acronymname}{Abkürzungsverzeichnis}%
\newacronym{Eintraege}{Eintraege}{Eintrag}
\newacronym{NATO}{NATO}{North Atlantic Treaty Organization}
\makeglossaries
\renewcommand*{\glspostdescription}{}
\usepackage[makeindex]{splitidx}
\usepackage[columns=2,itemlayout=abshang]{idxlayout}
\makeindex
\newindex[Personenregister]{Personen}
\newindex[Sachregister]{Sachen}
\newindex[Werkregister]{Quellen}
\newindex[Ortsregister]{Orte}

\begin{document}
\blindtext
Hier erscheint die \textcolor{red}{\gls{NATO}\sindex[Sachen]{NATO}}\sindex[Sachen]{NATO|see{North Atlantic Treaty Organization}} zum ersten Mal.
\blindtext
Hier die \textcolor{red}{\gls{NATO}}\sindex[Sachen]{NATO} zum zweiten Mal. \textcolor{red}{Bislang setze ich bei \gls{Eintraege} auch immer den \sindex[Sachen]{Eintrag} manuell. Kann ich das Ganze automatisieren, dass jedesmal bei einem \gls{Eintraege}, der entsprechende \sindex[Sachen]{Eintrag} gesetzt wird?}

\addcontentsline{toc}{section}{Sachregister}
\printsubindex[Sachen]
\printsubindex[Orte]
\printglossary[type=\acronymtype,style=long,toctitle=Abkürzungsverzeichnis]
\addcontentsline{toc}{section}{Abkürzungsverzeichnis}

\end{document}

gefragt 04 Jan '15, 02:19

Tischa's gravatar image

Tischa
92531953
Akzeptiert: 71%

bearbeitet 04 Jan '15, 09:01

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k113060


Dafür definiert man sich ein Makro, das alle gewünschten Aktionen, in diesem Fall also sowohl \gls als auch \sindex ausführt. Man könnte an dieser Stelle auch noch das \textcolor mit einbauen. Alternativ könnte man das aber auch in \glstextformat erledigen. Ich gehe hier einfach einmal davon aus, dass nur Einträge im Index rot werden sollen und Einträge ohne Index nicht. Dann ist es sinnvoll die Farbe mit in das neue Makro zu nehmen:

Open in writeLaTeX
\documentclass[fontsize=11pt,paper=a4,twoside] {scrbook}%,onelinecaption,smallheadings
\usepackage{todonotes}
\usepackage{blindtext}
\usepackage[main=ngerman,icelandic,danish]{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc} 
\usepackage[nonumberlist,acronym]{glossaries} 
\renewcommand*{\acronymname}{Acrainmneacha}%
\renewcommand*{\acronymname}{Abkürzungsverzeichnis}%
\newacronym{Eintraege}{Eintraege}{Eintrag}
\newacronym{NATO}{NATO}{North Atlantic Treaty Organization}
\makeglossaries
\renewcommand*{\glspostdescription}{}
\usepackage[makeindex]{splitidx}
\usepackage[columns=2,itemlayout=abshang]{idxlayout}
\makeindex
\newindex[Personenregister]{Personen}
\newindex[Sachregister]{Sachen}
\newindex[Werkregister]{Quellen}
\newindex[Ortsregister]{Orte}

\newcommand*{\glsindex}[2][Sachen]{%
  \textcolor{red}{\gls{#2}\sindex[#1]{#2}}%
}

\begin{document}
\tableofcontents

\chapter{Test}
\blindtext
Hier erscheint die \glsindex{NATO}\sindex[Sachen]{NATO|see{North Atlantic Treaty Organization}} zum ersten Mal.
\blindtext
Hier die \glsindex{NATO} zum zweiten Mal.

\cleardoublepage\csname phantomsection\endcsname
\addchaptertocentry{}{Sachregister}
\printsubindex[Sachen]
\printsubindex[Orte]

\cleardoublepage\csname phantomsection\endcsname
\addchaptertocentry{}{Abkürzungsverzeichnis}
\printglossary[type=\acronymtype,style=long,toctitle=Abkürzungsverzeichnis]

\end{document}

Ich habe noch ein paar weitere Änderungen vorgenommen, damit für die Glossare die richtigen Seiten ins Inhaltsverzeichnis geschrieben werden und auch die Verlinkung stimmt. Außerdem wird mit \addchaptertocentry die seit einiger Zeit offizielle Schnittstelle von KOMA-Script zum Einfügen von Kapiteleinträgen ins Inhaltsverzeichnis verwendet. Es gibt entsprechende Anweisungen auch für die anderen Gliederungsebenen.

