Der Inhalt meines Inhaltsverzeichnisses geht über zwei Seiten. Dabei wird auf der zweiten Seite nur eine Zeile verwendet. Das ist natürlich unschön. Was kann ich da sinnvolles tun?

Eine Idee wäre wohl, den Zeilenabstand zwischen den einzelnen Kapiteln um 0.1cm zu verringern. Weiß jemand wie das geht?

gefragt 19 Jun '13, 16:26

Chris311's gravatar image

Chris311
3365914
Akzeptiert: 72%

bearbeitet 16 Apr '14, 05:27

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
5.8k12234

Mit welcher Dokumentenklasse? memoir? Eine KOMA-Klasse? Eine Standard-Klasse?

(19 Jun '13, 16:33) Clemens

Einen scrreprt.

(20 Jun '13, 17:50) Chris311

schreibe irgendwo in deinem Dokument, aber vor der letzten Überschrift, die ins Inhaltsverzeichnis kommt:

\addtocontents{toc}{\protect\enlargethispage{2\normalbaselineskip}}

Dann kommt die letzte Zeile noch auf die erste. Den Wert 2 kannst du auch anpassen (größer/kleiner).

Alternativ geht auch:

\begingroup
\parskip=0pt
\tableofcontents
\endgroup

Auch hier kannst du 0pt anpassen.

Permanenter link

beantwortet 20 Jun '13, 02:51

Herbert's gravatar image

Herbert
5.0k34

bearbeitet 21 Jun '13, 01:27

Ok, jetzt hat es lustigerweise funktioniert. Was genau hat das bewirkt? Wurde mein Inhaltsverzeichnis nun "gequetscht", oder wie wurde das passend gemacht? Kommt mir ein bischen wie eine Holzhammermethode vor :-)

Edit: Ok, ich habe es ausprobiert. Die letzte Zeile wird einfach noch angehängt, quasi über den erlaubten Seiteninhalt hinaus. Aber was bedeutet die "2"?

(21 Jun '13, 17:25) Chris311

dass du die aktuelle Seite um 2 Zeilen nach unten vergrößerst. Du kannst auch einen kleineren Wert probieren.

(22 Jun '13, 11:58) Herbert

Ok, das sollte ja aber nichts ändern, ob ich eine 1 oder eine 2 verwende.

(22 Jun '13, 13:49) Chris311

Da du ohnehin schon mit einer Klasse aus »KOMA-Script« arbeitest, bietet es sich an, das Ganze auch mit dessen zur Verfügung gestellten Mitteln zu erledigen.

Das Paket »tocstyle« ist Teil des Bündels und erlaubt die Definition eines neuen Stils für das Inhaltsverzeichnis. Diese Definition kann auf Basis des Stils KOMAlike erfolgen und beinhaltet lediglich die Einstellung eines verkürzten vertikalen Abstandes vor Einträgen für Kapitel.

\documentclass[ngerman]{scrreprt}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{selinput}
\SelectInputMappings{
  adieresis={ä},
  germandbls={ß}
}
\usepackage{babel}
\usepackage{blindtext}
\usepackage{tocstyle}
\newtocstyle[KOMAlike]{compressed}{
  \settocfeature[0]{entryvskip}{0.5em plus 1pt}%  % Die Stellschraube
}
\usetocstyle{compressed}

\begin{document}
  \tableofcontents

  \blinddocument
  \blinddocument
  \blinddocument
  \blinddocument
  \blinddocument
\end{document}

Das unveränderte Inhaltsverzeichnis, das durch obiges Beispiel ohne »tocstyle« und dessen Einstellungen erzeugt würde, ist um zwei Zeilen (Einträge) zu lang. Das kannst du selbst durch Auskommentieren der Zeilen 11-15 im Code nachvollziehen. Durch die nachträglichen Änderungen wird es auf eine einzelne Seite gebracht. Die Stellschraube ist natürlich den jeweiligen Gegebenheiten anzupassen. Bei nur einer Zeile Überhang reicht vermutlich schon 0.75em. Voreinstellung ist übrigens 1em.

Da das Paket (noch) im Alpha-Stadium ist, gibt es eine entsprechende Warnung aus. Probleme damit sind mir allerdings nicht bekannt.

Permanenter link

beantwortet 03 Dez '13, 14:26

Thorsten's gravatar image

Thorsten
1.5k325

..einzelnen Kapiteln um 0.1cm zu verringern...

Sowas gibt immer einen "Knick in der Optik". Ich würde nachschauen, ob ich eine subsection oder subsubsection zu einem paragraph oder subparagraph "degradieren" kann, denn die erscheinen nicht im Inhaltsverzeichnis. Oft zeigt auch eine inhaltliche Bearbeitung, daß eine (sub sub)section eingespart werden kann. Das macht in diesem Fall den geringsten Aufwand, da es nur um eine Zeile geht. Oft sieht man auch, daß sehr kurze subsubsections geschrieben werden, die sich auch als Fußnote wohlfühlen würden...

