Hallo zusammen,

kann jemand mir sagen, wie man am besten die Reynoldsche Differentialgleichung in LaTeX schreiben kann? alt text

gefragt 17 Aug '15, 04:17

vague_creature's gravatar image

vague_creature
8519
Akzeptiert: 37%

bearbeitet 21 Nov, 05:49

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k113060

2

Typografisch gesehen ist sie nicht korrekt gesetzt! MAthematische Variablen werden immer kursiv gesetzt. Es erleichtert dem Helfenden das Leben, wenn du mindestens für uns ein Grundgerüst an LaTeX-Code zur Verfügung stellst ...

(17 Aug '15, 04:40) Herbert

Alternativ bietet Paket physics ein paar Annehmlichkeiten.

vagueCreatureReynoldEquation

Open in Online-Editor
\documentclass[math,border=10pt]{standalone}
\usepackage{mathtools}
\usepackage{physics}
\begin{document}
\[
    \pderivative{\theta}(PH^{3} \pdv{P}{\theta})
    + \pdv{z}(PH^{3} \pdv{P}{z}) =
    \lambda \pdv{\theta}(PH)
    + 2\lambda \cdot \nu \cdot \pdv{\tau}(PH)
\]
\end{document}
Permanenter link

beantwortet 17 Aug '15, 11:33

Johannes's gravatar image

Johannes
7.2k132759

bearbeitet 17 Aug '15, 15:18

Gegebenfalls kann man mit \! den Abstand zwischen öffnender Klammer und P noch etwas verringern.

(17 Aug '15, 11:40) Johannes

Warum nimmst du $\displaystyle anstelle von \[ ... \]?

(17 Aug '15, 14:28) Herbert
2

@herbert Hauptsächlich, weil mir \[ \] bei standalone ein ! Missing $ inserted. schmeißt. Zweifelnd habe ich jetzt aber mal in die Klassendatei geschaut, dort ist \[ dann definiert als \(\displaystyle, welches wiederum als \begingroup\math definiert ist; aber nur, wenn die Klassenoption math gesetzt wird. Nun meine Frage an euch, wer kann die Option in der Dokumentation finden?

(17 Aug '15, 15:17) Johannes

Hier ist der Anfang der Gleichung. Der Rest ist dann identisch. Lass es mit xelatex oder lualatex laufen. Wenn du unbedingt pdflatex nehmen musst, dann kommentiere die Zeile mit unicode-math aus:

Open in Online-Editor
\documentclass[11pt]{article}
\usepackage{mathtools}
\usepackage[partial=upright,nabla=upright]{unicode-math}
\usepackage[mono={Scale=0.85}]{libertine}
%\setmathfont{XITS Math}
\begin{document}

\[ 
\frac{\partial}{\partial\Theta} \left( PH^3 \frac{\partial P}{\partial\Theta} \right) \cdots
\]

\end{document}

alt text

Permanenter link

beantwortet 17 Aug '15, 05:10

Herbert's gravatar image

Herbert
5.0k34

Vielen Dank!

(17 Aug '15, 05:16) vague_creature
1

@vague_creature: Vielen Dank geht bei uns mit einem Klick auf den Daumen hoch. Und wenn eine Antwort subjektiv die Antwort ist, die Dein Problem gelöst hat, ggf. auch mit einem Klick auf den Haken. Siehe auch: Für Fragen und Antworten stimmen.

(17 Aug '15, 11:05) saputello

Ich hab da mal schnell etwas gebastelt, keine Ahnung ob es deinen Vorstellungen entspricht:

Open in Online-Editor
\frac{\partial}{\partial \theta}\left( \text{PH}^3 \frac{\partial \text{P}}{\partial \theta} \right) + \frac{\partial}{\partial \text{z}}\left( \text{PH}^3 \frac{\partial \text{P}}{\partial \text{z}} \right) = \Lambda \frac{\partial}{\partial \theta} \left( \text{PH} \right) + 2 \Lambda v \frac{\partial}{\partial \tau} \left( \text{PH} \right)

alt text

Meiner Meinung nach, lassen sich solche Dinge am besten auf mathurl.com am besten eben ausprobieren. Zum einen kann man da aus einer Palette einige gebräuchliche Symbole einfach anklicken und zum anderen hat man eine (fast) live Vorschau für das getippte.

Permanenter link

beantwortet 17 Aug '15, 04:40

NobbZ's gravatar image

NobbZ
302117

bearbeitet 17 Aug '15, 04:41

Vielen Dank!

(17 Aug '15, 05:17) vague_creature

Bitte beachte auch @Herbert s Kommentar zur Typographie. Da ich selbst die Formel nicht kenne, habe ich mich stark an deiner Vorlage orientiert.

(17 Aug '15, 05:20) NobbZ

@NobbZ: Wenn Du die ganzen \text rauswirfst, dürfte das Ergebnis besser werden. Im zweiten Summanden hast Du allerdings einen Fehler in der Abbildung, dessen Ursache aus dem gezeigten Code für mich nicht hervorgeht.

(17 Aug '15, 06:22) saputello
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×52
×20
×14

Frage gestellt: 17 Aug '15, 04:17

Frage wurde angeschaut: 1,217 Mal

Zuletzt aktualisiert: 17 Aug '15, 15:18