Bei meiner Thesis möchte ich den Abstand zwischen der Zahl und dem Text so vereinheitlichen damit der Text einer Überschrift (egal ob chapter, section oder subsection) immer an einer horizontalen Linie anfängt. Sprich im Bild müsste der Text vom chapter bzw. section nach rechts gerückt werden um mit dem subsection auf einer Linie zu stehen. Ich habe die Dokumentation vom Koma-Script durchsucht aber leider ohne erfolg.

alt text

hier das Minimalbeispiel dazu:

Öffne in Overleaf
\documentclass[12pt,a4paper,final, headings=normal]{scrreprt}
\usepackage[left=3.00cm,
right=2.00cm,
top=2.50cm,
bottom=2.50cm]{
    geometry}

\usepackage[automark, headsepline ,plainheadsepline]{scrpage2} %Laden des Paketes % ,plainheadsepline - > übverall Linie unter Kopfzeile
\pagestyle{scrheadings} %Pagestyle definieren
\clearscrheadfoot %Leert alle Platzhalter in Kopf und Fußzeile
\automark[]{chapter} % Sorgt dafür, dass Kapitelnummer auf den dazugehörigen Seiten auftaucht

\renewcommand{\sectionmark}[1]{\markboth{\sectionmarkformat #1}{}} % Zuweisung des dazugehörigen Unterkapitels

\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[latin9]{}
%Zeichensatz auf Europäische T1 Kodierung eingestellt (256 Zeichen)
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{blindtext}
\RedeclareSectionCommand[%
beforeskip=0pt,%
%
]{chapter}

\begin{document}
        \chapter{GTestlauf muss zweizeilig gestaltet werden für einen Test}
    \blindtext  
    \section{Unterkapitel}
    \blindtext
    \subsection{Unterunterkapitel}
    Töte \blindtext
    \blindtext \\ \blindtext 
    \subsection{Bin ich in der Fußzeile}
    Hier sollte eigentlich ganz viel sinnvolles stehen in einem hervorragendem\footnote{Hier sollte eigentlich ganz viel sinnvolles stehen in einemHier sollte eigentlich ganz viel sinnvolles stehen in einem} Deutsch und darüber hinaus sollte es sich lesen als ob man mit den Augen durch eine Rutsche gleitet. \\ Ich mache nur platz für einen Absatz.
\end{document}

gefragt 12 Apr, 07:29

Patrick_H's gravatar image

Patrick_H
312
Akzeptiert: 0%

bearbeitet 12 Apr, 11:47

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
5.3k718


Wenn das im ganzen Dokument einheitlich sein soll, dann gibt man am einfachsten eine feste Breite für die Nummern vor:

Öffne in Overleaf
\newdimen\sectionnumberwdmax
\setlength\sectionnumberwdmax{2cm}% <- Platz der für die Gliederungsnummern gebraucht wird
\makeatletter
\renewcommand\sectionlinesformat[4]{%
  \ifstr{#3}{}
    {\@hangfrom{\hskip#2#3}{#4}}
    {\@hangfrom%
      {\makebox[\sectionnumberwdmax][l]{\hskip#2#3}}%
      {\parbox[t]{\dimexpr\textwidth-\sectionnumberwdmax\relax}{\raggedsection #4}}}%
}
\renewcommand\chapterlinesformat[3]{%
    \ifstr{#2}{}
    {\@hangfrom{#2}{#3}}
    {\@hangfrom%
      {\makebox[\sectionnumberwdmax][l]{#2}}%
      {\parbox[t]{\dimexpr\textwidth-\sectionnumberwdmax\relax}{\raggedsection #3}}}%
}
\makeatother

Ich bin dabei davon ausgegangen, dass Überschriften ohne Gliederungsnummer wie beispielsweise Verzeichnisüberschriften linksbündig mit den Gliederungsnummern der anderen Überschriften sein sollen.

alt text

Code:

Öffne in Overleaf
\documentclass[12pt,headings=normal]{scrreprt}[2015/10/03]

\usepackage[
  left=3.00cm,
  right=2.00cm,
  top=2.50cm,
  bottom=2.50cm
]{geometry}

\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{blindtext}

\RedeclareSectionCommand[%
beforeskip=0pt
]{chapter}

\newdimen\sectionnumberwdmax
\setlength\sectionnumberwdmax{2cm}% <- Platz der für die Gliederungsnummern gebraucht wird
\makeatletter
\renewcommand\sectionlinesformat[4]{%
  \ifstr{#3}{}
    {\@hangfrom{\hskip#2#3}{#4}}
    {\@hangfrom%
      {\makebox[\sectionnumberwdmax][l]{\hskip#2#3}}%
      {\parbox[t]{\dimexpr\textwidth-\sectionnumberwdmax\relax}{\raggedsection #4}}}%
}
\renewcommand\chapterlinesformat[3]{%
    \ifstr{#2}{}
    {\@hangfrom{#2}{#3}}
    {\@hangfrom%
      {\makebox[\sectionnumberwdmax][l]{#2}}%
      {\parbox[t]{\dimexpr\textwidth-\sectionnumberwdmax\relax}{\raggedsection #3}}}%
}
\makeatother

\begin{document}
\chapter{Testlauf muss zweizeilig gestaltet werden für einen Test}
\blindtext  
\section{Unterkapitel}
\blindtext
\subsection{Unterunterkapitel}
\blindtext[3]
\subsection{Bin ich in der Fußzeile}
Hier sollte eigentlich ganz viel sinnvolles stehen in einem hervorragendem\footnote{Hier sollte eigentlich ganz viel sinnvolles stehen in einemHier sollte eigentlich ganz viel sinnvolles stehen in einem} Deutsch und darüber hinaus sollte es sich lesen als ob man mit den Augen durch eine Rutsche gleitet.

Ich mache nur Platz für einen Absatz.
\end{document}

Ich habe die seltsame Zeile \usepackage[latin9]{} und auch den ganzen Teil für die Kopf- und Fußzeile. Zum einen ist das Paket scrpage2 veraltet und statt dessen sollte scrlayer-scrpage verwendet werden. Zum anderen kann ich mir nicht vorstellen, dass Du das Ergebnis möchtest, was Deine Befehle gerade bewirken. Eventuell ist es sinnvoll dazu eine neue Frage zu stellen.

Außerdem habe ich den leichten Verdacht, dass Du Dir die Antwort auf Wie erhalte ich eine Leerzeile zwischen Absätzen? anschauen solltest.

Permanenter link

beantwortet 12 Apr, 08:11

esdd's gravatar image

esdd
15.3k53652

bearbeitet 12 Apr, 08:18

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×82
×45
×10
×9
×6

Frage gestellt: 12 Apr, 07:29

Frage wurde angeschaut: 475 Mal

Zuletzt aktualisiert: 12 Apr, 08:18