Kann ich in meinem Grid Linien Zeichnen, die IMMER vom Ursprung ausgehen, heisst, dass ich ich zB \draw (0,0) -- (2,2); und dies vom Ursprung aus gerechnet wird?

Open in Online-Editor
\documentclass[12pt,a4paper]{scrreprt}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{amsfonts}
\usepackage{pgfplots}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{makeidx}
\usepackage{graphicx}
\usepackage[left=0.00cm, right=0.00cm, top=0.00cm, bottom=0.00cm]{geometry}
\usepackage{tikz}
\usepackage{caption}

\begin{document}

\begin{figure}[h]
\centering
\begin{tikzpicture}
\begin{axis}[ymin=0,ymax=0.6,xmin=-0.3,xmax=0.5,grid,
width=0.9\textwidth,
height=0.3\textheight,
axis line style={ultra thick},
title={Grenzformänderungsdiagramm},
extra x ticks={0},
extra x tick style={grid=none},
ytick={0,0.1,0.2,0.3,0.4,0.5,0.6},
xtick={-0.3,-0.2,-0.1,0,0.1,0.2,0.3,0.4,0.5},
%grid style={very thin,gray!50},
xlabel={$\varepsilon_{minor}$},
ylabel={$\varepsilon_{major}$},
axis lines=middle
]

%\addplot [color=black, mark=*,very thick]table {grenzformaenderung.csv};   
\end{axis}
\draw (0,0) -- (2,2);
\end{tikzpicture}
\caption{xxxx}
\label{xxxxx}
\end{figure}
\end{document}

Des Weiteren würde ich gerne, wenn ich die Linien eingefügt habe, diese beschriften, am besten nicht durch ne Legende. sondern so: alt text

Es handelt sich hierbei nur um die Schwarzen Linien, die blaue hab ich bereits mit addplot eingefügt. Hoffe, ihr koennt mir helfen

gefragt 29 Dez '15, 07:37

Starboma's gravatar image

Starboma
80111
Akzeptiert: 47%

bearbeitet 29 Dez '15, 07:39

3

Wenn ich richtig verstehe willst Du in einer axis-Umgebung zeichnen und dabei die Koordinaten verwenden, die pgfplots angibt.

Mir ist zwar nicht klar, was das mit dem "grid" zu tun hat, aber der Zeichenbefehl muss so angepasst werden:

\draw[blue] (axis cs: 0,0) -- (axis cs: 2,2);

(29 Dez '15, 10:45) cis

Das hat nichts mit dem Grid zu tun, vll hab ich mich einfach nur falsch ausgedrückt. :D

Ja, du hast es richtig erfasst, ich will in einer Axis-Umgebung zeichnen. Dabei sollen die selben Koordinaten verwendet werden, die pgfplots verwendet.

DAs funtkioniert so weit :D

Weisst du evtl noch, wie man die so beschriftet wie in obiger Grafik?

Danke schon mal!

(29 Dez '15, 12:04) Starboma
1

Diese Beschriftung ist ja in dem Fall einfach eine Node:

\draw[blue] (axis cs: 0,0) -- (axis cs: 2,2) node[midway, below=2mm, near end, sloped, draw, black]{Text};

(29 Dez '15, 12:11) cis

Wow, toll wie hier einem geholfen wird!

Würde mich nur interessiern, woher man sowas weiß?

Das steht ja wohl kaum im tikz-manual oder?

(29 Dez '15, 12:16) Starboma

Vieles steht prinzipiell im Handbuch, anderes steht nicht im Handbuch, sondern wurde von Nutzern ersonnen. Ansonsten viele Beispiele anschauen; übernehmen, anpassen, einverleiben. Ich stelle fest, bei tikz/pgfplots kann man immer noch dazulernen.

(29 Dez '15, 12:22) cis
1

@cis Einem Node gleichzeitig die Optionen midway und near end zu geben, macht nicht viel Sinn. Die zuletzt gesetzte "gewinnt".

Und kannst Du aus Deinen Kommentaren vielleicht auch noch eine richtige Antwort machen? BTW: Seit der pgfplots Version 1.11 wird das Koordinatensystem axis cs in der axis Umgebung übrigens standardmäßig benutzt und muss deshalb nicht mehr extra angegeben werden.

(29 Dez '15, 18:39) esdd
Ergebnis 5 von 6 Alle anzeigen

Wie @esdd bereits in ihrem Kommentar erwähnt hat, kann man seit pgfplots Version 1.11 direkt innerhalb der axis-Umgebung mit dem Wertebereich derselben zeichnen. Wie @cis erklärt hat, sind Kästen mit Text einfach per node realisierbar. Dabei sorgt Option sloped dafür, dass der Kasten entlang der gezeichneten Linie ausgerichtet wird. Mit Optionen wie midway und below kann man den Ort des Nodes entlang der gezeichneten Linie bestimmen. Dass der Kasten um den Text gezeichnet wird, erreicht man wiederum mit Option draw, die eine Umrandung des Nodes bewirkt. Weitere mögliche Optionen sind der pgf-Anleitung zu entnehmen.

Open in Online-Editor
\documentclass[12pt,a4paper]{scrreprt}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{pgfplots}
\usepackage{tikz}
\pgfplotsset{compat=1.12}% min. wäre 1.11

\begin{document}

\begin{figure}[htp]% h alleine ist wenig sinnvoll
\centering
\begin{tikzpicture}
\begin{axis}[ymin=0,ymax=0.6,xmin=-0.3,xmax=0.5,grid,
width=0.9\textwidth,
height=0.3\textheight,
axis line style={ultra thick},
title={Grenzformänderungsdiagramm},
extra x ticks={0},
extra x tick style={grid=none},
ytick={0,0.1,0.2,0.3,0.4,0.5,0.6},
xtick={-0.3,-0.2,-0.1,0,0.1,0.2,0.3,0.4,0.5},
xlabel={$\varepsilon_{minor}$},
ylabel={$\varepsilon_{major}$},
axis lines=middle
]
%\addplot [color=black, mark=*,very thick]table {grenzformaenderung.csv};   
\draw(0,0) -- (0.3,0.3) node[below=1, midway, sloped, draw]{Text};
\end{axis}
\end{tikzpicture}
\caption{xxxx}
\label{xxxxx}
\end{figure}
\end{document}

Bild mit Linie und Beschriftung

Ich habe mich übrigens gleich für Kompatibilität zur aktuellen pgfplots-Version entschieden, die ja auch alles andere als neu ist. Ein Update per MiKTeX- oder TeX-Live-Paketmanager sollte ggf. kein Problem sein.

Permanenter link
Dieser Antwort ist "Community-Wiki" markiert.

beantwortet 30 Dez '15, 07:53

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

wikifiziert 30 Dez '15, 07:54

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×492
×22
×19

Frage gestellt: 29 Dez '15, 07:37

Frage wurde angeschaut: 1,373 Mal

Zuletzt aktualisiert: 30 Dez '15, 07:54