Hallo zusammen,

mit dem Paket exams, schule oder auch selber kann man sich ja Umgebungen schaffen wie:

Open in Online-Editor
\begin{frage}  
Was ist 2+2?  
\end{frage}

\begin{antwort}  
Die Antwort ist 4.  
\end{antwort}

Diese kann man auch an- und ausschalten, so dass sie man sie im pdf-Dokument sehen kann oder auch nicht.

Hat man jetzt mehrere Frage/Antwortpaare untereinander (also immer abwechselnd: Frage, Antwort,...), kann man dann LaTeX anweisen, im Hauptdokument erst alle Fragen und dann alle Antworten auszugeben ohne es händisch sortieren zu müssen? Oder braucht man dafür dann doch ein kleines Skript mit Python etc.?

Konkreter: aus

Open in Online-Editor
\begin{frage}  
Was ist 2+2?  
\end{frage}

\begin{antwort}  
Die Antwort ist 4.  
\end{antwort}

\begin{frage}  
Was ist 2+3?    
\end{frage}

\begin{antwort}  
Die Antwort ist 5.  
\end{antwort}

soll der Lösungstext NACH dem Sortieren folgende Struktur haben:

Open in Online-Editor
\begin{frage}  
Was ist 2+2?  
\end{frage}

\begin{frage}  
Was ist 2+3?
\end{frage}  
\newpage
...  
\begin{antwort}  
Die Antwort ist 4.  
\end{antwort}  
\begin{antwort}  
Die Antwort ist 5.  
\end{antwort}

Vielen Dank!

gefragt 03 Mär '15, 09:59

typ42's gravatar image

typ42
19313
Akzeptiert: 100%

bearbeitet 03 Mär '15, 18:37

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k112960

2

Das geht zum Beispiel mit dem Paket exsheets. Dort gibt man Fragen und Antworten genau wie beschrieben ein, aber nur die Fragen werden ausgegeben, die Lösungen dann dort, wo man \printsolutions eingibt.

(03 Mär '15, 10:04) Clemens

ok, danke; wie immer ein kompetente antwort von clemens.

(03 Mär '15, 11:53) typ42

also wenn die orthografie bemerkung an mich gerichtet ist, dann verstehe ich sie (außer einem kommafehler) nicht.auch die bemerkung zur formatierung verstehe ich nicht. ein lauffähiges beispiel habe ich nicht, sonst würde ich ja nicht frage.

(03 Mär '15, 14:16) typ42
1

Deine Shift-Taste ist nicht defekt, was das NACH deutlich beweist. Vergleich bitte, wie Code in dieser Antwort (was keine ist) dargestellt wird, und wie das weiter oben aussieht. Bitte lies dir die FAQ durch, dort erhältst du bereits erste Hinweise, wie diese Seite funktioniert. Hinweise zur die Erstellung eines Minimalbeispiels.

(03 Mär '15, 14:34) Johannes

oh man, sag mir doch einfach was du willst.... wenn ich ein minimalbeispiel hätte würde ich es posten und nicht fragen. wenn euch irgendeine formatierung nicht passt, dann sagt was euch daran stört.

(03 Mär '15, 14:42) typ42
1

Also langsam werde ich müde, du hast wieder eine Antwort gepostet, anstatt zu kommentieren. Du hast wieder keine Großschreibung. Du hast dir die Hinweise zu Minimalbeispielen nicht durchgelesen, sonst wüsstest du was zu machen ist. Weiterhin, wird bei uns Code markiert, somit kann dieser einfach mit einem Online-Compiler übersetzt werden. Das kann ganz praktisch sein, wenn man in der Mittagspause ein Beispiel mit dem Smartphone testen will. Vorraussetzung, das Ding muss kompilierbar sein.

