Hallo!

Ich habe eine Frage zum Paket gauss. Ich würde gerne den Abstand zu den senkrechten Strichen auf beiden Seiten vergrößern. Dies mache ich, wie unten zu sehen, bislang mit \,, jedoch würde ich das gerne allgemein definieren, habe dazu aber in der Dokumentation leider nichts finden können. Außerdem würde ich gerne die Abstände zu den Operatoren verringern wollen.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

(Im Online-Editor steht in Zeile 14 ein überflüssiges \begin{document}, ich weiß leider nicht wie man das entfernen kann bzw. eher wie man die zusätzlichen Pakete richtig angibt, entschuldigt bitte.)

Open in Online-Editor
\usepackage{gauss}
  \makeatletter
  \edef\g@prae{\hfil$}
  \edef\g@post{$}
  \makeatother

\begin{document}
 \begin{equation*}
  \begin{aligned}
   \begin{gmatrix}[v]
    \,   y & + &    z & = &    70 & - &   k \, \\
    \, 13y & + & 123z & = & 20000 & - & 15k \,
    \rowops
     \mult{0}{\cdot (123)}
   \end{gmatrix}
  \end{aligned}
 \end{equation*}
\end{document}

gefragt 10 Jun '15, 10:43

slim's gravatar image

slim
236
Akzeptiert: 100%

bearbeitet 05 Jul '15, 02:34

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

2

Damit der Online-Editor richtig funktioniert, muss man ein vollständiges Minimalbeispiel an Stelle eines Codeschnippsels angeben. Zwar versucht der Online-Editor inzwischen sogar, Codeschnippsel selbst zu vervollständigen, aber das geht häufig schief. Auch für die lokale Bearbeitung eines Beispiels ist es hilfreich, wenn dieses vollständig ist.

(10 Jun '15, 12:33) saputello

Achso; ich unterlag der Annahme, dass das, was im Online-Editor steht nicht verändert werden solle. Jetzt weiß ich es besser, danke!

(10 Jun '15, 13:57) slim
1

Du könntest das Beispiel oben noch immer vervollständigen, damit es im Online-Editor korrekt verarbeitet werden kann und sich ein anderer Fragesteller auch ein Bild von dem Problem machen kann.

(05 Jul '15, 02:36) saputello

Das gauss Paket bietet die Möglichkeit sich ein neue Matrixformen mit selbst gewählten Begrenzern zu definieren. Möglich wäre damit zum Beispiel - hier mit übertrieben viel Platz -

Open in Online-Editor
\newmatrix{|\quad\left.}{.\quad\right|}{V}

Zu beachten ist dabei, dass vor den linken Begrenzer automatisch ein \left und vor den rechten Begrenzer ein \right gesetzt wird. Deshalb kann beim rechten Begrenzer der Abstand nicht als erstes angegeben werden, weshalb ich zusätzlich links ein \left. und rechts . eingefügt habe.

Code:

Open in Online-Editor
\documentclass[12pt]{article}
\usepackage[english]{babel}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{amsmath}

\usepackage{gauss}
  \makeatletter
  \edef\g@prae{\hfil$}
  \edef\g@post{$}
  \makeatother

  \newmatrix{|\quad\left.}{.\quad\right|}{V}

\begin{document}
 \begin{equation*}
  \begin{aligned}
   \begin{gmatrix}[V]
       y & + &    z & = &    70 & - &   k  \\
     13y & + & 123z & = & 20000 & - & 15k 
    \rowops
     \mult{0}{\cdot (123)}
   \end{gmatrix}
  \end{aligned}
 \end{equation*}
\end{document}

alt text


Etwas ausführlichere Erklärung:

Mit \newmatrix{<linker begrenzer>}{<rechter begrenzer>}{V} wird ein neuer Matrixtyp V definiert. Als Begrenzer kann dabei alles verwendet werden, was mit dem \left \right Mechanismus funktioniert, der dafür sorgt, dass die Höhe der Begrenzer an die Höhe des Inhaltes angepasst wird. Mit \begin{gmatrix}{V}<matrixinhalt>\end{gmatrix} wird daraus dann etwas wie

Open in Online-Editor
\left<linker begrenzer> <matrixinhalt> \right<rechter begrenzer>

Wähle ich jetzt als linken Begrenzer |\quad dann habe ich links das gewünschte Ergebnis: den vertikal anpassbaren Begrenzer | mit etwas Platz dahinter. Rechts kann ich aber nicht \quad| verwenden, da \quad kein Begrenzer ist und nicht auf \right folgen darf. Also muss ich vor dem quad etwas ergänzen, was auf \right folgen darf, aber dann keinen Begrenzer ausgibt - und genau das macht der Punkt . Natürlich will ich aber, dass sich | vertikal anpasst, also habe ich für den rechten Begrenzer dann .\quad\right|. Nun müssen \left und \right immer paarweise auftreten und passen sich in der Höhe an den von dem Paar eingeschlossenen Inhalt an. Wegen des zusätzlichen \right rechts, muss links noch ein zusätzliches \left hin, aber natürlich darf auch dort kein zusätzlicher Begrenzer ausgegeben werden. Also hängen wir da noch ein \left. an. Damit haben wir die neue Definition

Open in Online-Editor
\newmatrix{|\quad\left.}{.\quad\right|}{V}

Die gmatrix Umgebung mit der Option V liefert uns dann etwas wie

Open in Online-Editor
\left|\quad\left. <matrixinhalt> \right.\quad\right|

was dem gewünschten Ergebnis entspricht.

Permanenter link

beantwortet 10 Jun '15, 12:46

esdd's gravatar image

esdd
14.2k53251

bearbeitet 11 Jun '15, 01:29

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

Vielen Dank esdd! Genau sowas hatte ich gesucht. Ich bin auch nochmal die Dokumentation durchgegangen - fand aber leider keine Erklärung dazu, warum hinter das \left und vor das \quad ein Punkt gesetzt werden muss. Ich sehe natürlich, dass es ohne nicht geht; es interessiert mich jedoch auch, warum es nicht ohne geht. Nur falls es Dir nicht zu viel Aufwand macht würde ich mich sehr freuen, wenn Du deine bisherige Ausführung noch ein klein wenig erweitern würdest, sodass andere Unwissende und ich verstehen, was da passiert. Danke nochmal!

(10 Jun '15, 14:35) slim
1

@slim Ich habe das jetzt mal versucht noch etwas zu erklären.

(10 Jun '15, 18:22) esdd

Vielen, vielen Dank nochmal! Deine Ausführung hat mir sehr geholfen das Prozedere zu verstehen! Ich hatte vor allem nicht verstanden, warum ein Punkt (also .) ein zulässiges Zeichen an dieser Stelle ist.

(04 Jul '15, 07:02) slim
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×4
×3

Frage gestellt: 10 Jun '15, 10:43

Frage wurde angeschaut: 1,386 Mal

Zuletzt aktualisiert: 05 Jul '15, 02:36