Ich muss ein Quadrat mit einbeschriebenen Kreis berechnen und zeichnen. Die Berechnung ist fertig, nur mit dem Zeichnen komme ich nicht weiter. Anbei mein Code und eine Grafik, die zeigt, was mir fehlt. Die Punkte müssten auf jeden Fall eingezeichnet werden, bekomme ich nicht hin.

Open in Online-Editor
\documentclass[tikz]{standalone}
\begin{document}
\begin{tikzpicture}
\draw (0,0) rectangle (16,16);
\draw (8,8) circle (80mm);
\draw (1.33,1.33) circle (13.5mm);
\end{tikzpicture}
\end{document}

alt text

alt text

gefragt 19 Jan, 08:30

nixversteh's gravatar image

nixversteh
2751213
Akzeptiert: 75%

bearbeitet 21 Jun, 11:47

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

@Alle geneigte Leser,

ich habe ein weiteres Problem, soll eine GHrafik beifügen, die zeigt, wie ich zu der Lösung gekommen bin. Über eure Hilfe bin sehr froh. Dabke im voraus.

Gruß

Martin

(20 Jan, 09:08) nixversteh
1

@nixversteh: Bei der Erweiterung Deiner Frage hilft vielleicht: Tikz: Quadrat über einer Linie.

(20 Jan, 09:21) esdd

@Elke, danke für deinen Rat, leider fehlen mir die Kenntnisse von meinem Code ausgehend Änderungen einzupflegen.

Ich füge den Code in meinem ersten Post ein, vielleicht wird es dann klarer, was ich meine. Ich bekomme auch nicht hin, dass die Diagonale nur bis zum Punkt 9/8 geht ...

Danke

Gruß

Martin

(20 Jan, 09:32) nixversteh
1

@nixversteh: Ich finde es sinnvoller derart gravierende Änderungen der Frage von »Wie kann ich in einer tikz-Zeichnung Punkte markieren?« zu »Wie kann ich konstruktive Quadrate oder Dreiecke über Kreisradien zeichnen?« als neue Frage zu stellen. Das wäre existierenden Antworten gegenüber jedenfalls fairer. Entwicklungen der Art: »Ich habe da ein Problem …« → »Daraus ergibt sich das weitere Problem …« → »Und wenn ich jetzt zusätzlich …« innerhalb einer einzigen Diskussion sind in Diskussionsforen wie goLaTeX eher tolerierbar.

(20 Jan, 09:35) saputello

Damit die Antworten eine Chance haben zur Frage zu passen, wäre es besser Du akzeptierst die Antwort von @Henri auf Deine ursprüngliche Frage und stellst eine neue, oder? Am besten als Folgefrage mit Link zu dieser hier.

(20 Jan, 09:35) esdd

@Elke, du hast recht, ich habe mir so etwas gedacht, stehe unter Zeitdruck.

Danke

Gruß

Martin

(20 Jan, 09:37) nixversteh
Ergebnis 5 von 6 Alle anzeigen

Für die Punkte malt man am besten eine leere Node, die man dann mit einem Label versieht.

Open in Online-Editor
\documentclass{article}
\usepackage{tikz}
\begin{document}
\begin{tikzpicture}[
  scale=.1,
  dot/.style = {
    draw,fill,inner sep=1pt,
    label={#1}
  }
  ]
  \draw[help lines,<->] (0,60) node[right] {$y$} |- (60,0) node[below] {$x$};
  \foreach \i in {5,10,...,55} {
    \draw[help lines] (\i,1) -- (\i,-1) node[below] {$\i$};
    \draw[help lines] (1,\i) -- (-1,\i) node[left] {$\i$};
  }
  \draw (5,5) circle (5);
  \draw (29,29) circle (29);
  \node[dot={below:$(5|5)$}] at (5,5) {};
  \node[dot={above right:$(9|8)$}] at (9,8) {};
  \node[dot={below:$(29|29)$}] at (29,29) {};
\end{tikzpicture}
\end{document}

alt text


So wie ich das in der Skizze sehe, soll der Kreis durch den Punkt (9,8) gehen. Einen Kreis von einem beliebigen Punkt durch einen beliebigen Punkt kann man leicht mit der through-Bibliothek von TikZ zeichen. Mit dem sogenannten orthogonalen Koordinatensystem lässt sich dann auch leicht die Box außen herum zeichnen, ohne dass man Koordinaten von Hand ausrechnen muss.

Open in Online-Editor
\documentclass{article}
\usepackage{tikz}
\usetikzlibrary{through}
\begin{document}
\begin{tikzpicture}[
  scale=.1,
  dot/.style = {
    draw,fill,inner sep=1pt,
    label={#1}
  }]
  \node[dot={below:$(5|5)$}] at (5,5) {};
  \node[dot={above right:$(9|8)$}] at (9,8) {};
  \node[dot={below:$(29|29)$}] at (29,29) {};
  \node[draw,circle through={(9,8)}] (c) at (29,29) {};
  \draw[help lines] (c.west |- c.north) rectangle (c.east |- c.south);
  \draw (c.west |- 9,8) -- (9,8) -- (c.south -| 9,8);
\end{tikzpicture}
\end{document}

alt text

Permanenter link

beantwortet 19 Jan, 10:04

Henri's gravatar image

Henri
10.0k31730

bearbeitet 19 Jan, 12:09

Wie vorgegebene Punkte beschriftet werden können, steht schon in der Antwort von @Henri.


