Hallo,

Meine Frage wurde umformuliert. Wie kann ich den Pfeil nicht durchgehend machen sondern Strich - Punkt -Strich mässig? Danke.

Open in Online-Editor
\documentclass[12pt]{article}
    \usepackage{tikz}
    \begin{document}
    \begin{tikzpicture}
    \node[anchor=south west,inner sep=0](Bild)at(0,0){\color{blue!10}\rule{10cm}{10cm}};
    \begin{scope}[ 
    xshift=5cm,yshift=8cm, 
    opacity=1,
    description/.style={
    fill=green,
    fill opacity=1,
    text opacity=1
    }
    ]
    \draw[step=1,red,thin] (-7,-7) grid (7,7); 
    \begin{scope}[line width=4pt]
    \draw[->,red](0,-0.7)--(-6,-0.7);
    \end{scope}
    \end{scope}
    \end{tikzpicture}
    \end{document}

gefragt 26 Jun '15, 03:11

basel's gravatar image

basel
129120
Akzeptiert: 44%

bearbeitet 26 Jun '15, 08:47

Das wäre meine Alternative... draw[->] (-0.2,0) -- (4.2,0) node[right] {$x$}; draw[->] (0,-1.2) -- (0,4.2) node[above] {$z$};

Wenn ich diese Alternative wählen sollte wie kann ich den Pfeil Strichliert darstellen (Strich-Punkt-Strich) bzw. die Schriftgröße der Beschriftung (X/Z) ändern?

(26 Jun '15, 03:19) basel

draw[line width=1.5pt, style=dotted] (0, 0) -- (2, 0); Ich finde leider nicht die richtige Lösung

(26 Jun '15, 03:59) basel
2

@basel: Statt wenig erhellende Selbstgespräche zu führen, solltest Du besser ggf. die Frage ergänzen. Das ist jederzeit möglich, um beispielsweise anzugeben, welche Alternativen man in welcher Form getestet hat.

(26 Jun '15, 04:19) saputello
2

@basel: Deine Frage ist leider schwer zu verstehen. Du sprichst mal von x-y-Achsen, dann von y-z-Achsen und in dem Kommentar steht dann x-z. Wenn Du nur Achsen ohne weitere Einteilung haben möchtest, dann ist \draw das einfachste und auch Strich-Punkt-Linien sind kein Problem. Bitte schau Dir auch nochmal die Markdown-Syntax an bzw. wie man hier Inline-Code angeben kann. Außerdem solltest Du prüfen, ob andere Fragen von Dir bereits vollständig beantwortet sind.

(26 Jun '15, 04:50) esdd
4

Kann es sein, dass Du einfach sowas willst:

\draw[dashdotted, ->] (0,0) -- (5,0);

?

(26 Jun '15, 09:23) cis

Ggf. musst Du (lokal) die Styles umdefinieren, siehe hier.

(27 Jun '15, 06:32) cis
Ergebnis 5 von 6 Alle anzeigen

Es gibt drei schon definierte Stile für Strich-Punkt-Linien: dash dot, densely dash dot und loosely dash dot. Allerdings sind die Punkte darin eigentlich auch nur kurze Striche. Je dicker die Linien sind, um so sichtbarer wird das:

alt text

Code:

Open in Online-Editor
\documentclass[margin=5pt]{standalone}
  \usepackage{tikz}
  \begin{document}
  \begin{tikzpicture}[liniendicke/.style={#1}]
    \foreach[count=\i] \dicke in {%
        thick,very thick,line width=1pt,line width=2pt%
      }{\node[font=\bfseries] at (0,{-\i*2cm}){\dicke};
        \foreach[count=\j] \strichpunktstil in {
          dash dot,densely dash dot, loosely dash dot%
        }\draw[->,\strichpunktstil,liniendicke/.expanded=\dicke,yshift={-\i*2cm}]
          (0,{-\j*.5})node[left]{\strichpunktstil:}--+(2,0);
    }
  \end{tikzpicture}
\end{document}

