Hallo zusammen,

Ich bin momentan dabei einen Stammbaum (nicht meinen) zu bauen und scheitere daran, dass 2 Personen welche die selben Urgroßeltern haben, zusammen ein Kind haben und ich nicht weiß wie das bewerkstelligt werden kann.

Mein Code:

Open in Online-Editor
\documentclass{article}
\usepackage{genealogytree}
\begin{document}
\centering
\begin{tikzpicture}
  \gtrset{
    timeflow=down,               % time flows down
    processing=tcbox*,           % draw nodes with tcolorbox
    node size from=8mm to 5cm,   % width of nodes
    level size=6mm,              % height of nodes
    level distance=10mm,         % generation distance
    % redefine default setting for female,male,neuter:
    tcbset={
      female/.style={colback=white!40,colframe=black!40!black,sharp corners},
      male/.style={colback=white!20,colframe=black!40!black,sharp corners},
    },
    secondary wife/.style={box={colback=white!15,colframe=white!50,arc=2mm}},
    secondary family/.style={family edges={foreground={black,line width=0.25mm,dashed}}},
    % 
    box={size=fbox,drop fuzzy shadow},    % node settings
    % 
    edges={foreground={black,line width=0.25mm},    % edge settings
      background={white,line width=0.5mm}}
  }

  \genealogytree
  {
    child{
      p[female]{Lara Dorren}
      g[male]{Cregennan}
      child{
        g[female]{Riannon}
        p[male]{Goidemar}
        child{
          g[male]{Amavet}
          p[female]{Anna Kameny}
          c[male]{Crispin}
          child{
            g[female]{Muriel}
            p[male]{Robert von Garramone}
            child{
              g[female]{Adalia}
            }
          }
        }
        child{
          g[female]{Fiona}
          p[male]{Coram II}
          child{
            g[male,id=Corbett@1]{Corbett}
            p[female]{Elen von Kaedwen}
            child{
              g[male]{Dagorad}
            }
          }
        }
      }
    }
  }
\end{tikzpicture}
\end{document}

alt text

Und zwar sollen Adalia und Dagorad ein Kind haben, welches auch weitere Kinder hat. Da brauche ich eure Hilfe :)

Grüße, S1X3R

gefragt 01 Feb, 05:17

S1X3R's gravatar image

S1X3R
92
Akzeptiert: 0%

bearbeitet 07 Feb, 05:26

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

1

Kannst Du noch den Dokumentrahmen ergänzen; damit das Beispiel lauffähig wird?

(01 Feb, 05:37) cis

Okay, so wie es aussieht hat niemand eine Idee wie ich das Problem lösen könnte. Hätte denn jemand eine Idee wie ich genau das, was ich schon gemacht habe auf eine andere Weise in Latex erreichen könnte? Ich weiß es gibt die Möglichkeit Nodes zu zeichnen und die zu verbinden, mit draw oder so ähnlich. Kenn mich da noch nicht so gut aus. Wäre es denn damit möglich? Und wenn ja, kann mir jemand sagen wie? :)

(05 Feb, 13:05) S1X3R
2

@S1X3R du solltest cis Rat befolgen und deinen Code hier einstellen, die Passage von tikz reicht nicht.

(06 Feb, 02:58) nixversteh

center ist übrigens eine (trivlist-)Umgebung! Die zugehörige Anweisung wäre \centering.

(06 Feb, 04:03) saputello

Mit dem Paket habe ich auch keine Erfahrung und in der Doku habe ich auch nichts direkt passendes gefunden. Eventuell ist so ein Fall gar nicht vorgesehen.

Als Workaround kann man aber das Kind einem von beiden zuordnen und eine zusätzliche Verbindung einzeichnen lassen. Dazu vergibt man an die Familie und die betroffenen Nodes ids und nutzt dann extra edges for family.

