Seit ich meine Verweise von \ref auf \eqref von amsmath umgestellt habe, wird die Nummerierung nicht mehr fettgedruckt. Das betrifft fette Abbildungsüberschrieben ebenso wie Abschnitt- oder Kapiteltitel. Ich verwende das caption-Paket für die fetten Bildunterschriften, doch das ist sicher nicht die Ursache.

Ein Beispiel:

\documentclass{article}
\usepackage[font=bf]{caption}
\usepackage{amsmath}
\begin{document}
\begin{equation}
  \label{eq:quadratisch}
  x_{1,2} = \frac{-\beta\pm\sqrt{\beta^2-ac}}{a}
\end{equation}
\begin{figure}
  \caption{Beispiel zu \eqref{eq:quadratisch} bzw. (\ref{eq:quadratisch})}
\end{figure}
\section{Herleitung von Formel \eqref{eq:quadratisch} bzw. (\ref{eq:quadratisch})}
\end{document}

Ich habe \ref nochmal zum Vergleich eingesetzt, das wird fett:

Ausgabe

Ich habe schon \boldmath davor geschrieben, sowei \bfseries und \textbf, und auch \boldsymbol von amsmath versucht, die Schrift bleibt dünn. Wie kann ich das verbessern?

gefragt 24 Aug '13, 12:44

Student's gravatar image

Student
4702577103
Akzeptiert: 96%


Der Befehl \eqref ist definiert als

\textup {\tagform@ {\ref {#1}}}

\tagform@ wiederum ruft \maketag@@@ auf und in seiner Definition findet man auch die Ursache:

\hbox {\m@th \normalfont #1}

Das \normalfont macht Dir hier einen Strich durch die Rechnung. Eine kleine Neudefinition hilft denn auch:

\documentclass{article}
\usepackage[font=bf]{caption}
\usepackage{amsmath}
\makeatletter
\renewcommand*\maketag@@@[1]{\hbox{\m@th #1}}
\makeatother
\begin{document}

\begin{equation}
  \label{eq:quadratisch}
  x_{1,2} = \frac{-\beta\pm\sqrt{\beta^2-ac}}{a}
\end{equation}
\begin{figure}
  \caption{Beispiel zu \eqref{eq:quadratisch} bzw. (\ref{eq:quadratisch})}
\end{figure}
\section{Herleitung von Formel \eqref{eq:quadratisch}  bzw. (\ref{eq:quadratisch})}

\end{document}

alt text

Damit passt sich \eqref jetzt den umgebenden Schrifteigenschaften an (bis auf die Tatsache, dass immer noch \textup verwendet wird).

Ich nehme aber an, dass es einen Grund hat, dass das \normalfont dort drin ist, bin aber auf die Schnelle überfragt, wo es unerwartete Effekte haben mag, wenn es jetzt fehlt.

Permanenter link

beantwortet 24 Aug '13, 13:00

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k112960

bearbeitet 25 Aug '13, 12:14

Ich nehme an, das \normalfont soll verhindern, dass in einem Kontext mit geändertem Font, beispielsweise wenn Sätze komplett kursiv gesetzt werden, die Nummerierung ebenfalls in dem geänderten Font erfolgt. Normalerweise ist das durchaus sinnvoll. Die Änderung ist also durchaus ein zweischneidiges Schwert.

(26 Aug '13, 02:59) saputello

In Ergänzung zu @Clemens' Antwort sei eine weitere Möglichkeit erwähnt, die darauf verzichtet, \maketag@@@ grundsätzlich umzudefinieren, sondern nur lokal für \eqref die Anweisung \normalfont deaktiviert:

\documentclass{article}
\usepackage[font=bf]{caption}
\usepackage{amsmath}
\makeatletter
\let\my@saved@original@eqref\eqref% Die Originaldefinition von \eqref sichern.
\renewcommand*{\eqref}[1]{% \eqref umdefinieren:
  \begingroup% Eine Gruppe öffnen, um alle Änderungen lokal zu dieser zu halten.
    \let\normalfont\relax% \normalfont mit \relax gleich setzen und so deaktivieren.
    \my@saved@original@eqref{#1}% Die Originaldefinition von \eqref verwenden.
  \endgroup% Gruppe schließen und damit die Änderung an \normalfont aufheben.
}
\makeatother
\begin{document}

\begin{equation}
  \label{eq:quadratisch}
  x_{1,2} = \frac{-\beta\pm\sqrt{\beta^2-ac}}{a}
\end{equation}
\begin{figure}
  \caption{Beispiel zu \eqref{eq:quadratisch} bzw. (\ref{eq:quadratisch})}
\end{figure}
\section{Herleitung von Formel \eqref{eq:quadratisch}  bzw. (\ref{eq:quadratisch})}

\end{document}

Das Ergebnis ist dasselbe wie bei Clemens' Antwort:

Kopie von Clemens' Lösungsbild

Permanenter link

beantwortet 26 Aug '13, 03:06

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×69
×33
×27
×27
×25

Frage gestellt: 24 Aug '13, 12:44

Frage wurde angeschaut: 4,475 Mal

Zuletzt aktualisiert: 26 Aug '13, 03:06