Seit meinem Umstieg auf KOMA-Script-Klassen sind die Überschriften serifenlos. Das finde ich auch schicker, schlank und modern. Groß genug und fett sind sie ja immer noch.

Mittlerweile wirken die fetten Serifen in der Überschrift zwar altbacken auf mich, dennoch möchte ich mal darauf zurückstellen. Ein Komilitone, der mit mir zusammen was schreibt, will die Standardschrift, ich bestehe aber auf KOMA-Klasse.

Wie macht man das am besten?

gefragt 12 Aug '13, 16:51

Student's gravatar image

Student
4702578103
Akzeptiert: 96%

z.B. \addtokomafont{sectioning}{\rmfamily}. Es gibt übrigens auch bein anderen Elementen Unterschiede, z.B. bei description-Listen.

(12 Aug '13, 16:56) Clemens

@Clemens Danke, funktioniert! Den Tipp für description merke ich mir, das für die Überschriften reicht mir erstmal.

(12 Aug '13, 17:05) Student

Die Antwort auf diese Frage wird in der KOMA-Script-Anleitung selbst gegeben. Dort heißt es in dem zweiten Beispiel in der Erklärung zu \part, \chapter, \section etc.

\setkomafont{disposition}{\normalcolor\bfseries}

Mit dieser Änderung verzichten Sie darauf, für alle Gliederungsebenen serifenlose Schrift voreinzustellen.

Desweiteren findet sich in Tabelle 3.2 eine komplette Liste der Elemente, deren Schrift bei den Klassen scrbook, scrreprt und scrartcl mit Hilfe von \setkomafont und \addtokomafont geändert werden kann, einschl. Kurzerklärung. Für die Briefklasse gibt es eine eigene Tabelle. Alle Elemente sind außerdem im Index »Elemente mit der Möglichkeit zur Schriftumschaltung« aufgeführt.

Permanenter link

beantwortet 13 Aug '13, 07:26

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

bearbeitet 14 Aug '13, 06:02

In der TODO-Datei von KOMA-Script findet sich die bisher AFAIK nicht dokumentierte Option emulatestandardclasses. Damit werden die Voreinstellungen von KOMA-Script so abgeändert, dass es sehr den Standardklassen ähnelt:

Open in Online-Editor
\documentclass[emulatestandardclasses]{scrbook}
\usepackage{mwe}
\begin{document}
\tableofcontents
\Blinddocument
\end{document}

Diese Option lädt übrigens automatisch scrlayer-scrpage, so dass man danach auf keinen Fall mehr fancyhdr oder das veraltete scrpage2 laden sollte.

Eine größere Annäherung an das Aussehen der Standardklassen ohne Verzicht auf die Möglichkeiten von KOMA-Script ist derzeit automatisch nicht zu haben. Da die Option bisher nicht dokumentiert ist, gehe ich davon aus, dass sie sich aber in Zukunft noch ändern kann – vielleicht, um noch größere Nähe zu den Standardklassen zu erreichen. Das würde auch zu der derzeitigen TODO-Anmerkung passen.

Es gibt zwei weitere nahezu undokumentierte Optionen, die sich auf die Überschriften auswirken. Zum einen kann man mit headings=standardclasses die Überschriften bezüglich Schrift, Schriftgröße und Präfixzeile für Kapitelüberschriften an das Aussehen der Standardklassen anpassen. Gegenüber der oben erwähnten Option emulatestandardclasses hat die Option jedoch keine Auswirkungen auf das Seitenlayout. Will man lediglich auf serifenlose Schriftvoreinstellungen verzichten, so ist das mit Option egregdoesnotlikesansseriftitles möglich. Außer dem Font-Element disposition ändert diese Option auch die Voreinstellung weiterer Element, die normalerweise serifenlos voreingestellt sind. Die Option ist wohl eine Antwort auf die Kommentare von egreg zu der Frage: »Why does KOMA-Script mix serifs and sans-serifs?«.

Natürlich geht das weit über die Frage hinaus. Ich wollte es aber trotzdem kurz erwähnen.

Permanenter link

beantwortet 07 Feb '15, 10:33

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

bearbeitet 01 Okt, 03:17

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×73
×69

Frage gestellt: 12 Aug '13, 16:51

Frage wurde angeschaut: 13,497 Mal

Zuletzt aktualisiert: 01 Okt, 03:17