(03 Mär '15, 14:59) Johannes
1

Um Code (u. a.) zu kennzeichnen, verwende bitte Markdown (Markdown-Sandkasten. Und nur um ganz sicher zu gehen, Worte in blau sind Hyperlinks, wenn du darauf klickst, wirst du auf eine Seite mit weiteren Hinweisen geleitet.

(03 Mär '15, 14:59) Johannes

@Clemens hat dich bereits auf das Paket exsheets hingewiesen. Spontan fiele mir auch noch How to defer content to a later part of the document? ein. Bringt dich das in irgend einer Art und Weise weiter? Dann passe bitte deine ursprüngliche Frage durch editieren an.

(03 Mär '15, 15:01) Johannes

nun, ich habe mir die hinweise (auch schon vorher) durchgelesen. ich weiss nicht was das problem ist. ich denke mein problem ist verständlich. was meine ortografie und mein leseverständnis betrifft, muss ich ich darauf hinweisen, das ich legastheniker bin. ich schreibe alles klein. den code werde ich in zukunft besser markieren. das tut mir leid.ich versuche das alles im besten wissen und gewissen zu erfüllen.

(03 Mär '15, 15:37) typ42
3

@typ42 ich habe Deine »Antworten« in Kommentare umgewandelt, da das Antwortfeld für Lösungen der oben gestellten Frage gedacht ist. Für Nachfragen und Kommentare gibt es die Kommentarfelder, um Ergänzungen zu bringen, kann man auch seine Frage überarbeiten, dafür gibt es den »Bearbeiten«-Link unten links unter der Frage. Auf der TeXwelt läuft es ein wenig anders als in anderen Foren. Muss man sich erst dran gewöhnen, aber man merkt die Vorteile eigentlich recht schnell.

(03 Mär '15, 18:31) Clemens
1

@typ42 Dein längeres Beispiel hab ich auch mal in Deine Frage eingearbeitet. Kannst das ja selbst noch mal bearbeiten, wenn es Dir so nicht gefällt.

(03 Mär '15, 18:38) Clemens

@typ42: Ich bin selbst Legastheniker (wenn auch nicht in Extremform) und kann daher halbwegs beurteilen, wie man Texte mit Hilfe der inzwischen in allen Browsern verfügbaren Rechtschreibkorrektur zustande bringt. Auch hilft es sehr, eigene Texte nach einiger Zeit noch einmal zu lesen. Zumindest Mühe kann man sich geben. "Ich kann das ohnehin nicht" ist dagegen eine selbst erfüllende Prophezeiung. Keine vollständigen Minimalbeispiele und kein korrektes Markdown zu verwenden und Ergänzungen zur Frage als Antwort zu posten hat auch nichts mit Legasthenie zu tun.

(04 Mär '15, 03:31) saputello
Ergebnis 5 von 12 Alle anzeigen

Wie ich schon in einem Kommentar angedeutet habe, ist das ziemlich genau das, was das Paket exsheets macht. Ein kleines Beispiel:

Open in Online-Editor
\documentclass{scrartcl}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}

\usepackage{exsheets}

\begin{document}

\section{Übungen}
\begin{question}  
  Was ist $2+2$?  
\end{question}
\begin{solution} 
  Die Antwort ist $4$.  
\end{solution}

\begin{question}  
  Was ist $3+7$?  
\end{question}
\begin{solution} 
  Die Antwort ist $10$.  
\end{solution}

\section{Lösungen}
\printsolutions

\end{document}

alt text

Permanenter link

beantwortet 03 Mär '15, 18:40

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k112960

1

Wenn ich es richtig verstanden habe, soll bei den Lösungen nochmal der Aufgabentext aufgeführt werden. Also z.B. 2 Seiten:

  1. Seite: Aufgabentexte

  2. Seite: Aufgabentexte + Lösungen

Geht das auch?

(04 Mär '15, 01:34) cis

das muss nicht sein. aber die antwort von clemens löst erstmal das problem.

(04 Mär '15, 03:03) typ42

@cis das geht mit ein wenig Aufwand auch, ist aber in der Frage nicht gefragt...

