Ich habe folgende Tabelle, die nun mittlerweile derart gefüllt ist, dass eine Seite nicht mehr ausreicht sondern die Einträge auf der nächsten Seite weitergeführt werden müssen. Dies passiert aber nicht, sondern die Tabelleneinträge werden quasi ins Unendliche weitergeführt und verschwinden am unteren Seitenrand.

Wie kann ich der Tabelle sagen, dass diese sich an das Layout meines Dokuments hält und am Seiteende dann auf die nächste Seite springt?

Open in Online-Editor
\documentclass[a4paper,12pt]{scrartcl} 
\usepackage[ngerman]{babel} 
\usepackage[utf8]{inputenc} 
\usepackage[T1]{fontenc} 
\usepackage{tabularx}
\usepackage{siunitx}
\usepackage{booktabs}

\begin{document}

\section{Symbolverzeichnis}

\begin{tabularx}{\textwidth}{ll>{\raggedright\arraybackslash}X} 
\toprule
\textbf{Symbol}&\textbf{Einheit}&\textbf{Bedeutung}\\
\midrule
           $A$ &\si{\mm\squared}&Fläche           \\
$\Delta p$ & \si{\kg\meter\per\second}& Impulsunschärfe eines Elektrons \\
\bottomrule
\end{tabularx}

\end{document}

Wenn dies geschafft ist, hätte ich gerne, dass die Spaltenbezeichnungen auch immer wieder auf die Folgeseiten übertragen werden.

gefragt 29 Apr, 07:50

GlobalArts's gravatar image

GlobalArts
17910
Akzeptiert: 66%

bearbeitet 29 Apr, 09:20

Henri's gravatar image

Henri
10.1k31730

1

Zum Einrücken von Code bitte den Code markieren und auf das 101010-Symbol klicken (oder Strg+K). Ich hab das mal für dich gemacht.

(29 Apr, 09:20) Henri

@Henri: Ich Sekunden zuvor auch schon. ;-)

(29 Apr, 09:40) saputello

Tabellen in LaTeX sind grundsätzlich nicht umbrechbar. Daher gibt es die Pakete longtable und supertabular, mit denen Tabellen über mehrere Seiten umbrochen werden können. In Deinem Fall kommt erschwerend hinzu, dass Du tabularx verwenden möchtest. Eine Kombination von tabularx und longtable ist beispielsweise mit ltxtable oder dem nachfolgend verwendeten ltablex möglich. Letzteres ist IMHO etwas komfortabler definiert allerdings tabularx um. Das betrifft also alle tabularx-Umgebungen.

Open in Online-Editor
\documentclass[a4paper,12pt]{scrartcl} 
\usepackage[ngerman]{babel} 
\usepackage[utf8]{inputenc} 
\usepackage[T1]{fontenc} 
\usepackage{ltablex}
\usepackage{siunitx}
\usepackage{booktabs}
\keepXColumns% Bitte in der Anleitung nachlesen!
\usepackage{mwe}

\begin{document}

\section{Symbolverzeichnis}
\blindtext[2]
\begin{tabularx}{\textwidth}{ll>{\raggedright\arraybackslash}X} 
\toprule
\textbf{Symbol}&\textbf{Einheit}&\textbf{Bedeutung}\\
\midrule
\endhead
\bottomrule
\endfoot
           $A$ &\si{\mm\squared}&Fläche           \\
$\Delta p$ & \si{\kg\meter\per\second}& Impulsunschärfe eines Elektrons \\
$l$ & lal & Gelaber \blindtext \\
$L$ & klal & großer Gelaber \blindtext
\end{tabularx}

\end{document}

Was es mit der Anweisung \keepXColumns auf sich hat, liest Du bitte in der ltablex-Anleitung nach. Die Verwendung von \endhead, \endfirsthead, \endfoot und \endlastfoot findest Du dagegen in der longtable-Anleitung. Falls eine \caption ins Spiel kommt ist zu beachten, dass diese bei solchen Tabellen in die Tabelle gehört. Außerdem erhöhen longtable-Tabellen und damit auch tabularx von ltablex den Zähler table auch dann, wenn keine \caption-Anweisung verwendet wird. Ggf. ist der Zähler also manuell zu korrigieren, wenn wie oben kein \caption verwendet wird.

Permanenter link

beantwortet 29 Apr, 09:36

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

bearbeitet 29 Apr, 09:38

Nun bricht er jedoch auch bei Bedarf die Headerzeile von der ersten Zeile der Tabelle. Kann man noch anfügen, dass zumindest die erste und zweite Zeile nicht getrennt werden sollen?

(29 Sep, 14:53) GlobalArts

Normalerweise erfolgt zwischen einem mit \endhead markierten Kopf und der ersten Tabellenzeile kein Umbruch. Wenn das bei Dir anders ist, dann stellt dazu eine konkrete Frage mit passendem VM.

Will man, dass zwischen bestimmten Tabellenzeilen kein Umbruch erfolgen soll, so funktioniert laut longtable-Anleitung sowohl \\* als auch \\\nopagebreak. Es sei deshalb auch ausdrücklich auf die Anleitung verwiesen.

(01 Okt, 02:55) saputello

Eine andere denkbare Vorgehensweise wäre tabu mit longtable:

Open in Online-Editor
\documentclass[a4paper,12pt]{scrartcl} 
\usepackage[ngerman]{babel} 
\usepackage[utf8]{inputenc} 
\usepackage[T1]{fontenc} 
\usepackage{tabu,longtable}
\usepackage{siunitx}

\DeclareSIUnit{\lal}{lal}

\usepackage{booktabs}

\usepackage{mwe}

\begin{document}

\section{Symbolverzeichnis}
\blindtext[2]
\begin{longtabu}{llX[l]<{\strut}} 
    \toprule
    \rowfont{\bfseries} Symbol & Einheit & Bedeutung \\
    \midrule
  \endhead
    \bottomrule
  \endfoot
    $A$        & \si{\mm\squared} & Fläche \\
    $\Delta p$ & \si{\kg\meter\per\second} & Impulsunschärfe eines Elektrons \\
    $l$        & \si{\lal} & Gelaber \blindtext \\
    $L$        & \si{\kilo\lal} & großer Gelaber \blindtext
\end{longtabu}

\end{document}

Man sollte noch als Warnung sagen, dass der Autor von tabu angekündigt hat, das Paket zum einen nicht weiter zu entwickeln und zum anderen – und das ist schwerwiegender – ein neues, inkompatibles Paket unter gleichem Namen zu veröffentlichen. Diese Ankündigung ist schon einige Jahre alt, weshalb unklar ist, wie ernst sie zu nehmen ist, wissen sollte man es auf jeden Fall.

Permanenter link

beantwortet 30 Apr, 08:56

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k113060

bearbeitet 04 Mai, 07:52

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×185
×11

Frage gestellt: 29 Apr, 07:50

Frage wurde angeschaut: 1,190 Mal

Zuletzt aktualisiert: 01 Okt, 02:55