\documentclass[a4paper]{article}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\begin{document}
\section{Section}
\subsection{Subsection}
\subsubsection{Subsubsection}
Manchmal werden sehr kurze Texte als subsubsection eingeordnet, die sich auch als Fußnote wohlfühlen würden.
\footnote{Manchmal werden sehr kurze Texte als subsubsection eingeordnet, die sich auch als Fußnote wohlfühlen würden.}
\paragraph{Paragraph}
\subparagraph{Subparagraph}
\tableofcontents
\end{document}
Permanenter link

beantwortet 19 Jun '13, 16:50

ctansearch's gravatar image

ctansearch
(inaktiv)

bearbeitet 19 Jun '13, 17:00

Ich habe es versucht, aber es lässt sich keine section mehr entfernen, ohne dass ich dabei unzufrieden werde. Geht es jetzt darum das kleinere Übel für mich auszumachen, oder gibt es doch noch eine gescheite Methode?

(20 Jun '13, 17:49) Chris311

Ich finde den Vorschlag von ctansearch sehr fragwürdig. Wenn ich ein Inhaltsverzeichnis habe, das aufgrund des schon geschriebenen Textes und seiner Kapitel, unglücklicherweise eine Überschrift mehr enthält, als auf eine Seite im Inhaltsverzeichnis passt, ist es nicht logisch, den Inhalt, sprich die Struktur des Textes zu ändern, um ein schönes Layout zu erreichen, das kann ja nicht im Sinne der LaTeX Philosophie sein, die Inhalt und Layout trennt.

Das ist ja so ähnlich, wie wenn ich einen Satz solange umformuliere, bis es keine Trennstriche mehr gibt, nur weil die Silbentrennung Fehler macht

(24 Nov '13, 08:51) mfr84

Da sieht man, wie ein Satzprogramm die Sitten verdirbt... Einen Text zu gestalten heißt nicht, sich auf ein Programm oder Regelnzu verlassen, sondern den Text so zu gestalten, daß Inhalt und Form eine Einheit werden. Drucken und Setzen sind nicht das Maß aller Dinge.

(24 Nov '13, 12:12) ctansearch

@mfr84 Jede/r langjährige LaTeX-Anwender/in hat wohl schon mal einen Satz umformuliert, um eine overfull hbox zu verhindern, oder einen Schusterjungen zu vermeiden, oder... Auch wenn das in einem strikten Sinne Inhalt und Layout nicht mehr trennt, darf man das auch nicht ganz so eng sehen. Das Layout dient sowieso dem Inhalt und manchmal kann der Inhalt eben auch dem Seiten Aufbau helfen. Wie dem auch sei, ist das in der Regel sowieso erst eine Maßnahme, die an anwendet, wenn das Dokument schon im groben und ganzen steht.

(24 Nov '13, 15:07) Clemens

@cris311 Es wäre schön, wenn Du ein Minimalbeispiel einstellen würdest.

Eine Möglichkeit wäre noch, daß Du das Inhaltsverzeichnis in einer kleineren Schriftart darstellst, was optisch gerade noch so akzeptabel wäre, ansonsten sehe ich keinen Beinbruch darin, daß das Inhaltsverzeichnis eine überhängende Zeile hat. Satztechnisch ist das ok und hat seine Gründe, was spricht dagegen?

Ansonsten könnte man darangehen, das Inhaltsverzeichnis in zwei gleichgroße Blöcke aufzuteilen, um zwei gleichmäßig gefüllte Verzeichnisseiten zu erhalten. Wie das ginge, weiß ich jetzt noch nicht, versuche es aber gerne, wenn Du ein Beispiel lieferst.

Permanenter link

beantwortet 21 Jun '13, 16:00

ctansearch's gravatar image

ctansearch
(inaktiv)

bearbeitet 21 Jun '13, 16:01

Das ist eine Q&A Seite. Da du bereits eine Antwort geschrieben hast, wäre es schön, wenn du diese editierst. Ziel dieser Q&A-Seiten ist es, eine höhere Übersichtlichkeit zu wahren. Also bitte lösche deine zweite Antwort. Zum Kommunizieren oder nachfragen ist die Kommentarfunktion gedacht. Möchtest du den OP auf eine Änderung aufmerksam machen, so kannst du dies mittels @<name>: <nachricht> tun.

(22 Jun '13, 11:53) Marco Daniel
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×46
×11

Frage gestellt: 19 Jun '13, 16:26

Frage wurde angeschaut: 13,858 Mal

Zuletzt aktualisiert: 16 Apr '14, 05:27