Hallo liebe TeX User,

ich beschäftige mich schon eine Weile mit LaTeX zur Erstellung meiner Arbeit. Jedoch bekomme ich nach dem Umstieg von BibTex auf biblatex/biber ein Problem nicht in den Griff.

Sobald ich \usepackage[backend=biber, natbib=true, isbn=false, url=true, style=alphabetic]{biblatex} mit \usepackage[ngerman]{babel} benutze bekomme ich immer folgende Fehlermeldungen:

Open in Online-Editor
! Undefined control sequence.

Das Dokument wird auch erstellt...jedoch mit einem Schönheitsfehler! In meiner Kopfzeile steht dann: fromoriglanguage fromoriglanguage + der eigentliche Kapitelname

Sobald ich biblatex oder babel auskommentiere funktioniert alles wunderbar! Allerdings brauche ich das Literaturverzeichnis und zwar in deutscher Sprache.

Kann mir jemand evtl. meinen Fehler aufzeigen? Ich habe dazu ein Teil der TeX-Datei angefügt.

Beste Grüße, der NooB

Open in Online-Editor
\documentclass[pdftex,12pt,a4paper,titlepage,bibtotoc,liststotoc,numbers=noenddot]{scrreprt}

\usepackage[section]{placeins} %section verhindert, dass Bilder aus section hinausgleiten

\usepackage{booktabs}

\usepackage{amsmath}  %Mehrfachintegrale

\usepackage{ngerman}  %neue deutsche Rechtschreibung

\usepackage{a4wide}         % A4 Papier einstellen (erneut?)

%\usepackage[isolatin]{inputenc}

%\usepackage[latin1]{inputenc}

\usepackage[T1]{fontenc}                    % T1 Schriften verwenden

\addtokomafont{disposition}{\rmfamily}      % Schriftart der Überschrift wird angepasst

%\newcommand{\changefont}[3]{\fontfamily{cmss} \fontseries{m} \fontshape{n} \selectfont}    % Schrifart Im Dokument ändern

\usepackage{morefloats}

\usepackage{moreverb}

\usepackage{fancyhdr}

\usepackage{german,longtable}

\usepackage{flafter}

\usepackage{subfigure}

\usepackage{slashbox} %für diagonalen Strich in Tabelle

\usepackage{units}

\usepackage[utf8]{inputenc}

\usepackage{textcomp,latexsym}

\usepackage[ngerman]{babel}

\usepackage{desclist}

\usepackage{pdfpages}

\usepackage[pdfborderstyle={/S/U/W 1}]{hyperref}

\usepackage{desclist}

\usepackage[backend=biber, natbib=true, isbn=false, url=true, style=alphabetic]{biblatex}

\addbibresource{Literaturverzeichnis.bib}               %Bibliotheksdatei

%%-----------------------------------------------------------------------
%% Wasserzeichen

\iffalse

\usepackage{eso-pic}

\usepackage{graphicx}

\usepackage{color}

\usepackage{transparent}

\makeatletter

\newcommand\BackgroundPicture[3]{%

\setlength{\unitlength}{1pt}%

\put(0,\strip@pt\paperheight){%

\parbox[t][\paperheight]{\paperwidth}{%

\vfill

\centering\includegraphics[width=#2,angle=#3]{#1}

\vfill}}}

\makeatother

\AddToShipoutPicture{\BackgroundPicture{./Logo}{21cm}{0}} % "entwurf" ist das Bild, was als Hintergrund verwendet wird.

\fi

%%-----------------------------------------------------------------------
%% Header-Layout

\pagestyle{fancy}

\addtolength{\headwidth}{\marginparsep}

%\headheight=15pt

\fancyhf{}

\renewcommand{\sectionmark}[1]{\markright{\thesection\ #1}}

\chead{\rightmark}

\renewcommand{\headrulewidth}{0.4pt}

\renewcommand{\footrulewidth}{0.4pt}

% footer

\rfoot{\thepage}

%\setlength{\headheight}{20mm}

%\setlength{\footheight}{20mm}

%redefine plain pagestyle - used for chapter pages.

\fancypagestyle{plain}{

  \
  \rfoot{\thepage}

  \renewcommand{\headrulewidth}{0pt}
}

\setcounter{secnumdepth}{4} % Hier stellt man ein bis zu welcher Ordnung berschriften nummeriert werden (Beginnt bei 0 (Kapitel) und geht bis 5 (Subparagraph)

\setcounter{tocdepth}{4}    % Hier stellt man ein bis zu welcher Ordnung berschriften ins Inhaltsverzeichnis bernommen werden (ebenfalls 0 - 5)

%
%%-----------------------------------------------------------------------
%%Hier geht's los

\usepackage{here}

\renewcaptionname{ngerman}{\figurename}{Abb.}

\renewcaptionname{ngerman}{\tablename}{Tab.}

\usepackage[margin=10pt,labelfont=bf]{caption} %Schriftgröße einstellen

\begin{document}

%\input{Deckblatt.tex}

\input{./Titelseite/Titelseite.tex}

\clearpage

\input{./Grundlagen/Grundlagen.tex}

\input{./Grundlagen/Ziel_der_Aufladung.tex}

\input{./Grundlagen/Aufbau_und_Funktion_eines_Abgasturboladers.tex}

\input{./Grundlagen/Thermodynamik_der_Abgasturboaufladung.tex}

\input{./Grundlagen/Betriebsverhalten_von_Abgasturboladern.tex}

\nocite{*}

%\renewcommand{\bibname}{Literaturverzeichnis}      %BIBLATEX/BIBER

\printbibliography

\end{document}

gefragt 11 Feb '15, 05:16

TeX_NooB's gravatar image

TeX_NooB
111
Akzeptiert: 0%

bearbeitet 11 Feb '15, 06:15

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

1

Willkommen auf der TeXwelt! :)

