alt text

Open in Online-Editor
\documentclass{minimal}
\usepackage{chemfig}

\begin{document}

\definesubmol{xy}{H-[7]C(=[6]C(-[5]H)(-[7]H))-[1]H}

\chemfig{Ti(-[2]CH_2(-[1]CH_3)(-[3,,,, blue, line width=2pt, dashed]Al?[,, blue, dashed]
(-[2]CH_2(-[3]H_3C))(-[4]CH_2(-[4]H_3C))))(<:[:20]!{xy})(<:[3]Cl?[,, blue, ultra thick, dashed])
(<[7,1.2]Cl)(-[6,0.9]Cl)(<[5,1.2]Cl)}
\end{document}

Im Bild ist gezeigt wie das Ethen (rot) am Katalysator in der Mitte seiner Doppelbindung an das Titan gebunden ist. In chemfig konnte ich das submol nur über das H-Atom anbinden, welches in definesubmol zuerst gezeichnet wurde.

Wie kann ich das Ergebnis aus dem Bild mit chemfig erreichen ?

gefragt 20 Aug, 03:42

butts's gravatar image

butts
64921435
Akzeptiert: 72%

Das wird nicht so einfach gehen, weil eine Bindung immer an einem Atom endet und nicht an einer anderen Bindung (was ja eigentlich auch keinen Sinn macht).

(20 Aug, 06:31) Henri

@Henry manchmal – wie in diesem Fall – macht es eben doch Sinn. In der Komplexchemie ist das gar nicht so selten.

(20 Aug, 10:42) Clemens

Ich würde das Ethen mit einer unsichtbaren Bindung positionieren und die blaue Bindung dann so anpassen, bis alles passt:

Open in Online-Editor
\documentclass{article}
\usepackage{chemfig}

\begin{document}

\definesubmol{ethen}{H-[7]C(=[6]C(-[5]H)(-[7]H))-[1]H}

\chemfig{
  Ti(
    -[2]CH_2
    (-[1]CH_3)
    (
      -[3,,,, blue, line width=2pt, dashed]Al?[,, blue, dashed]
      (-[2]CH_2(-[3]H_3C))
      (-[4]CH_2(-[4]H_3C))
    )
  )
  (<:[:17,2.6,,,blue])
  (-[:45,2.75,,,draw=none]!{ethen})
  (<:[3]Cl?[,, blue, ultra thick, dashed])
  (<[7,1.2]Cl)
  (-[6,0.9]Cl)
  (<[5,1.2]Cl)
}

\end{document}

alt text


Hier ist noch ein zweiter Vorschlag für das Molekül, der ohne submol auskommt, und sich optisch ein wenig mehr an der Vorlage orientiert, sich aber der gleichen Grundidee bedient:

Open in Online-Editor
\documentclass{article}
\usepackage{chemfig}

\tikzset{
  coord/.style={very thick,densely dashed}
}

\begin{document}

\chemfig{
  H_3C-CH_2-Al?
  (-[:90]CH_2-[:150]H_3C)
  -[:-90,,,,coord,blue]Cl<:[:-30]Ti
  (<[:-150]Cl)(-[:-90]Cl)(<[:-30]Cl)
  (<:[:30,2,,,blue])
  (-[:43,2.25,,,draw=none]
    \textcolor{red}{C}
      (-[:60,,,,red]\textcolor{red}{H})
      (-[:180,,,,red]\textcolor{red}{H})
    =[:-60,,,,red]
    \textcolor{red}{C}
      (-[:0,,,,red]\textcolor{red}{H})
      -[:-120,,,,red]\textcolor{red}{H}
  )
  -[:90]C?[,,coord,blue]H_2-[:80,,1]CH_3
}

\end{document}

alt text

Permanenter link

beantwortet 20 Aug, 10:39

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k113060

bearbeitet 21 Aug, 07:40

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×27

Frage gestellt: 20 Aug, 03:42

Frage wurde angeschaut: 266 Mal

Zuletzt aktualisiert: 21 Aug, 07:40