Ich arbeite gerade an einer Probeklausur und erstelle dort die Musterlösung. Das Problem ist folgendes:

Wenn ich am Rand die Punkte vergeben möchte, will ich, dass diese direkt neben einer mathematischen Formel stehen. Leider verschieben sich die Punkte etwas nach oben. Ich schicke euch mal mein Beispiel:

Öffne in Overleaf
\documentclass[11pt]{scrartcl}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{amsthm}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{mathrsfs}
\usepackage{lmodern}
\usepackage{fancybox}
\newcommand{\ds}{\displaystyle}
\newcommand{\rand}[1]{\marginpar{\ovalbox{\ovalbox{#1}}}}
\setlength{\marginparpush}{0cm}

\newcommand{\R}{\mathbb{R}}

\usepackage{scrpage2}  
\usepackage{desclist} 
\usepackage{lastpage}

\ihead{\textsc{FB Mathematik}}
\chead{\textsc{\today}}
\ohead{\textsc{Seite \thepage ~von \pageref{LastPage}}}
\setheadsepline{0.5pt}
\setfootsepline{0.5pt} 
\pagestyle{scrheadings}
\renewcommand*{\headfont}{\normalfont}
\newcommand{\lsg}{\\\textbf{Lösung:}\\}
\usepackage{geometry}
\geometry{a4paper,left=2cm,right=2cm, top=2cm, bottom=2.5cm}

\begin{document}
\begin{center}
\LARGE\textbf{Analysis II -- Probeklausur -- Musterlösung} %Nr
\end{center}
\textbf{Aufgabe 1. }($3+2+2$ Punkte)
\begin{itemize}
\item[(a)] Gegeben sei eine Funktion $f:[-2,2]\to\R, x\mapsto x^3-x+5$.
\begin{itemize}
\item[(i)] \textit{Definieren Sie den Mittelwertsatz für uneigentliche Integrale.}
\lsg
Seien $f,g:[a,b]\to\R$ stetig und $g(x)\geq 0$ auf $[a,b]$. Dann existiert ein $\xi\in[a,b]$, so dass \rand{1}
\[\int_a^b f(x)g(x)dx = f(\xi)\int_a^b g(x)dx.\]
\item[(ii)] \textit{Ist dieser Satz auf $f$ anwendbar? Finden Sie alle $\xi\in[-2,2]$, für die gilt: $\int_{-2}^2f(x)dx=4f(\xi)$.} 
\lsg
Der Satz ist auf $f$ anwendbar, da $f$ auf $[a,b]$ stetig und $g(x)=1$ existiert, dann gilt:\rand{0,5}
\[\int_{-2}^2 f(x)g(x) dx = f(\xi)(b-a).\]
Jetzt bestimmen wir $\xi$ so, dass $\int_{-2}^2f(x)dx = 4f(\xi)$ gilt. Also:\rand{1}
\begin{align*}
\int_{-2}^2 x^3-x+5\ dx &= \left[ \frac{x^4}{4}-\frac{x^2}{2}+5x\right]_{-2}^2 \\
&= (4-2+10)-(4-2-10) = 20 \overset{!}{=} 4f(\xi),
\end{align*}
d.h. $20=4f(\xi)\Leftrightarrow 5 = \xi^3-\xi+5 \Leftrightarrow 0 = \xi(\xi^2-1)\Leftrightarrow \xi_1=0,\xi_2=1,\xi_3=-1$.\rand{0,5}
\end{itemize}
\end{itemize}
\end{document}

gefragt 17 Sep '15, 16:49

CallMeMrBaba's gravatar image

CallMeMrBaba
119413
Akzeptiert: 10%

bearbeitet 20 Mär, 02:51

saputello's gravatar image

saputello
20.1k33257


Da Du die Punkte bereits über den Formeln mit \marginpar in den Rand schreiben lässt, ist es nicht sonderlich verwunderlich, dass sie auch über der Formel ausgegeben werden. Mann müsste sie dann schon explizit, beispielsweise mit \raisebox nach unten verschieben. Allerdings sind Randnoten mit \marginpar grundsätzlich beweglich, so dass nicht gesichert ist, wo sie tatsächlich ausgegeben werden.