(11 Feb '15, 05:18) Clemens
3

Das kommt von solchen unaufgeräumten Monsterpräambeln. Da laufen dann Paket rum, die stören. Wer babel und german und auch noch ngerman lädt, wird halt mit Fehlern bestraft. Abgesehen davon: Wenn du schon kein lauffähiges Beispiel lieferst, dann erwähne doch wenigsten den genauen Wortlaut der Fehlermeldung - es ist schon wichtig zu wissen, welcher Befehl eigentlich nicht definiert ist ...

(11 Feb '15, 05:44) Ulrike Fischer
1

Könntest Du bitte aus Deinem Code ein vollständiges Minimalbeispiel machen? So sind wir auf Spekulationen angewiesen, weil wir den Code erst nach eigenem Gutdünken erweitern müssen. Eventuell findest Du beim Minimieren sogar selbst das Problem und kannst hier eine Eigenantwort verfassen.

(11 Feb '15, 05:52) saputello

Du verwendest viele Dinge, die nicht empfehlenswert sind:

  • So sollte man die Pakete ngerman, german und babel nicht zusammen verwenden.
  • Das Paket a4wide sollte man besser gar nicht verwenden, da es ein Paket a4 verwendet, das man nicht verwenden sollte (siehe dazu beispielsweise l2tabu). Stattdessen kann man bei KOMA-Script einfach mit Option DIV bestimmen, wie weit die Seite genutzt wird (wobei aus typografischen Gründen eigentlich die Voreinstellung oder sogar die Einstellung von DIV=calc vorzuziehen wäre) oder man verwendet das Paket geometry und stellt alles entsprechend der Anforderungen ein.
  • fancyhdr ist zumindest mit einer KOMA-Script-Klasse nicht zu empfehlen und verursacht Warnungen, zum einen wegen der Verwendung mit einer KOMA-Script-Klasse zum anderen wegen der Verwendung veralteter Font-Befehle. Empfehlenswert ist stattdessen scrlayer-scrpage oder bei veraltetem KOMA-Script zumindest scrpage2
  • subfigure ist total veraltet. Offiziell wurde es durch subfig ersetzt. Der Autor von caption empfiehlt hingegen eher die Verwendung seines Pakets subcaption da das Zusammenspiel von caption und subfig in subfig wohl eher ungünstig gelöst wurde.
  • Statt units wäre siunitx zu empfehlen.
  • Das Paket here ist in der Regel eher überflüssig. Zum einen gibt es bei KOMA-Script u. a. \captionof für Beschriftungen ohne Gleitumgebung, zum anderen kommt die Verwendung häufig aus einem fehlenden Verständnis des Sinns von Gleitumgebungen. Das ebenfalls verwendete Paket caption, das man mit KOMA-Script eigentlich eher selten benötigt aber natürlich durchaus verwenden kann, bietet ebenfalls \captionof.
  • Die auskommentierte \changefont-Anweisung wird übrigens fast immer total falsch verwendet. Man sollte sie am besten ganz entfernen.
  • Manche Pakete wie desclist lädst Du auch mehrfach, was zwar zunächst kein Problem ist, aber schnell dazu werden kann, wenn man etwas ändert, weil es natürlich die Übersicht beeinträchtigt.

Das ganze sieht mir entweder nach einer dieser über die Jahre und das Weiterreichen von Hand zu Hand ungeschickt gewachsenen oder aus dem Internet recht wahllos zusammengewürfelten Präambeln aus. Siehe daher unbedingt: Minimale Vorlage vs. maximale Probleme.

Ich bin ziemlich sicher, wenn Du diese Punkte Stück für Stück beachtest, verschwindet Dein Problem von ganz alleine. Wenn nicht, solltest Du wirklich ein vollständiges Minimalbeispiel nach Anleitung machen, mit dem wir das Problem direkt nachvollziehen können. Und natürlich solltest Du dann die Fehlermeldung vollständig zitieren.

Permanenter link

beantwortet 11 Feb '15, 05:58

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

bearbeitet 12 Feb '15, 01:35

Hallo,

danke für deine konkrete Antwort, saputello.

Ich hab jetzt alle Ratschläge ausprobiert, jedoch kommen dadurch immer nur noch mehr Fehler in das Dokument! Beim weglassen von german oder ngerman wird im Dokument teilweise über Ränder geschrieben und ich bekomme hunderte Fehlermeldungen.

Als Anmerkung...das ist eine Vorlage von der Uni ;) Daher weiß ich nicht genau was jedes Paket bewirkt, es ist also keine wahllos zusammen gewürfelte präambel (zumindest nicht meinerseits)

(12 Feb '15, 15:14) TeX_NooB
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×127
×56
×29
×24
×12

Frage gestellt: 11 Feb '15, 05:16

Frage wurde angeschaut: 3,408 Mal

Zuletzt aktualisiert: 12 Feb '15, 15:14