Hallo Leute!

Ich versuche gerade in meine Arbeit ein Formelzeichen- und Abkürzungsverzeichnis einzubauen. Das ganze sieht aber extrem bescheiden aus, weil der Platz nicht optimal genutzt wird. Hier ein MWE, welches ich mir hundsgemein geklaut hab, damit ihr wisst was ich möchte:

Open in Online-Editor
\documentclass[a4paper]{scrreprt}
\usepackage[latin1]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{ifthen}
\usepackage{nomentbl}
\newcommand{\abk}{\nomenclature}
\renewcommand{\nomname}{Formelzeichenverzeichnis}
\setlength{\nomlabelwidth}{.20\hsize}
\renewcommand{\nomlabel}[1]{#1 \dotfill}
\setlength{\nomitemsep}{-\parsep}
\renewcommand\nomgroup[1]{%
   \ifx#1L\relax
     \large \bfseries Lateinische Formelzeichen
   \fi
   \ifx#1G\relax
     \large \bfseries Griechische Formelzeichen
   \fi
   \ifx#1A\relax
     \large \bfseries Abkürzungen
   \fi
   \ifx#1I\relax
     \large \bfseries Indizes
   \fi
   \ifx#1K\relax
     \large \bfseries Kennzahlen
   \fi}

\makenomenclature
%========================
%========
\begin{document}
%========
\printnomenclature

\[\boxed{F=m\alpha}\]

\nomenclature[L]{$F$}{Kraft ist ein langer Name das hält im Kopf keiner aus!}{}{N}
\nomenclature[L]{$m$}{Masse}{kg}{M}
\nomenclature[G]{$\alpha$}{Beschleunigung}{m/s$^2$}{L/T$^2$}
\nomenclature[A]{ülAfwgG}{übelst lange Abkürzung für was ganz Geheimes}{}{}

%========
\end{document}
%========

So, nun ist das mE so, dass kein Mensch die Spalte mit den Dimensionen braucht, die Einheit reicht völlig aus. Es soll also so formatiert werden, wie unter dem Eintrag "Kraft". Der freiwerdene Platz soll dann noch für die Beschreibung genutzt werden. Außerdem ist der feste Platz für die Beschreibung viel zu klein. Der Rand rechts ist viel zu breit.

Ich schlag mich nun schon den ganzen Nachmittag damit rum und ich hoffe ihr könnt und wollt mir helfen.

Vielen Dank!

gefragt 31 Mär '15, 12:08

jan_lde's gravatar image

jan_lde
116211
Akzeptiert: 71%

geschlossen 01 Apr '15, 06:05

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

4

Mit glossaries hast du bestimmt mehr Freude.

(31 Mär '15, 12:26) Johannes

Das hab ich mir auch schon angeschaut, aber das ist mit Atombomben auf Kolibris geschossen. Das macht mir im jetzigen Zusatand der Arbeit (=fast fertig) einfach zu viel Aufwand.

(31 Mär '15, 12:32) jan_lde
2

Bei nomentbl ist nicht vorgesehen, eine Tabelle mit einer anderen Anzahl Spalten zu verwenden. Wenn man das will, muss man nicht nur die Anweisung zum Setzen der Einträge verändern, sondern auch den MakeIndex-Stil nomentbl.ist, weil die Spaltendeklaration für die Tabelle dort vorgenommen wird. glossaries ist hingegen eher darauf ausgelegt, konfiguriert zu werden.

BTW: Die Verwendung von \hsize in der Dokumentpräambel ist wenig sinnvoll. \hsize wird erst innerhalb von \begin{document} gesetzt. Der Wert davor ist eher zufällig.

(31 Mär '15, 12:51) saputello

Das Paket nomentbl bietet so gut wie keine Einstellmöglichkeiten. Auch Deine Änderungen für \nomlabelwidth und \nomlabel und \nomitemsep bleiben ohne Wirkung.

Mit anderen Worten: entweder Du akzeptierst das Ergebnis von nomentbl oder Du suchst Dir ein anderes Paket, dass Dir die gewünschten Anpassungen ermöglicht.