(04 Mär '15, 03:09) Clemens

@Clemens ich bräuchte leider eine Lösung wie @cis es gerade erwähnt hat. Könntest du vielleicht deine Antwort etwas erweitern, damit es auch eine Lösung gibt, wie von @cis erbittet? Auch wenn es nicht in der Frage vorhanden war, dann wäre es schön wenn du es editieren könntest, dann bräuchte ich keine neue Frage zu erstellen. Aber schon mal Danke für die jetzige Antwort! Es sieht toll aus!

(04 Mär '15, 13:03) Basilius Sap...

@Basilius Willst Du wirklich ein Dokument, das einmal Aufgaben und einmal Aufgaben+Lösungen enthält? Meine Erwartung wäre ja eher, das man zwei verschiedene Dokumente braucht: eins für Schüler und ein Lösungsbogen für den Lehrer...

(04 Mär '15, 17:59) Clemens

@Basilius kannst Du mir auf meinen vorigen Kommentar noch eine Antwort geben? Wenn ich genau weiß, was Du konkret willst, dann kann ich meine Antwort evtl erweitern... ansonsten schau mal hier: http://texwelt.de/wissen/fragen/6698#6738

(13 Mär '15, 09:20) Clemens
Ergebnis 5 von 6 Alle anzeigen

Wegen dem "An- und Abschalten" könnte man auch folgendes machen:

Mit dem Paket ocgx einen Button für die PDF einbauen (funktioniert laut Handbuch mit Acrobat Reader, Foxit Reader, PDF-XChange-Viewer, Evince).

Je nachdem ob der Button (auf das Wort "Aufgabe ..." gelegt) betätigt wurde, druckt es dann den Lösungstext mit (getestet mit AdobeReader):

alt text


alt text

Das ganze könnte man noch mit einem dieser Examenspakete optimieren.

Open in Online-Editor
\documentclass{scrreprt}
\usepackage{selinput}
\SelectInputMappings{adieresis={ä},  germandbls={ß}}
\usepackage[ngerman]{babel}

\usepackage{ocgx}

%=========
\begin{document}
%=========
\switchocg{ocg1}{Aufgabe 1.}  Löse die Gleichung $x + 3 = 5$ \par

\switchocg{ocg2}{Aufgabe 2.}  Berechne $1 + 7$ \par

\begin{ocg}{OCG 1}{ocg1}{0}
\textcolor{red}{%
Lösung 1. \\
$x + 3 = 5   ~~~| -3$ \\
x = 5 - 3 = \underline{\underline{2 = x}}
}%
\end{ocg} \\

\begin{ocg}{OCG 2}{ocg2}{0}
\textcolor{red}{%
Lösung 2. \\
1 + 7 = 8
}%
\end{ocg} \\

%=========
\end{document}
%=========
Permanenter link

beantwortet 03 Mär '15, 10:55

cis's gravatar image

cis
5.4k860168

bearbeitet 04 Mär '15, 08:52

2

\parskip0pt Warum? Jeden Tag schütteln wir mit den Köpfen, weil irgendjemand mit veralteter Syntax rumspielt, aus Unwissen, dass das nicht gemacht werden sollte. Zusätzlich hast du auch noch ein Gewusel an \\ mit im Code. :-(

(03 Mär '15, 11:30) Johannes

Ja,sry - ich habe heute keinen Kopf. Korrigiere gerne mal etwas meinen Code.

(03 Mär '15, 12:43) cis
1

@cis Ich hoffe mal, dass Du Deinen Kopf bis morgen früh wieder gefunden hast und dann Deinen Code selbst korrigierst.

(03 Mär '15, 18:25) esdd

@esdd: Denkbar wäre es, vielleicht auch nie wieder. Ich spreche heute mal mit einem Arzt.