Falls man auch die optionalen Argumente von \gls benötigt, muss man sich überlegen, ob man gleichzeitig auch das optionales Argument von \sindex wählbar machen muss und sich dann eine entsprechende, eindeutige Syntax einfallen lassen. Man kann sich dann ggf. auch für jeden Index eigene Befehle definieren, beispielsweise:

Open in writeLaTeX
\documentclass[fontsize=11pt,paper=a4,twoside] {scrbook}%,onelinecaption,smallheadings
\usepackage{todonotes}
\usepackage{blindtext}
\usepackage[main=ngerman,icelandic,danish]{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc} 
\usepackage[nonumberlist,acronym]{glossaries} 
\renewcommand*{\acronymname}{Acrainmneacha}%
\renewcommand*{\acronymname}{Abkürzungsverzeichnis}%
\newacronym{Eintraege}{Eintraege}{Eintrag}
\newacronym{NATO}{NATO}{North Atlantic Treaty Organization}
\makeglossaries
\renewcommand*{\glspostdescription}{}
\usepackage[makeindex]{splitidx}
\usepackage[columns=2,itemlayout=abshang]{idxlayout}
\makeindex
\newindex[Personenregister]{Personen}
\newindex[Sachregister]{Sachen}
\newindex[Werkregister]{Quellen}
\newindex[Ortsregister]{Orte}

\makeatletter
\newcommand*{\glsSachen}{%
  \@ifnextchar [%]
    \@glsSachen
    \gls@Sachen
}
\newcommand*{\gls@Sachen}[1]{%
  \@ifnextchar [%]
    {\gls@@Sachen{#1}}%
    {\textcolor{red}{\gls{#1}\sindex[Sachen]{#1}}}%
}
\newcommand*{\gls@@Sachen}{}
\def\gls@@Sachen#1[#2]{%
  \textcolor{red}{\gls{#1}[{#2}]\sindex[Sachen]{#1}}%
}
\newcommand*{\@glsSachen}[2][]{%
  \@ifnextchar [%]
    {\@@glsSachen[#1]{#2}}%
    {\sindex[Sachen]{#2}\gls[#1]{#2}}%
}
\newcommand*{\@@glsSachen}{}
\def\@@glsSachen[#1]#2[#3]{%
  \textcolor{red}{\gls[{#1}]{#2}[{#3}]\sindex[Sachen]{#2}}%
}
\makeatother
\begin{document}
\tableofcontents

\chapter{Test}
\blindtext
Hier erscheint die \glsSachen{NATO}\sindex[Sachen]{NATO|see{North Atlantic Treaty Organization}} zum ersten Mal.
\blindtext
Hier die \glsSachen{NATO} zum zweiten Mal.

\cleardoublepage\csname phantomsection\endcsname
\addchaptertocentry{}{Sachregister}
\printsubindex[Sachen]
\printsubindex[Orte]

\cleardoublepage\csname phantomsection\endcsname
\addchaptertocentry{}{Abkürzungsverzeichnis}
\printglossary[type=\acronymtype,style=long,toctitle=Abkürzungsverzeichnis]

\end{document}

Wie gesagt, so etwas braucht man nur, wenn man die beiden optionalen Argumente von \gls verwenden will.

Und natürlich könnte es sinnvoll sein, entsprechende Befehle auch für \Gls etc. zu definieren. Alternativ könnte man den Indexeintrag auch an die Formatierung des Begriffs knüpfen. Was sinnvoll ist, hängt stark davon ab, wie eng die Bindung zwischen \gls und der Erzeugung eines Indexeintrags sein soll.

Permanenter link

beantwortet 04 Jan '15, 06:18

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

bearbeitet 04 Jan '15, 06:56

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×20
×12
×6

Frage gestellt: 04 Jan '15, 02:19

Frage wurde angeschaut: 2,344 Mal

Zuletzt aktualisiert: 04 Jan '15, 09:01