Wie schaffe ich es, dass die Fußzeile fett gedruckt wird? Die Angabe \bfseries bewirkt nichts.

Open in Online-Editor
\documentclass[]{scrreprt}%
\usepackage{selinput}       % Kodierung
\SelectInputMappings{adieresis={ä},  germandbls={ß}}
\usepackage[ngerman]{babel}     % Sprache
\usepackage[T1]{fontenc}        %Trennungen
\usepackage{microtype}      %

\setkomafont{pagehead}{\footnotesize\bfseries}
\setkomafont{pagefoot}{\footnotesize\bfseries} %  ? ? ? 
%\addtokomafont{pagefoot}{\bfseries}

\usepackage{mwe}
%\usepackage{showframe}
\begin{document}
\blinddocument
\end{document}

gefragt 04 Sep, 14:23

cis's gravatar image

cis
5.4k860169
Akzeptiert: 68%

bearbeitet 04 Sep, 14:23

2

KOMA-Script repektiert das sehr wohl. Es respektiert aber auch den komafont pagenumber, das in der Voreinstellung \normalfont\normalcolor ist. Wegen des \normalfonts und einem Fuß, in dem nur die Seitenzahl steht, siehst Du den Effekt nicht.

(04 Sep, 14:30) Clemens

Aja... funktioniert. :()

(04 Sep, 14:35) cis
2

Die KOMA-Script Klassen kennen nur das Element pageheadfoot mit dem Alias pagehead. Das bestimmt die Schrifteinstellungen von Kopf- und Fußzeile. Will man unterschiedliche Einstellungen für Kopf und Fuß, muss man scrlayer-scrpage laden. Dann beeinflusst pagehead nur die Kopfzeile und pagefoot steht für die Fußzeile zur Verfügung. Die Schrifteinstellungen für \pagemark werden allerdings über das Element pagenumber bestimmt.

(04 Sep, 14:43) esdd
1

@esdd da die erste Beschreibung, die man von pagefoot in der Anleitung findet, wird nur verwendet, wenn das Paket scrlayer-scrpage geladen ist lautet, kam mir gar nicht in den Sinn, dass @cis das überlesen haben könnte… o.O

(04 Sep, 14:47) Clemens

Ich hab das der Antwort mal hinzugefügt

(04 Sep, 15:11) Clemens

Ja, stimmt ich hatte übersehen: Package scrkbase Warning: This class does not use font elementpagefoot'! Maybe you should load package scrlayer-scrpage', before using this element on input line 12. Ich habe jetzt einfach \setkomafont{pagenumber}{\bfseries} ergänzt.

(04 Sep, 15:18) cis
Ergebnis 5 von 6 Alle anzeigen

KOMA-Script „respektiert“ den Fettdruck im Fuß, den Du mit dem komafont pagefoot einstellst sehr wohl. Es respektiert aber auch den komafont pagenumber, das in der Voreinstellung \normalfont\normalcolor ist. Wegen des \normalfonts und einem Fuß, in dem nur die Seitenzahl steht, siehst Du den Effekt nicht. Hier sieht man es schon:

Open in Online-Editor
\documentclass{scrreprt}

\usepackage{scrlayer-scrpage}
\setkomafont{pagehead}{\footnotesize\bfseries}
\setkomafont{pagefoot}{\footnotesize\bfseries}

\rofoot{Seitenstile mit \KOMAScript}
\pagestyle{scrheadings}

\usepackage{mwe}
\begin{document}
\blinddocument
\end{document}

Wenn scrlayer-scrpage nicht geladen ist, wird der komafont pagefoot übrigens überhaupt nicht verwendet. In dem Fall ist dann pagehead ein Alias für pageheadfoot und wird sowohl für Kopf als auch Fuß verwendet.

Permanenter link

beantwortet 04 Sep, 14:35

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k113060

bearbeitet 04 Sep, 15:11

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×73
×22

Frage gestellt: 04 Sep, 14:23

Frage wurde angeschaut: 342 Mal

Zuletzt aktualisiert: 04 Sep, 15:18