(04 Mär '15, 01:36) cis
-1

Diese Option würde mir außerordentlich gefallen, wenn da nicht das Problem der Reihenfolge wäre. Wenn man die Antworten auf die Fragen folgen lässt entstehen leider im pdf große Lücken zwischen den Fragen. :-(

Diese Lösung ohne Lücken wäre perfekt :-D

Open in Online-Editor
\documentclass{scrreprt}  
\usepackage{selinput}  
\SelectInputMappings{adieresis={ä},  germandbls={ß}}  
\usepackage[ngerman]{babel}

\parskip0pt

\usepackage{ocgx}

%=========
\begin{document}  
%=========
\switchocg{ocg1}{Aufgabe 1.}  Löse die Gleichung $x + 3 = 5$ \par  
\begin{ocg}{OCG 1}{ocg1}{0}  
\textcolor{red}{%  
Lösung 1. \\  
$x + 3 = 5   ~~~| -3$ \\  
x = 5 - 3 = \underline{\underline{2 = x}}  
}%  
\end{ocg} \\  
\switchocg{ocg2}{Aufgabe 2.}  Berechne $1 + 7$ \par

\begin{ocg}{OCG 2}{ocg2}{0}  
\textcolor{red}{%  
Lösung 2. \\  
1 + 7 = 8  
}%  
\end{ocg} \\

%=========  
\end{document}

%=========
Permanenter link

beantwortet 03 Mär '15, 11:59

typ42's gravatar image

typ42
19313

bearbeitet 03 Mär '15, 12:32

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

Ist das Wirklich eine Antwort auf die Frage? Oder ist es eine Art Anschlussfrage? Dann bitte lieber die Frage entsprechend erweitern.

Gib Dir bitte auch etwas mehr Mühe mit der Formatierung und der Orthografie. Zwar machen wir alle Fehler (und ich mache davon reichlich!), aber bitte daran denken, dass hier ein Archiv von Fragen mit Antworten aufgebaut wird. Gute Lesbarkeit ist also durchaus erwünscht.

(03 Mär '15, 12:34) saputello

Die Schelten müssten wahrscheinlich an mich gehen, ich glaube, er hat - mehr oder weniger - einfach meinen Code kopiert.

Ich empfehle für die Frage einmal eine saubere und ausführliche Beschreibung des Problems. Ideal mit lauffähigem Minimalbeispiel. Notfalls einfach mit PAINT o.ä. schematisch skizziert, wo da was hin soll - das ist mir nicht klar.

(03 Mär '15, 12:53) cis

Ich selbst möchte dieses Problem "Aufgabentexte / Lösungteste" etwas anders Lösen:

Buttons wie genannt, aber mit

a. Jede Aufgabe auf eigene Seite, darunter Freiraum für Bearbeitung der Lösung (dafür habe ich bereits eine gute Vorlage) - Button blendet bei Bedarf Lösungstexte im Freiraum ein.

ODER

b. Alle Aufgaben auf selbe Seite (wie gewohnt) -Lösungstexte auf eigene Seite - Buttons im Grunde unnötig.

Ein Problem mit "Lücken" ergibt sich dabei egtl. nicht...

(03 Mär '15, 12:54) cis

PS: Ich weiß wie gesagt nicht, wie das Resultat genau aussehen soll (die Lücken habe ich schon gesehen, aber wo soll denn der jeweilige Lösungstext hin?), aber, nur so als Idee: Die Lösungstexte könnte man komplett (oder zusätzlich) als tooltips einblenden; dann sollte es keinerlei "Lücken", wo immer sie stören, geben.

(03 Mär '15, 12:55) cis

@cis: Deine Antwort war in korrektem Markdown. Meine Hinweise, Kritik und Rückfrage ging also durchaus an den richtigen.

(04 Mär '15, 03:26) saputello
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×1
×1

Frage gestellt: 03 Mär '15, 09:59

Frage wurde angeschaut: 1,830 Mal

Zuletzt aktualisiert: 13 Mär '15, 09:20

Verwandte Fragen