Welche Besonderheiten sind bei den YFONTS zu beachten? Wie werden die deutschen Umlaute im Text eingegeben? Wie kann ich das S z.B. im Wort "Finsternis" typographisch richtig darstellen?

gefragt 30 Mai '15, 05:24

Druckerknecht's gravatar image

Druckerknecht
332
Akzeptiert: 100%

2

Um die yfonts zu nutzen, bietet sich das Paket »blacklettert1« an. Eine ausführliche Beschreibung findet sich in dieser Ausgabe der »TeXnischen Komödie«: http://www.dante.de/DTK/Ausgaben/komoedie20032.pdf (ab Seite 52)

(30 Mai '15, 17:32) Cletus

@cletus Ein sehr interessanter Artikel. Ich habe die untenstehende Antwort noch etwas erweitert. Danke für den Hinweis.

(31 Mai '15, 07:31) Johannes

Umlaute werden wie bei TeX üblich über die jeweilige Kontrollsequenz eingegeben \"u, allerdings werden auch die shorthands des Pakets german bzw. über Option german des Babelpakets unterstützt.
Das runde S wird über die Ligatur s: realisiert.

Mit den Ligaturen *a können die alternativen Umlaute, mit einem kleinen e umgesetzt werden. Allerdings scheint die Gotische Variante damit Schwierigkeiten zu haben.

druckerknechtGebrocheneSchrift

Open in Online-Editor
\documentclass{article}
\usepackage{yfonts}
\usepackage[german]{babel}
\newcommand{\testtext}{Und dann h\"upfte das: kleine Kaninchen, dem
    Regen trotzend, *uber den k"unstlichen Rasen zur
Sonnenfinsternis:.}
\begin{document}
\gothfamily \testtext \bigbreak
\frakfamily \testtext \bigbreak
\swabfamily \testtext
\end{document}

Cletus erwähnte in einem Kommentar zur Frage den DTK-Artikel von Thorsten Bronger aus dem Jahr 2003 (Link zum Artikel). Dieser Artikel stellt Erweiterungen von yfonts über virtuelle Fonts vor. Die Eingabe wird um einiges erleichtert, auch entsprechende Maßnahmen für Fettschrift und Kursiv sind getroffen worden. Der Artikel gibt einen Überblick über die Besonderheiten der gebrochenen Schriften, allgemein und speziell mit Blick auf LaTeX. Für Interessierte sind sicherlich auch die Referenzen interessant.

Open in Online-Editor
\documentclass{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[german]{babel}
\newcommand{\testtext}{\noindent\parbox{\textwidth}{Und dann hüpfte das kleine Kaninchen, dem
    Regen trotzend, über den künstlichen Rasen zur
    \textbf{Sonnenfinsternis}. \emph{Manche sitzen} in der Wachstube, andere lutschen
an der Wachs\/tube, andere etc.}}
\begin{document}
\fontfamily{yfrak}\selectfont \testtext
\bigbreak
\renewcommand{\textbf}[1]{\textsl{#1}}
\testtext
\end{document}

ckerknechtYFrak2

Permanenter link

beantwortet 30 Mai '15, 09:57

Johannes's gravatar image

Johannes
7.2k132759

bearbeitet 31 Mai '15, 07:30

Und dann kamen die OpenType Schriften, und die Welt sah, dass es gut war.

OpenType-Schriften ermöglichen es uns bei gleicher Eingabe das Erscheinungsbild der Ausgabe in gewissen Dimensionen zu steuern.

druckerknechtOpentypeFraktur

Open in Online-Editor
\documentclass{article}
\usepackage{xspace}
\usepackage{fontspec}
\newfontfamily\frakfont{UnifrakturMaguntia.ttf}
\renewcommand\emshape{\xspace\addfontfeature{LetterSpace=20.0,WordSpace=1.5,Ligatures={NoCommon}}}
\usepackage[german]{babel}
\newcommand{\testtext}{\parbox{.85\textwidth}{Und dann hüpfte das kleine Kaninchen, dem
    Regen trotzend, über den künstlichen Rasen zur
    Sonnenfinsternis. \emph{Manche sitzen} in der Wachstube, andere lutschen
an der Wachs\/tube, andere etc.}}
\begin{document}
\frakfont \testtext
\par\bigbreak
\addfontfeature{ StylisticSet=15,StylisticSet=11,Ligatures=Historic }
\testtext
\end{document}

Obiges Beispiel nutzt die unter der OFL stehende Schrift UniFrakturMaguntia.

Permanenter link

beantwortet 30 Mai '15, 10:37

Johannes's gravatar image

Johannes
7.2k132759

bearbeitet 30 Mai '15, 11:11

Ich bin ein wenig verwirrt. Die Schrift habe ich nicht gewechselt (zumindest nicht wissentlich), dafür ein update von TL14 auf TL15 gemacht (ja, Update). Allerdings wird mir nun gemeldet, dass die Fontfeatures nicht verfügbar sind. Dementsprechend ist auch die Ausgabe nicht wie erwartet.

Hat zufällig jemand das Beispiel damals getestet und kann es nun noch einmal testen?

(14 Jun '15, 11:47) Johannes

Ich habe UniFrakturMaguntia als Systemfont installiert und dann die Endung .ttf im Beispiel entfernt. xelatex bringt bei mir das gewünschte und erwartete Ergebnis mit TeX Live 2015, lualatex ebenfalls. lualatex bricht im Gegensatz zu xelatex auch die Ligatur im gesperrten Text. Ich habe TeX Live 2015 neu installiert (parallel zu TeX Live 2014, so dass ich ggf. zurück kann). Achja: Raſen geht ggf. ebenfalls. Wie lautet denn die Meldung bei Dir konkret? Nicht, dass ich wirklich etwas mit der Meldung anfangen könnte.

(14 Jun '15, 13:21) saputello

@saputello mit LuaLaTeX (This is LuaTeX, Version beta-0.80.0 (TeX Live 2015) (rev 5238)), Font systemweit

* fontspec warning: "icu-feature-not-exist-in-font"
*
* OpenType feature 'Variant=15' (+ss15) not available for font
* 'UnifrakturMaguntia.ttf' with script 'Latin' and language 'Default'.
Die Ligatur im gesperrten Bereich sollte allerdings erhalten bleiben.?

Mit XeLaTeX (was ich auch damals nutzte, Aha) funktioniert alles wie erwartet, nach entfernen der Dateiendung ttf.

(14 Jun '15, 14:01) Johannes

Bei mir funktioniert das unter Windows sowohl mit TL 2015 (Neuinstallation) als auch mit MiKTeX 2.9 mit XeLaTeX und LuaLaTeX. Mit letzterem sind wie schon erwähnt die Ligaturen weg, aber ich konnte die Dateiendung ttf stehen lassen.

(14 Jun '15, 16:06) esdd

@Johannes: Ich habe keine solche fontspec warning. Auch dann nicht, wenn ich bei Verwendung von LuaLaTeX die Endung .ttf stehen lasse.

(15 Jun '15, 01:36) saputello

Die Ligaturen werden bei mir mit LuaLaTeX auch nur im gesperrten Text entfernt.

(15 Jun '15, 05:29) esdd
Ergebnis 5 von 7 Alle anzeigen
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×69
×40

Frage gestellt: 30 Mai '15, 05:24

Frage wurde angeschaut: 2,316 Mal

Zuletzt aktualisiert: 15 Jun '15, 05:29