Basierend auf Paket/Bibliothek zum Zeichnen von Kreisen würde ich dortige Lösung um folgendes Feature gerne erweitern: Die dort gezeichneten einzelnen Sektoren, würde ich gerne mit einer Farbe meiner Wahl ausmalen. Der folgende Code wurde von Clemens in der verlinkten Frage als Antwort erstellt.

Open in Online-Editor
\documentclass{article}
\usepackage{tikz}
\begin{document}

% etwas Automatisierung:
\newcommand*\kreisteile[1]{%
  \begin{tikzpicture}
    \draw (0,0) circle (1cm) ; %
    \foreach \t in {1,...,#1} {
      \draw (0,0) -- ++(360/#1*\t:1cm) ;
    }
  \end{tikzpicture}
}

\kreisteile{5}

\end{document}

Nun weiß ich leider nicht, wie ich einzelne Sektoren auszeichne.

gefragt 12 Okt '15, 14:06

runix's gravatar image

runix
5191343
Akzeptiert: 50%

bearbeitet 07 Feb, 05:40

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

Der Code wurde vom mir erstellt :p Willst Du einzelne Teile färben? (Dann wirds mit Automatisierung recht aufwendig) Oder willst Du z.B. abwechselnd in zwei Farben einfärben? (Ist ohne großen Aufwand automatisierbar).

(12 Okt '15, 14:12) Clemens

Ich würde gerne einzelne Teile färben. Ich poche nicht auf Automatisierung. Mir reicht eine zweckmäßige Lösung. Irgendwie muss ich ja dann einzelne Sektoren auszeichnen.

(12 Okt '15, 14:15) runix

Ist dann auch hier die eigentliche Frage: wie kann ich Brüche durch Kreise mit regelmäßigen Sektoren, von denen der entsprechende Anteil eingefärbt ist, darstellen?

(12 Okt '15, 14:50) Clemens

Absolut richtig. Gibt es speziell dafür einen tikz Hack?

(12 Okt '15, 14:52) runix

Ich wollte nicht sofort alles fragen, weil ich auch mal selbst basteln wollte, aber ich kriege noch nicht mal die horizontale Anordnung zweier Kreise hin.

(12 Okt '15, 14:56) runix
1

@runix Manchmal ist es leichter, eine gezielte Antwort zu geben, wenn man das Ziel kennt.

(12 Okt '15, 15:06) Clemens

@runix: Wenn man X erreichen will und sich dazu überlegt, Y zu machen und dann nur Y nachfragt, nennt man das XY-Problem. Es ist immer sinnvoll, das Ziel, also X, zumindest anzugeben. Manchmal wird man Dir dann sagen, dass Y nicht der ideale Weg ist – teilweise, aber nicht immer wird Y dann trotzdem erklärt werden. Manchmal wird man Dir auch bestätigen, dass man das so machen kann und erklären, wie Y geht.

(13 Okt '15, 03:30) saputello
Ergebnis 5 von 7 Alle anzeigen

Hier ist eine Idee für die eigentliche Frage (siehe Kommentare zur Frage und zu meiner Antwort auf die verlinkte Frage):

Open in Online-Editor
\documentclass{article}
\usepackage{tikz,array}
\begin{document}

% #1: Farbe des Anteils (optional)
% #2: Zähler
% #3: nenner
\newcommand*\bruch[3][red]{%
  \begin{tikzpicture}[baseline={(0,0)}]
    % Anteil färben:
    \fill[#1]
      % Linie:
      (0,0) -- ++(0:1cm)
      % anschließend Bogen entsprechend des Anteils:
      arc[start angle=0, delta angle=360/#3*#2,radius=1cm]
      % zurück zur Mitte:
      -- cycle ;
    % die Teile darüber zeichnen:
    \foreach \t in {1,...,#3} {
      \draw (0,0) -- ++(360/#3*\t:1cm) ;
    }
    % den ganzen Kreis darüber zeichnen:
    \draw (0,0) circle (1cm) ;    
  \end{tikzpicture}%
}

\[ \bruch{1}{2} + \bruch{1}{3} = \bruch{5}{6} \]

\[ \bruch{1}{5} + \bruch{2}{3} = \bruch{13}{15} \]

\[
  \begin{array}{c@{{}+{}}c@{{}={}}c}
    \bruch[green]{2}{7}   & \bruch[blue]{3}{8}   & \bruch[orange]{37}{56} \\[1cm]
    \bruch[green]{16}{56} & \bruch[blue]{21}{56} & \bruch[orange]{37}{56} \\[1cm]
    \frac{2}{7} & \frac{3}{8} & \frac{37}{56}
  \end{array}
\]

\end{document}

alt text

Permanenter link

beantwortet 12 Okt '15, 15:16

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k112960

1

Du bist klasse, Clemens. Vielen Dank. Ich finde, du solltest das auf texample posten. Sehr sehr schön.

(12 Okt '15, 15:18) runix

Wie kann ich einen gefärbten Sektor als eigenständige Grafik applizieren?

(17 Okt '15, 14:36) runix
1

@runix: Die \fill-Anweisung bis zum Semikolon.

(17 Okt '15, 15:39) saputello

@saputello Welche Rolle spielt die 3 bei \bruch[3]?

(17 Okt '15, 15:51) runix

Und wieso ist [red] bei \newcommand*\bruch[3][red] wichtig?

(17 Okt '15, 15:53) runix
3

\newcommand*\bruch[3]{...} bedeutet, dass \bruch 3 Argumente hat. \newcommand*\bruch[3][red]{...} bedeutet, dass \bruch 3 Argumente hat, von denen das erste optional ist und als voreingestellten Wert red hat.

(17 Okt '15, 18:34) Clemens

Wie kann ich unmittelbar unter \frac{37}{56} weitere Sachen reinschreiben? Benutze ich

\frac{2}{7} & \frac{3}{8} & \frac{37}{56}\\

& & Text und Sonstiges

so wird eine komplett neue Zeile erstellt, mit weiteren Gleichheitszeichen und Pluszeichen.

(17 Okt '15, 19:22) runix

@runix: Das ist eigentlich eine neue Frage. Aber es sei erwähnt, dass auch array auf \multicolumn hört.

(18 Okt '15, 03:13) saputello
Ergebnis 5 von 8 Alle anzeigen
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×492
×33
×3

Frage gestellt: 12 Okt '15, 14:06

Frage wurde angeschaut: 1,880 Mal

Zuletzt aktualisiert: 07 Feb, 05:40