Hallo,

In meinem Bericht (Tutorial) habe ich mehrere Bilder eingefügt. Diese Bilder sind Screenshots von einem Programm. Diese Screenshots habe ich im Paint bearbeitet und im Latex mittels \includegraphics[height=5cm]{pics/T_eval_calc} aufgerufen. (Ich habe einen Overlay vorgenommen).Pfeile und eine Nummerierung wurde im Programm Paint hinzugefügt. Einmal gespeichert (Paint Datei) kann eine Änderung nur mehr schwer durchgeführt werden.

Besteht die Möglichkeit dieses Bild im Latex zu beschriften? Sodass auch bei einer Größen Änderung (proportional) die Pfeile/Nummern an der gleichen Stelle bleiben? Wie wäre das realisierbar? Wie kann ich mich zu der jeweiligen Position hinbewegen ohne zu wissen welchen Koordinaten Wert der Punkt hat? Ich habe leider keine Ahnung.

Ergänzung - Programmausschnitt:

Open in Online-Editor
\section{Tab Clip}

\begin{figure}[h]
\centering
\includegraphics[height=5cm]{pics/T_clip}
\caption{Tab Clip}
\label{fig:tclip}
\end{figure}

\begin{description}
    \item[(1) Step size:] Step1
    \item[(2) Step size:] Step2
    \item[(3) Step size:] Step3
\end{description}

Beispiel 2 siehe Kommentar unten:

Open in Online-Editor
\documentclass{article}
\usepackage{xcolor}
\usepackage[percent]{overpic}
\usepackage{mwe}

\begin{document}
\begin{overpic}[grid,width=5cm,height=15cm]{example-image}%
  \color{red}%
  \put(0,0){\vector(0,1){10}}%
\end{overpic}
\end{document}

Beipiel 3: Kann man auch ein Rechteck zeichnen? In der tikz Picture Umgebung kann ich natürlich ein Rechteck zeichen. Gibt es für diese Umgebung auch einen "Spezial" Befehl wie \draw.... rectangular ...

Open in Online-Editor
\documentclass{article}
\usepackage{xcolor}
\usepackage[percent]{overpic}
\usepackage{mwe}
\begin{document}
\begin{overpic}[grid,width=10cm,height=15cm]{example-image}%
\color{green}%
\thicklines

%Kreis zeichnen
\put(10,20){\circle{20} \makebox(0,0){Kreis}}
%***********************************************
\color{blue}%
\put(10,40){\vector(0,-1){10}}%
%***********************************************
\color{green}
\put(15,45){\line(0,1){10}}%
\color{yellow}
\put(20,50){\line(1,0){10}}%
%***********************************************
%Text einfügen
\color{red}%
\put(10,48){\makebox(0,0)[c]{Mitte}}
\put(0,0){\draw (0,0) rectangle (4,4);}
\color{orange}%
\put (10,60) {\fbox {Text1}}
\fboxsep3mm
\put (10,70) {\fbox {Text2}}

\end{overpic}
\end{document}

Danke

gefragt 20 Okt '15, 06:00

Koller_P's gravatar image

Koller_P
455
Akzeptiert: 66%

bearbeitet 28 Okt '15, 10:46

2

Verwandt: http://texwelt.de/wissen/fragen/1152/wie-kann-ich-mit-tikz-auf-bildern-zeichnen

Aber so ganz habe ich den Prozess noch nicht verstanden.

(20 Okt '15, 06:04) Johannes

@Johannes: "Aber so ganz habe ich den Prozess noch nicht verstanden."

Inwiefern? Vll. hilft dir das weiter: http://tikz.de/bild-bearbeiten/#more-346

(20 Okt '15, 11:39) cis

@cis Wenn die Pfeile und Nummern bereits in Paint eingefügt wurden, wie sollen die sich durch Größenänderung im Dokument verschieben?

(20 Okt '15, 15:42) Johannes

@Johannes: So wie ich die Frage verstehe, soll eben nun die Beschriftung nicht mehr in Paint eingefügt werden, damit man sie leichter ändern kann.

(21 Okt '15, 01:24) saputello

@saputello Ah. ok, dann macht das schon mehr Sinn.

(21 Okt '15, 02:20) Johannes

Benötigen wir jetzt noch eine Frage: Wie kann ich mit PSTricks auf Bildern zeichnen? Oder können wir beide Frage verschmelzen und den Fragetext entsprechend etwas anpassen?