Open in Online-Editor
    \documentclass{scrartcl}
    \usepackage[utf8]{inputenc}
    \usepackage{genealogytree}

    \begin{document}
    \begin{center}
    \begin{tikzpicture}
    \gtrset{
      timeflow=down,               % time flows down
      processing=tcbox*,           % draw nodes with tcolorbox
      node size from=8mm to 5cm,   % width of nodes
      level size=6mm,              % height of nodes
      level distance=10mm,         % generation distance
                                   % redefine default setting for female,male,neuter:
      tcbset={
        female/.style={colback=white!40,colframe=black!40!black,sharp corners},
        male/.style={colback=white!20,colframe=black!40!black,sharp corners},
      },
      box={size=fbox,drop fuzzy shadow},
      %
      edges={foreground={black,line width=0.25mm},
             background={white,line width=0.5mm}},
      extra edges for family=% <- zusätzliche Verbindung
            {famAdalia}{dagorad}{calanthe}{%
                 foreground={black,line width=0.25mm},
                 background={white,line width=0.5mm}}
    }

    \genealogytree
    {
    child{
        p[female]{Lara Dorren}
        g[male]{Cregennan}
        child{
            g[female]{Riannon}
            p[male]{Goidemar}
            child{
                g[male]{Amavet}
                p[female]{Anna Kameny}
                c[male]{Crispin}
                child{
                    g[female]{Muriel}
                    p[male]{Robert von Garramone}
                    child[id=famAdalia]{
                        g[female]{Adalia}
                        child{g[phantom=0mm]{}}% <- dadurch wird Calanthe etwas nach rechts verschoben
                        child{
                            g[female,id=calanthe]{Calanthe}
                            p[male]{Roegner von Ebbing}
                            child{
                                g[female]{Pavetta}
                                p[male]{Duny vom Erlenwald}
                                c[female]{Cirilla}
                            }
                        }
                    }
                }
            }
            child{
                g[female]{Fiona}
                p[male]{Coram II}
                child{
                    g[male,id=Corbett@1]{Corbett}
                    p[female]{Elen von Kaedwen}
                    child{
                        g[male,id=dagorad]{Dagorad}
                    }
                }
            }
        }
    }
    }
    \end{tikzpicture}
    \end{center}
    \end{document}

alt text

Permanenter link

beantwortet 09 Feb, 04:32

esdd's gravatar image

esdd
14.2k53251

Open in Online-Editor
\documentclass{scrartcl}
\usepackage{german}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[german]{babel}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{graphicx}
\usepackage{fancyhdr}
\usepackage{lastpage}
\setlength{\parskip}{\medskipamount}
\setlength{\parindent}{0pt}
\usepackage{sectsty}
\usepackage{xcolor}
\usepackage{array}
\usepackage{tikz-qtree}
\usepackage{tkz-graph}
\renewcommand*{\EdgeLineWidth}{0.15pt}
\usepackage{tikz}
\usetikzlibrary{trees}
\usepackage[all]{genealogytree}

\sectionfont{\fontsize{12}{8}\selectfont}
\subsectionfont{\fontsize{10}{8}\selectfont}

\pagestyle{fancy}
\lhead{
Janosch Krug \\
}
\chead{Andrzej Sapkowski \\
The Witcher Saga}
\rhead{
        \today{}\\
        Seite \thepage{} von \pageref{LastPage}
}
\lfoot{}
\cfoot{}
\rfoot{} 
\usepackage{natbib}
\usepackage{graphicx}

\begin{document}

\center

\begin{tikzpicture}
\gtrset{
  timeflow=down,               % time flows down
  processing=tcbox*,           % draw nodes with tcolorbox
  node size from=8mm to 5cm,   % width of nodes
  level size=6mm,              % height of nodes
  level distance=10mm,         % generation distance
                               % redefine default setting for female,male,neuter:
  tcbset={
    female/.style={colback=white!40,colframe=black!40!black,sharp corners},
    male/.style={colback=white!20,colframe=black!40!black,sharp corners},
  },
  secondary wife/.style={box={colback=white!15,colframe=white!50,arc=2mm}},
  secondary family/.style={family edges={foreground={black,line width=0.25mm,dashed}}},
  %
  box={size=fbox,drop fuzzy shadow},    % node settings
  %
  edges={foreground={black,line width=0.25mm},    % edge settings
         background={white,line width=0.5mm}}
}