(01 Apr '15, 03:03) esdd

Genau so eine Frikellösung wie das Ändern der 'nomentbl.ist' suche ich, nur reichen dazu meine Latexkenntnisse nicht. Die Verwendung von glossary oder ähnlich komplizierten Paketen ist keine Option. Ich habe auch schon daran gedacht einfach eine Tabelle zu machen, allerdings ist die Möglichkeit zur automatischen Sortierung dort nicht gegeben.

(01 Apr '15, 04:51) jan_lde
2

Warum sollen wir uns eine fehleranfällige Frikellösung zusammenbasteln, wenn es gut funktionierende Lösungen gibt? Gerade wenn Deine LaTeX-Kenntnisse dafür nicht ausreichen, solltest Du von solchem Murks Abstand halten. Gerade damit Leute, denen diese LaTeX-Kenntnisse fehlen, nicht frickeln müssen, gibt es fertige, konfigurierbare Lösungen. Leute, die über die Kenntnisse verfügen, erfinden trotzdem das Rad nur dann neu, wenn sie der Meinung sind, dass es mit 17 Ecken besser funktionieren könnte als ganz rund.

(01 Apr '15, 05:10) saputello

Weil mir das Paket glassaryies einfach zu aufwändig ist. Ich brauch 90% der Funktionen überhaupt nicht. Im Prinzip würde eine automatisch sortierte Tabelle reichen. Gibt es Möglichkeiten eine Tabelle automatisch zu sortieren? Ich verwalte meine Abkürzungen/Formelzeichen in einer extra Datei, ich brauch keine Querverweise, auf Seiten und Formeln und solche Sachen. Das macht im jetzigen Zustand einfach viel zu viel Arbeit. Zumal das Paket 'glossaries' offenbar so komplex ist, dass man eine vergleichsweise lange Einarbeitungszeit braucht.

(01 Apr '15, 05:21) jan_lde

Unter dem Link von @esdd gibt es diverse Alternativen. Und uns Arbeit aufzuhalsen, weil Du Dir keine machen willst, ist nun wirklich unfein!

(01 Apr '15, 05:39) saputello

Den hab ich mir schon angeschaut. Ich benötige ein Abkürzungs- und ein Formelverzeichnis. Das kann nur 'glossaries' und 'no­mentbl'. Es kann doch eigentlich nur die Neudefinition eines Befehls sein. Mehr nicht. Na egal dann mach ich eine Tabelle und sortier das per Hand. Das hat so keinen Sinn.

(01 Apr '15, 05:56) jan_lde
1

Sortier doch mit Excel?

(01 Apr '15, 06:11) Johannes

Das wäre grundsätzlich eine Lösung. Nur soll es die Tabelle auch griechische Buchstaben enthalten, dass macht die Excel-Variante schwierig. Danke trotzdem, ich denke ich mach das händisch.

(01 Apr '15, 06:25) jan_lde

grieschiche Buchstaben sind auch bei LaTeX konstanter Sorgenfluss, wenn es um die Sortierung geht. Auch Umlaute. Deswegen gibt es ja xindy.

(01 Apr '15, 06:38) Johannes

Das hab ich mir gerade angeschaut. Das wäre genau so eine Atomwaffe auf den armen kleinen Kolibri wie glossaries. ;-) Übrigens sieht das in einer longtable-Umgebung ziemlich gut aus. Ist eben nur ein bisschen nervig mit der Sortiererei. ;-)

(01 Apr '15, 08:38) jan_lde

Um eine Excel-Tabelle einfacher in Latex-Code zu kriegen, könntest Du auf Excel2Latex zurückgreifen.

(01 Apr '15, 10:52) BraBra

Du schreibst, dass nur nomentbl und glossaries zwei Verzeichnisse machen können, aber das stimmt nicht :) http://tex.stackexchange.com/questions/86666/

(01 Apr '15, 16:05) Clemens
Ergebnis 5 von 15 Alle anzeigen

Die Frage wurde aus folgenden Grund geschlossen: "Zu subjektiv oder zu sehr diskutierend bzw. Desinteresse des Fragestellers an sinnvollen Alternativen" durch saputello 01 Apr '15, 06:05

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×2

Frage gestellt: 31 Mär '15, 12:08

Frage wurde angeschaut: 1,062 Mal

Zuletzt aktualisiert: 01 Apr '15, 16:05