Warum ist im Beispiel zwei, die Aufzählung ab b) nach oben gerutscht?

Open in Online-Editor
\documentclass[headheight=19pt]{scrartcl}
%------------------------------------------------------------------------------
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{lmodern}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{amsmath}
\usepackage[thmmarks,amsmath]{ntheorem}
\usepackage{multicol}
\usepackage{enumerate}
%-------------------------------------------------------------------------------
\theoremstyle{break}
\theoremheaderfont{\sffamily\small\bfseries}
\theorembodyfont{\normalfont\small}
\theoremindent1em
\newtheorem{Bei}{Beispiel}
%------------------------------------------------

\begin{document}
\begin{Bei}
Mit Text verrutscht nichts.
\begin{multicols}{3}
\begin{enumerate}[a)]
\item $1$
\item $2$
\item $3$
\end{enumerate}
\end{multicols}
\end{Bei}

\begin{Bei}
\begin{multicols}{3}
\begin{enumerate}[a)]
\item $1+1$
\item $2+2$
\item $3+3$
\end{enumerate}
\end{multicols}
\end{Bei}

\end{document}

gefragt 18 Okt '15, 10:48

runix's gravatar image

runix
5191343
Akzeptiert: 50%


theorem ist eine verkappte Listenumgebungen. Es ist nicht wirklich ungewöhnlich, dass am Anfang von Listenumgebungen einige seltsame Dinge passieren können. Hier kommt der Anfang der Listenumgebung sich mit dem sich ebenfalls manchmal seltsam verhaltenden Anfang einer multicols-Umgebung mit dem Anfang einer darin eingeschlossenen Listenumgebung ins Gehege. Man muss die also irgendwie besser voneinander trennen. Eine solche Trennmöglichkeit, die oft funktioniert ist \leavevmode. Allerdings führt das zu einem zusätzlichen vertikalen Abstand, den man wieder los werden muss:

Open in Online-Editor
\documentclass[headheight=19pt]{scrartcl}
%------------------------------------------------------------------------------
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{lmodern}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{amsmath}
\usepackage[thmmarks,amsmath]{ntheorem}
\usepackage{multicol}
\usepackage{enumerate}
%-------------------------------------------------------------------------------
\theoremstyle{break}
\theoremheaderfont{\sffamily\small\bfseries}
\theorembodyfont{\normalfont\small}
\theoremindent1em
\newtheorem{Bei}{Beispiel}
%------------------------------------------------

\begin{document}
\begin{Bei}
Mit Text verrutscht nichts.
\begin{multicols}{3}
\begin{enumerate}[a)]
\item $1$
\item $2$
\item $3$
\end{enumerate}
\end{multicols}
\end{Bei}

\begin{Bei}\leavevmode\vspace{-\baselineskip}
\begin{multicols}{3}
\begin{enumerate}[a)]
\item $1+1$
\item $2+2$
\item $3+3$
\end{enumerate}
\end{multicols}
\end{Bei}

\end{document}

Eventuell gibt es bessere Lösungen für das Problem, wenn man sich tiefer damit beschäftigt. Das ist mir einfach spontan eingefallen, hat funktioniert und außerdem ist Sonntag.

Permanenter link

beantwortet 18 Okt '15, 12:01

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×12
×8
×5

Frage gestellt: 18 Okt '15, 10:48

Frage wurde angeschaut: 1,230 Mal

Zuletzt aktualisiert: 18 Okt '15, 12:01