Das Paket marginnote setzt dagegen die Randnotiz immer ausgehend von der Zeile, in der die zugehörige \marginnote-Anweisung steht. Damit ist leichter einzuschätzen, wo die Note ausgegeben wird. Darüber hinaus funktioniert das Paket auch innerhalb vieler Umgebungen, in denen \marginpar versagt. Damit wäre dann beispielsweise folgendes möglich:

Open in Online-Editor
\documentclass[11pt]{scrartcl}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{amsthm}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{mathrsfs}
\usepackage{lmodern}
\usepackage{fancybox}
\newcommand{\ds}{\displaystyle}
\usepackage{marginnote}
\newcommand{\rand}[1]{\marginnote{\ovalbox{\ovalbox{#1}}}}
\setlength{\marginparpush}{0cm}

\newcommand{\R}{\mathbb{R}}

\usepackage{scrpage2}% Veraltet: Wechsel zu scrlayer-scrpage empfehlenswert.  
\usepackage{desclist} 
\usepackage{lastpage}

\ihead{\textsc{FB Mathematik}}
\chead{\textsc{\today}}
\ohead{\textsc{Seite \thepage ~von \pageref{LastPage}}}
\setheadsepline{0.5pt}% Sollte nicht ohne Option headsepline verwendet werden!
\setfootsepline{0.5pt}% Sollte nicht ohne Option footsepline verwendet werden! 
\pagestyle{scrheadings}
\renewcommand*{\headfont}{\normalfont}% Besser \setkomafont{pageheadfoot} verwenden!
\newcommand{\lsg}{\\\textbf{Lösung:}\\}% \\ ist nicht zu empfehlen. Besser \minisec{Lösung:}
\usepackage{geometry}
\geometry{a4paper,left=2cm,right=2cm, top=2cm, bottom=2.5cm}

\begin{document}
\begin{center}
\LARGE\textbf{Analysis II -- Probeklausur -- Musterlösung} %Nr
\end{center}
\textbf{Aufgabe 1. }($3+2+2$ Punkte)
\begin{itemize}
\item[(a)] Gegeben sei eine Funktion $f:[-2,2]\to\R, x\mapsto x^3-x+5$.
\begin{itemize}
\item[(i)] \textit{Definieren Sie den Mittelwertsatz für uneigentliche Integrale.}
\lsg
Seien $f,g:[a,b]\to\R$ stetig und $g(x)\geq 0$ auf $[a,b]$. Dann existiert ein $\xi\in[a,b]$, so dass
\[\int_a^b f(x)g(x)dx = f(\xi)\int_a^b g(x)dx.\rand{1}\]
\item[(ii)] \textit{Ist dieser Satz auf $f$ anwendbar? Finden Sie alle $\xi\in[-2,2]$, für die gilt: $\int_{-2}^2f(x)dx=4f(\xi)$.} 
\lsg
Der Satz ist auf $f$ anwendbar, da $f$ auf $[a,b]$ stetig und $g(x)=1$ existiert, dann gilt:
\[\int_{-2}^2 f(x)g(x) dx = f(\xi)(b-a).\rand{0,5}\]
Jetzt bestimmen wir $\xi$ so, dass $\int_{-2}^2f(x)dx = 4f(\xi)$ gilt. Also:
\begin{align*}
\int_{-2}^2 x^3-x+5\ dx &= \left[ \frac{x^4}{4}-\frac{x^2}{2}+5x\right]_{-2}^2\rand{1} \\
&= (4-2+10)-(4-2-10) = 20 \overset{!}{=} 4f(\xi),
\end{align*}
d.h. $20=4f(\xi)\Leftrightarrow 5 = \xi^3-\xi+5 \Leftrightarrow 0 = \xi(\xi^2-1)\Leftrightarrow \xi_1=0,\xi_2=1,\xi_3=-1$.\rand{0,5}
\end{itemize}
\end{itemize}
\end{document}

Ich habe mir außerdem erlaubt, ein paar Kommentare zum Code einzufügen, deren Beachtung ich Dir nahe legen möchte.

Übrigens halte ich die doppelte Umrandung der Punkte für sehr aufdringlich.

Dir ist bekannt, dass es für Aufgabenblätter diverse Pakete gibt, wie das in IMHO sehr schöne exsheets, dessen Autor auch hier aktiv ist und das Paket aktiv weiter entwickelt?

Permanenter link

beantwortet 18 Sep '15, 02:15

saputello's gravatar image

saputello
20.1k33257

bearbeitet 18 Sep '15, 02:15

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×4
×4
×1

Frage gestellt: 17 Sep '15, 16:49

Frage wurde angeschaut: 2,128 Mal

Zuletzt aktualisiert: 18 Sep '15, 02:15