(21 Okt '15, 05:52) Johannes

@Koller_P: Was soll die neue Frage nach Rechtecken? Ich hatte bereits darauf hingewiesen, dass die picture-Umgebung und deren Befehle, auf denen overpic basiert in jeder ausführlichen LaTeX-Einführung erklärt sind. Auch auf pict2e und dessen Möglichkeiten habe ich bereits hingewiesen. Deren Funktionserklärung mit dieser Frage zu vermischen halte ich für viel zu weit gehend. Das ist als wolltest Du die genau Funktion der Mikrowelle in der Frage, wie man Kartoffelsuppe kocht. Und wenn das alles nicht reicht, dann siehe die von @Johannes bereits oben verlinkte weit mächtigere tikz-Lösung.

(28 Okt '15, 11:35) saputello
Ergebnis 5 von 7 Alle anzeigen

Abgesehen davon, dass ich inzwischen, wie @Johannes im ersten Kommentar zur Frage vorgeschlagen hat, pgf/tikz dafür verwenden würde, kann man in der Tat einfache Dinge auch mit overpic lösen. Das Paket bietet mit der Umgebung overpic die Möglichkeit eine picture-Umgebung über eine Abbildung zu legen. Man kann dann also mit den sehr einfachen LaTeX--picture-Anweisungen innerhalb der overpic-Umgebung auf der Abbildung zeichnen. Diese sehr einfachen Möglichkeiten kann man bei Bedarf auch noch mit Paketen wie picture und pict2e erweitern.

Weiß man noch nicht sicher, wie groß die Abbildungen am Ende tatsächlich werden sollen, so lädt man das Paket overpic am besten mit einer der Optionen percent oder permil. Dabei werden die Koordinaten in Prozent bzw. Promille angegeben, relativ zur größten Ausdehnung. Ist das Bild also breiter als hoch, so gehen die x-Koordinaten von 0 bis 100 (bzw. 1000) und die y-Koordinaten entsprechen weniger weit. Ist das Bild höher als breit, so gehen die Y-Koordinaten von 0 bis 100 (bzw. 1000) und die x-Koordinaten entsprechend weniger weit. Um die Koordinaten leichter bestimmen zu können, bietet das Paket für die Umgebung overpic außerdem Option grid:

Open in Online-Editor
\documentclass{article}

\usepackage{xcolor}
\usepackage[percent]{overpic}
\usepackage{mwe}

\begin{document}
\begin{overpic}[grid]{example-image}%
  \color{red}%
  \put(49,48){\vector(0,-1){10}}%
  \put(49,48){\makebox(0,0)[cb]{Mitte}}%
  \put(28,58){\vector(0,-1){10}}%
  \put(28,58){\makebox(0,0)[cb]{Spitze I}}%
  \put(60,18){\vector(0,1){10}}%
  \put(60,18){\makebox(0,0)[ct]{Bogen g}}%
\end{overpic}
\end{document}

Wie zu sehen ist, kann man hier die Koordinaten einfach ablesen:

Mit grid

Ist man fertig mit der Grafik, kann man Option grid wieder entfernen und erhält:

Ohne grid

Soll die Abbildung später skaliert werden, so kann man als Option die von \includegraphics gewohnten Skalierungsoptionen verwenden, beispielsweise für eine Skalierung auf 75% der Größe:

Open in Online-Editor
\documentclass{article}

\usepackage{xcolor}
\usepackage[percent]{overpic}
\usepackage{mwe}

\begin{document}
\begin{overpic}[scale=.75]{example-image}%
  \color{red}%
  \put(49,48){\vector(0,-1){10}}%
  \put(49,48){\makebox(0,0)[cb]{Mitte}}%
  \put(28,58){\vector(0,-1){10}}%
  \put(28,58){\makebox(0,0)[cb]{Spitze I}}%
  \put(60,18){\vector(0,1){10}}%
  \put(60,18){\makebox(0,0)[ct]{Bogen g}}%
\end{overpic}
\end{document}

Da die Koordinaten relativ (im Beispiel in Prozent) angegeben waren, werden Koordinaten und Längen mit skaliert. Die Beschriftung selbst, Linienstärken und Pfeilspitzen bleiben jedoch unverändert, werden also nicht verkleinert:

Verkleinert

Soll hingegen alles verkleinert werden, kann man alles zusammen in eine \scalebox oder \resizebox packen:

