Ich sitze zur Zeit an einem recht großen Dokument. Heute sind mir folgende Warnings aufgefallen:

Open in Online-Editor
[577] Utils.pm:144> WARN - BibTeX subsystem: warning: comma(s) at end of name (removing)
[578] Utils.pm:144> WARN - BibTeX subsystem: author, warning: comma(s) at end of name (removing)

Leider stehen im Log keinerlei näheren Information, wie man es sonst eigentlich von biber/biblatex gewohnt ist. Es wird mir also gesagt, dass ich irgendwo Kommas am Ende habe. Das ist ja erstmal kein spezifisches TeX-Problem sondern liegt an meinem bib-File.

Durch folgenden Vorschlag von @saputello konnte ich die Warnings auf diesen übrig gebliebenen Eintrag eingrenzen:

Open in Online-Editor
@InCollection{Blanc2009,
  Title                    = {Incremental Detection of Model Inconsistencies Based on Model Operations},
  Author                   = {Blanc, Xavier and Mougenot, and Mounier, Isabelle and Mens, Tom},
  Booktitle                = {Advanced Information Systems Engineering},
  Publisher                = {Springer Berlin Heidelberg},
  Year                     = {2009},
  Editor                   = {van Eck, Pascal and Gordijn, Jaap and Wieringa, Roel},
  Pages                    = {32--46},
  Series                   = {Lecture Notes in Computer Science},
  Volume                   = {5565},

  Doi                      = {10.1007/978-3-642-02144-2_8},
  ISBN                     = {978-3-642-02143-5},
  Language                 = {English}
}

Der Vorschlag war, das bib-File solange zu reduzieren und dann biber --tool name-der-bib.bib laufen zu lassen, bis ich den entsprechenden Eintrag finde.

Was ist nun an diesem Eintrag falsch?

gefragt 09 Feb '15, 08:48

ErnstZ's gravatar image

ErnstZ
541425
Akzeptiert: 83%

bearbeitet 10 Feb '15, 03:23

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

Wieviele \cite Du hast, ist doch egal. Entscheidend ist, wieviele Einträge Du in der bib-Datei hast. Die mit Halbierungssuche zu minimieren geht auch recht schnell. Du brauchst ja keinen einzigen neuen pdflatex-Lauf. biber-Läufe genügen und brauchen nicht viel Zeit. Und ob in der bib-Datei nun 1000 oder 10000 Einträge stehen ist letztlich eine Frage von max. drei bis vier biber-Läufen mehr oder weniger.

(09 Feb '15, 09:18) saputello
2

Also ich würde einen feature-request empfehlen, dass solche Warnungen (die meist harmlos sind) mit einer Zeilennummer ergänzt werden. https://github.com/plk/biber.

(09 Feb '15, 09:21) Ulrike Fischer

@ulrike das ist erst einmal eine gute Idee und habe ich gemacht: https://github.com/plk/biber/issues/60

P.S.: kannst du bitte den Punkt am Ende deines Links entfernen.

(09 Feb '15, 10:19) ErnstZ
1

Ich habe den Link nicht gemacht und auch den Punkt nicht hinzugefügt. Aber ich mache ihn weg, wenn du die Klammer und den Punkt aus deinem Link entfernst ;-). Edit: Hm, das werde ich nicht tun können. Ich kann den Kommentar nicht mehr editieren.

(09 Feb '15, 10:32) Ulrike Fischer

@saputello: wenn ich aber immer wieder halbiere, dann bekomme ich ja eine Menge nicht vorhandener Zitierungen, weil die Einträge entfernt wurden. Das ist auch nicht das gelbe vom Ei.

Da ich ein Versionskontrollsystem verwende habe ich die WOrking Copy jetzt mit der Revision von vorgestern verglichen, es muss sich in den letzten Tagen eingeschlichen haben. Aber auch da gab es keine Kommas am Ende irgendwelcher Autoren.

Na mal sehen, was der Feature Request ergibt.

(09 Feb '15, 10:45) ErnstZ

Saputello meinte wohl, dass du die bib halbieren sollst: Kommentiere dort die Hälfte der Einträge mit % aus, und rufe dann in der Kommandozeile biber --tool name-der-bib.bib auf. Dann siehst du in welcher Hälfte das Problem ist.

(09 Feb '15, 11:07) Ulrike Fischer

Ah ok, das mit der Kommandozeile versuche ich mal. Mir war nicht klar, dass man auch durch einen isolierten Aufruf, unabhängig von pdflatex, Ergebnisse erzielen kann.

(09 Feb '15, 12:12) ErnstZ

Ach verdammt, ich habe immer ans Ende der Zeile geschaut. Danke @Johannes, das war's. Und auch danke an @saputello, deine Strategie hat geholfen.

Was nun mit dieser Frage? Schließen?

(09 Feb '15, 13:15) ErnstZ

Ich würd vorschlagen, wart auf die Antwort von Phillip, eventuell baut er ja ne Zeilennummer ein. Dann kannst du deine eigene Frage beantworten. Bis jetzt ist das ja quasi nur ein Typo, wenn wir zu allen Typos ne Antwort schreiben wöllten ...

(09 Feb '15, 13:36) Johannes
1

Statt der Zeilennummer fände ich zumindest bei dieser Warnung den Schlüssel des Eintrags (Blanc2009) hilfreicher.

(09 Feb '15, 14:13) Clemens
1

Nebenbei: das Verpacken der Großbuchstaben in Klammern ({I}ncremental...) ist bei biblatex/biber (soweit ich weiß) nicht nötig.

(09 Feb '15, 14:18) Clemens

Ok, ich ändere die Frage und dann löscht ihr die Diskussion und setzt Johannes Kommentar als Antwort.

@Clemens: das Setzen der Großbuchstaben in Klammern habe ich mal bei JabRef aktiviert - vor vielen Jahren. Seitdem ich biber/biblatex verwende ist es nicht mehr nötig aber es stört auch nicht ;)

(09 Feb '15, 15:22) ErnstZ

@ErnstZ »aber es stört auch nicht« – Jein. Kompiliere mal ein Dokument mit \usepackage{libertine} mit pdflatex mit folgendem Inhalt Thomas {T}homas und vergleiche. Du wirst feststellen, das der erste Thomas eine Th-Ligatur hat, der zweite nicht. Da biber/biblatex die Klammern nicht entfernt, kann Dir sowas also grundsätzlich passieren.

(09 Feb '15, 15:42) Clemens

So, um diese Diskussion mal zum Abschluss zu bringen. Die Einstellung in meinem JabRef ist historisch gewachsen und ich habe sie nie wieder angefasst. Im UI wird das von JabRef ja alles transparent gehalten und man sieht das nur in der bib-Datei. Habe die Einstellung nun deaktiviert und JabRef hat es sogar drauf, die Klammern automatisch wieder zu entfernen. Das fand ich super. :) Wandelt nun jemand noch Johannes' Kommentar in eine Antwort um?

(10 Feb '15, 07:09) ErnstZ
Ergebnis 5 von 14 Alle anzeigen

and Mougenot, and

Der arme Mann oder die arme Frau Mougenot hat keinen Vornamen.

Permanenter link

beantwortet 09 Feb '15, 13:05

Johannes's gravatar image

Johannes
7.2k132759

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×127
×35
×30
×28
×15

Frage gestellt: 09 Feb '15, 08:48

Frage wurde angeschaut: 2,802 Mal

Zuletzt aktualisiert: 10 Feb '15, 07:39