Ich habe in das Beispiel zu viel hinein interpretiert, weshalb hier ein Vorschlag folgt, bei dem nur der große Kreis vorgegeben wird und zusätzlich ein kleiner eingezeichnet wird, der den großen und beide Achsen in je einem Punkt berührt. Den Radius des kleinen Kreises und den Berührungspunkt könnte man sich dann direkt beim Zeichnen mit ausrechnen lassen:

Open in Online-Editor
\documentclass[tikz,margin=1pt]{standalone}
\begin{document}
\begin{tikzpicture}

% Festlegungen und Berechnungen
\newcommand\skalierung{.75}
\newcommand\Radius{8}
\pgfmathsetmacro\radius{(sqrt(2)-1)*\Radius/(sqrt(2)+1)}
\pgfmathsetmacro\Rr{(1-1/sqrt(2))*\Radius}

\begin{scope}[scale=\skalierung]
% Ursprung und Kreismittelpunkte
\path
  (0,0) coordinate (O)
  (\Radius,\Radius) coordinate (M)
  (\radius,\radius) coordinate (m)
;

% Koordinatensystem
\draw [<->]
  (2*\Radius,0) node [above]{$x$}
  --(O)--
  (0,2*\Radius) node [left]{$y$}
;
\pgfmathtruncatemacro\tickmax{2*\Radius-1}
\foreach \i in {5,10,...,\tickmax}
  \draw [help lines]
    (\i,1mm/\skalierung)--+(0,-2mm/\skalierung) node [below]{\i} 
    (1mm/\skalierung,\i)--+(-2mm/\skalierung,0) node [left]{\i}
  ;

% Kreise
\draw[purple] (M) circle [radius=\Radius];
\draw[orange] (m) circle [radius=\radius];

% Punkte
\path 
  [nodes={fill,inner sep=2pt,label distance=2pt,/pgf/number format/.cd,use comma,
    precision=2,% Genauigkeit für die Koordinatenangaben bei den Punkten
  }]
  (M) node [label=below:$(\Radius|\Radius)$] {}
  (m) node [label=below:$(\pgfmathprintnumber{\radius}|\pgfmathprintnumber{\radius})$]{}
  (\Rr,\Rr) node [label= above right:$(\pgfmathprintnumber{\Rr}|\pgfmathprintnumber{\Rr})$]{}
  ;
\end{scope}
\end{tikzpicture}
\end{document}

alt text

Oder wenn ich \Radius zu 29, \skalierung zu 0.2 und precision (Anzahl der Nachkommastellen) zu 0 ändere:

alt text

Permanenter link

beantwortet 19 Jan, 10:44

esdd's gravatar image

esdd
14.2k53251

bearbeitet 19 Jan, 12:30

@Elke,

vielen Dank Elke, wieder einmal perfekt, sehe es mir gleich an.

Euer Forum ist das Größte ...

Lieben Gruß

Martin

(19 Jan, 11:06) nixversteh

@Elke,

wie bekomme ich die Koordinaten 8/8 beim zweiten Punkt auf 9/8 geändert? Ist glaube ich wichtig ...so liegen die Punkte auf einer Geraden, was nicht sein darf. Mir ist jetzt noch etwas aufgefallen, der große Kreis muss mit einem Quadrat umschlossen sein. Wie bekomme ich das hin? Mein Code im Beispiel war wohl nicht korrekt, obwohl er auf meinem System ein Quadrat zeichnete. Gruß

Martin

(19 Jan, 11:21) nixversteh

@nixversteh Welche Bedeutung hat der zweite Punkt? Ich bin davon ausgegangen, dass es der Berührungspunkt der beiden Kreise ist. Wenn der große Kreis den Radius 29 hat, dann ist der Berührungspunkt (8,4939|8,4939) gerundet also (8|8). In jedem Fall stimmen aber die Werte für x und y überein. Falls es sich nicht um den Berührungspunkt handelt, ändere ich die Antwort.

(19 Jan, 11:28) esdd

@Elke,

ich stelle mal die handschriftliche Skizze ein, dann wird alles verständlicher, hoffe ich, sorry, bin offensichtlich missverständlich in meinen Äußerungen.

Gruß

Martin

(19 Jan, 11:40) nixversteh

@nixversteh Ok, dann habe ich mich von dem kleinen Kreis in der oberen Zeichnung täuschen lassen. Ich dachte der kleine Kreis soll den großen und die Achsen berühren und es würden die Mittelpunkte und der Berührungspunkt eingetragen. Aber das habe ich da reininterpretiert ...

Wenn es nur darum geht, einen irgendwie fest vorgegebenen Punkt zu markieren und zu beschriften, dann ist mein Vorschlag hier überflüssig, weil das schon in der Antwort von @Henri steht.

(19 Jan, 12:17) esdd

@Elke,

vielen Dank für deine Rückmeldung, bin mit der jetzigen Lösung sehr zufrieden.

Lieben Gruß

Martin

(19 Jan, 13:07) nixversteh
1

@nixversteh Wenn die obige Antwort von @Henri Deine hier gestellte Frage beantwortet hat, kannst Du sie vielleicht auch noch akzeptieren.

(20 Jan, 10:37) esdd

Und eventuell könnte man auch noch die nicht mehr benötigten Kommentare abräumen, damit das ganze etwas übersichtlicher wird. Im Hinblick auf die Übersichtlichkeit wäre es auch wünschenswert auf Hallo und Grüße in Fragen, Antworten und Kommentaren zu verzichten. @Name genügt als Anrede in Kommentaren vollkommen, wenn der Kommentar an jemanden bestimmten gerichtet ist.

(20 Jan, 10:51) saputello
Ergebnis 5 von 8 Alle anzeigen
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×492
×17
×4
×3

Frage gestellt: 19 Jan, 08:30

Frage wurde angeschaut: 1,369 Mal

Zuletzt aktualisiert: 21 Jun, 11:47