Open in Online-Editor
\documentclass{article}

\usepackage{xcolor}
\usepackage[percent]{overpic}
\usepackage{mwe}

\begin{document}
\scalebox{.75}{\begin{overpic}{example-image}%
  \color{red}%
  \put(49,48){\vector(0,-1){10}}%
  \put(49,48){\makebox(0,0)[cb]{Mitte}}%
  \put(28,58){\vector(0,-1){10}}%
  \put(28,58){\makebox(0,0)[cb]{Spitze I}}%
  \put(60,18){\vector(0,1){10}}%
  \put(60,18){\makebox(0,0)[ct]{Bogen g}}%
\end{overpic}}
\end{document}

skalierte Beschriftung

Zu empfehlen ist die Skalierung der Schrift und der Pfeile allerdings nicht, da sie dann durch die ebenfalls skalierte Linienstärken schnell viel zu dünn und schlecht lesbar werden.

Rechtecke kann man in picture-Umgebungen übrigens beispielsweise mit \framebox oder mit \dashbox zeichnen, Kreise in festen Größen mit \circle. Mit dem bereits oben erwähnten und verlinken pict2e sind weitere Figuren bis hin zu Polygonen möglich. Siehe dazu dessen Anleitung!

Als einfaches Beispiel für ein Rechteck kann in obige Beispiele

Open in Online-Editor
  \put(27,32){\color{green}\framebox(2,15)[lb]{}}

eingefügt werden.

Permanenter link

beantwortet 20 Okt '15, 06:45

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

bearbeitet 28 Okt '15, 11:30

@saputello Ich habe alles erfolgreich in meinem Dokument implementiert!!!! :) Eine winzige Frage hätte ich noch.

Was bedeuten die Zahlenwerte? 49,48 Prozent? Was bedeuten die Vector Werte? [cb] ist dass die Positionierung?

(20 Okt '15, 07:15) Koller_P

@Koller_P: Was die Zahlenwerte bedeuten, habe ich ausführlich erklärt. Ich habe auch extra die grid-Version gezeigt, aus der man die Koordinaten einfach ablesen kann. Darüber hinaus ist die picture-Umgebung als LaTeX-Kern-Umgebung in jeder ausführlichen LaTeX-Einführung erklärt. Dazu gehören auch die Anweisungen \put, \line, \vector, \makebox etc. Das ist sozusagen Basiswissen und würde die Antwort hier sprengen. Näheres erfährt man teilweise auch in der Anleitung zum verlinkten Paket pict2e. [cb] ist in der Tat die Positionierung der picture-Version von \makebox.

(20 Okt '15, 07:31) saputello

Okay danke fur die bisherigen Antworten. Ich hab mir ein Beispiel zusammen gebastelt.

Anbei ein Beispiel: Das Image bekam von mir folgende Maße: width=5cm,height=15cm height: 15 cm -> bekommt den Wert 100 (100%) da es den größten Wert von beiden Maßen besitzt. width: 5 cm -> kleinere Abmaß, hat Prozentuell im Verhältnis zu dem Höchstmaß (height) den Wert 33 (33%)

Wenn ich jetzt: put(0,0){vector(0,1){10}}% ist der Einfügepunkt nicht im 0 Punkt? warum?

(21 Okt '15, 05:02) Koller_P

@Koller_P: Zum einen ist vector einfach nur ein Text. Einen Pfeil bekommst Du mit \vector. Dass der 0-Punkt nicht genau stimmt, scheint mir hingegen ein Bug in overpic zu sein.

(21 Okt '15, 05:13) saputello

@saputello ein weiterer Bug: put(30,30){makebox(0,0)[l]{A}}% Links und rechts ist verdreht!

(21 Okt '15, 05:19) Koller_P

@Koller_P: Nein, das Ergebnis ist korrekt. Eine Box der Breite 0 deren Inhalt linksbündig ausgegeben wird, ergibt genau diesen Effekt.

Bitte achte auch in Kommentaren auf korrektes Markdown für Inline-Code. Ich weiß nie, ob Du Dich bei put einfach nur vertippt hast oder Du das tatsächlich falsch verwendest.

(21 Okt '15, 05:34) saputello
Ergebnis 5 von 6 Alle anzeigen
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×492
×44
×19

Frage gestellt: 20 Okt '15, 06:00

Frage wurde angeschaut: 2,231 Mal

Zuletzt aktualisiert: 28 Okt '15, 11:37