Liebe Texwelt, für ein Arbeitsblatt sollen die untenstehenden Kreise ausgeschnitten werden. Damit Papier gespart wird, möchte ich, dass meine tikzpictures nicht untereinander angeordnet werden, sondern so, dass der dritte Kreis auch noch auf das Papier passt. Ganz offensichtliche wäre für diesen ja noch Platz. Meine Frage an euch:

Gibt es einen Befehl, der automatisch das Maximum an Fläche auf einer Seite ausnutzt oder kann ich das für jeden tikzpicture einzeln festlegen wo dieses platziert werden soll. (Absolut, oder ein Befehl der z.b. sagt "rechts neben..."

Danke schon mal !

Open in Online-Editor
\documentclass[fleqn,12pt,a4paper,german]{article}
\usepackage{tikz}
\usepackage{geometry}

\begin{document}

\newgeometry{
    left=0mm,
    right=0mm,
    top=0mm,
    bottom=0mm,
    bindingoffset=2mm}

\begin{tikzpicture}
\draw (0,0) circle (5cm);
\end{tikzpicture}

\begin{tikzpicture}
\draw (0,0) circle (8cm);
\end{tikzpicture}

\begin{tikzpicture}
\draw (0,0) circle (3cm);
\end{tikzpicture}

\end{document}

gefragt 25 Jun '15, 10:25

laa21794's gravatar image

laa21794
274121
Akzeptiert: 88%

bearbeitet 07 Feb, 05:59

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

Das Problem sind die Leerzeilen zwischen den tikzpicture. Wenn du die weglässt oder auskommentierst werden die Kreise auch nebeneinander gesetzt. Mit dem von @esdd empfohlen \hfill-Befehl werden die Bilder dann gleichmäßig auf die Zeile verteilt. Wenn dann noch eine gute Ausrichtung gewünscht wäre, kann man AFAIR mit subcaption arbeiten.

(26 Jun '15, 01:59) sudo

Du kannst die drei Kreise in einer tikz Umgebung zeichnen. Ich verwende dabei die aktuelle Syntax für Kreise circle[radius=...].

Open in Online-Editor
\documentclass[a4paper]{article}
\usepackage{tikz}
\usepackage{geometry}

\begin{document}
\newgeometry{
    margin=1cm,
    bindingoffset=2mm}
\thispagestyle{empty}
\begin{tikzpicture}
\draw (0,0) circle [radius=5cm];
\draw (8,2) circle [radius=3cm];
\draw (3,-13) circle [radius=8cm];
\end{tikzpicture}
\end{document}

Oder Du setzt die Bilder mit den zwei kleineren Kreisen nebeneinander. Da dann jedes Bild nur einen Zeichenbefehl hat, kann man statt der tikzpicture Umgebung auch einfach den \tikz Befehl verwenden.

Open in Online-Editor
\documentclass[a4paper]{article}
\usepackage{tikz}
\usepackage{geometry}

\begin{document}
\newgeometry{
    margin=1cm,
    bindingoffset=2mm}
\thispagestyle{empty}
\tikz\draw circle [radius=5cm];
\hfill
\tikz\draw circle [radius=3cm];

\vfill
\tikz\draw circle [radius=8cm];
\end{document}

Es vermutlich noch viele weitere Möglichkeiten, zum Beispiel könnte man auch Kreisnodes verwenden und die dann relativ zueinander positionieren. Allerdings muss man in jedem Fall selbst mit schauen, dass der vorhandene Platz effektiv genutzt wird.

Permanenter link

beantwortet 25 Jun '15, 10:44

esdd's gravatar image

esdd
14.2k53251

bearbeitet 25 Jun '15, 15:00

1

@laa21794: Das zweite Beispiel von @esdd funktioniert übrigens auch mit tikzpicture-Umgebung statt \tikz-Befehl. Es funktioniert sogar

\begin{tikzpicture} \draw (0,0) circle (5cm); \end{tikzpicture}\hfill \begin{tikzpicture} \draw (0,0) circle (3cm); \end{tikzpicture}\hfill \begin{tikzpicture} \draw (0,0) circle (8cm); \end{tikzpicture}

Durch die \hfill zwischen den Umgebungen werden aufeinanderfolgende Umgebungen nicht nur maximal innerhalb der Zeile verteilt, es ist auch ein Zeilenumbruch zwischen den Umgebungen möglich (aber nicht zwingend).

(25 Jun '15, 11:50) saputello
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×492
×31

Frage gestellt: 25 Jun '15, 10:25

Frage wurde angeschaut: 1,588 Mal

Zuletzt aktualisiert: 07 Feb, 05:59