Daneben gibt es aber auch noch die Optionen dash pattern und dash phase, mit denen man sich eigene Strich-Punkt-Linien definieren kann. Mit dash pattern legt man das Strich-Muster fest, d.h. wie lang die einzelnen Segmente und die Abstände dazwischen sein sollen:

alt text

Code:

Open in Online-Editor
\documentclass[margin=5pt]{standalone}
  \usepackage{tikz}
  \begin{document}
  \begin{tikzpicture}[liniendicke/.style={#1},strichpunktstil/.style={#1}]
    \foreach[count=\i] \dicke in {%
        line width=1pt,line width=2pt,line width=4pt%
      }{\node[font=\bfseries] at (0,{-\i*3.5cm}){\dicke};
        \foreach[count=\j] \strichpunktstil in {
          dash dot,
          loosely dash dot,
          dash pattern=on 3mm off 1mm on .25mm off 1mm,
          dash pattern=on 5.5mm off 2mm on .5mm off 2mm,
          dash pattern=on 8.25mm off 3mm on .75mm off 3mm%
        }\draw[->,strichpunktstil/.expanded=\strichpunktstil,liniendicke/.expanded=\dicke,yshift={-\i*3.5cm}]
          (0,{-\j*.5})node[left]{\strichpunktstil:}--+(3,0);
    }
  \end{tikzpicture}
\end{document}

Und mit dash phase kann man den Anfang des Strich-Musters verschieben:

alt text

Code:

Open in Online-Editor
\documentclass[margin=5pt]{standalone}
  \usepackage{tikz}
  \begin{document}
  \begin{tikzpicture}[->,line width=2pt,dash pattern=on 5.5mm off 2mm on .5mm off 2mm]
    \foreach[count=\i] \verschiebung in {0,1,...,10}
      \draw[yshift={-\i*.5cm},dash phase={\verschiebung mm}]
        (0,0)node[left]{dash phase=\verschiebung\,mm:}--+(3,0);
  \end{tikzpicture}
\end{document}

Wenn man sich ein eigenes Strichpunktmuster definiert, dann empfiehlt es sich dafür einen eigenen Stil zu definieren, insbesondere, wenn man diesen mehrfach einsetzt.

Beispiel:

Open in Online-Editor
\documentclass[margin=5pt]{standalone}
  \usepackage{tikz}
  \begin{document}
  \begin{tikzpicture}[
      strichpunkt/.style={line width=2pt,dash pattern=on 5.5mm off 2mm on .5mm off 2mm}
    ]
      \draw[->,strichpunkt](0,0)--+(3,0);
  \end{tikzpicture}
\end{document}
Permanenter link

beantwortet 27 Jun '15, 17:16

esdd's gravatar image

esdd
14.2k53251

"Allerdings sind die Punkte darin eigentlich auch nur kurze Striche." Das ist eigentlich etwas traurig gelöst von TikZ - ich dachte daher erst an eine Schleife, um den Punkt-Strich-Punkt Stil selbst zu zeichnen.

(28 Jun '15, 16:49) cis
1

@cis Naja, TikZ gibt das ganze ja nur an PDF weiter. Wenn man allerdings \pgflinewidth (bzw. Vielfache davon) in der Definition von dash pattern verwendet, kriegt man auch echte Dots (sprich Quadrate) bzw. Dashes. Für runde Punkte könnte man TeX.sx: Q101262 verwenden.

(28 Jun '15, 17:09) Qrrbrbirlbel

@cis, @Qrrbrbirlbel: Wobei im technischen Zeichnen Stich-Punktlinien üblicherweise nicht mit echten Punkten, sondern tatsächlich mit kurzen Strichen für die Punkte realisiert werden. Wirklich runde Punkte sind beim Zeichnen mit Lineal nämlich eine eher aufwändige Geschichte.

(29 Jun '15, 01:56) saputello

@danke an alle habe es so implementiert

(29 Jun '15, 03:34) basel
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×492
×5

Frage gestellt: 26 Jun '15, 03:11

Frage wurde angeschaut: 3,332 Mal

Zuletzt aktualisiert: 29 Jun '15, 03:34