\genealogytree
{
child{
    p[female]{Lara Dorren}
    g[male]{Cregennan}
    child{
        g[female]{Riannon}
        p[male]{Goidemar}
        child{
            g[male]{Amavet}
            p[female]{Anna Kameny}
            c[male]{Crispin}
            child{
                g[female]{Muriel}
                p[male]{Robert von Garramone}
                child{
                    g[female]{Adalia}
                    p[male]{Dagorad}
                    child{
                        g[female]{Calanthe}
                        p[male]{Roegner von Ebbing}
                        child{
                            g[female]{Pavetta}
                            p[male]{Duny vom Erlenwald}
                            c[female]{Cirilla}
                        }
                    }
                }
            }
        }
        child{
            g[female]{Fiona}
            p[male]{Coram II}
            child{
                g[male,id=Corbett@1]{Corbett}
                p[female]{Elen von Kaedwen}
                child{
                    g[male]{Dagorad}
                    p[female]{Adalia}
                    child{
                        g[female]{Calanthe}
                        p[male]{Roegner von Ebbing}
                        child{
                            g[female]{Pavetta}
                            p[male]{Duny vom Erlenwald}
                            c[female]{Cirilla}
                        }
                    }
                }
            }
        }
    }
}
}

\end{tikzpicture}

\end{document}

Sorry. Hab ich erst zu spät gemerkt. Hier der ganze Code! In Der Beschreibung des Trees sind einige Features dabei die hier nicht verwendet werden, da ich die Vorgaben von einem anderen Tree übernommen und abgeändert habe. Kenn mich da leider nicht so gut aus, dass ich weiß was ich löschen kann und was nicht.

Permanenter link

beantwortet 08 Feb, 08:05

S1X3R's gravatar image

S1X3R
92

bearbeitet 08 Feb, 08:06

Ich hab übrigens hier noch hinzugefügt wie die Kinder der beiden aussehen würden. Vielleicht hilft das ja weiter :) Hab sie halt bei beiden rein gemacht, da sie ja von beiden sind :)

(08 Feb, 08:10) S1X3R
1

Das ist keine Antwort auf Deine Frage, sondern nur eine Ergänzung zu dieser. Du kannst gern stets direkt die Frage editieren und Zusätze einfügen. Hier sind Antworten stets "echte" Antworten, keine Gespräche oder Rückfragen oder Zusatzinfos, sondern Lösungen. Editieren der Frage ist jederzeit möglich und erwünscht. Das verbessert die Übersicht erheblich für die Archivierung der Lösungen. Ungewohnt und anders als in Webforen, doch innovativ und nutzbarer. Bemerkungen gern wie hier als Kommentare.

(09 Feb, 03:34) esdd
1

@Henri hatte Dein MWE in der Frage übrigens schon so ergänzt, dass es lauffähig ist. Deine hier verwendete Präambel solltest Du dringend aufräumen. Da werden Pakete mehrfach geladen. german ist veraltet und Du lädst sowieso babel mit der Option german (wirklich alte Rechtschreibung?). \parskip sollte man nicht manuell ändern. Verwende statt dessen die KOMA-Script Option parskip=half oder parskip=half-. Und sectsty solltest Du auch nicht mit einer KOMA-Script Klasse nutzen.

(09 Feb, 04:18) esdd
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×492
×1

Frage gestellt: 01 Feb, 05:17

Frage wurde angeschaut: 1,520 Mal

Zuletzt aktualisiert: 09 Feb, 04:32