Ich würde gerne die Falzmarke ändern. Anstelle der Striche soll man variabel auf Kästchen schalten und auch die Farbe anpassen können.

alt text

Öffne in Overleaf
\RequirePackage{filecontents}

\begin{filecontents}{Tischa.lco}
% Hier die persönlichen Einstellungen, die sich jeder Anwender unter eigenem
% Dateinamen anpassen sollte.
\LoadLetterOption{TischaLayout}
\setkomavar{fromlogo}{\includegraphics[height=2cm]{example-image}}
\setkomavar{fromname}{Tischa}
\setkomavar{fromaddress}{xxxx Hamburg\\
Kieler Straße 44}
\setkomavar{place}{Hamburg}
\setkomavar{subject}{Text \glqq  Titel\grqq~ ~  }
\setkomavar{fromphone}{0228~00\,00\,00\,00}
\setkomavar{frommobilephone}{0176~00\,00\,00\,00}
\setkomavar{fromemail}{Name@uni-hamburg.de}
\end{filecontents}

\begin{filecontents}{TischaLayout.lco}
% Nach dem Vorbild von asymTypB.lco aus dem Anhang des KOMA-Script-Buches.
% Es wird empfohlen, die Erklärungen aus dem KOMA-Script-Buch
% http://www.komascript.de/komascriptbuch zu lesen. Ohne diese dürfte
% vieles schwer zu verstehen sein.
\LoadLetterOption{DINmtext}%
\if@atdocument
  \scr@ifundefinedorrelax{tabularx}{%
    \GenericError{(TischaLayout)\@spaces\@spaces\@spaces}{%
      LCO TischaLayout Error: Package `tabularx' needed%
    }{%
      See the LCO documentation for explanation.%
    }{%
      LCO file `TischaLayout' has been loaded after `\string\begin{document}'
        and therefore\MessageBreak
      cannot load package `tabularx' by itself.\MessageBreak
      You should either load `TischaLayout' before `\string\begin{document}'
        or add\MessageBreak
      `\string\usepackage{tabularx}' to your preamble.%
    }%
  }{}%
\else
  \RequirePackage{tabularx}
\fi
\setlength{\oddsidemargin}{\useplength{toaddrhpos}}%
\addtolength{\oddsidemargin}{-1in}%
\AfterCalculatingTypearea{%
  \setlength{\oddsidemargin}{\useplength{toaddrhpos}}%
  \addtolength{\oddsidemargin}{-1in}%
}%
\activateareas
\@setplength{firstheadvpos}{7.5mm}
\@setplength{firstheadwidth}{\paperwidth}%
\@setplength{firstfootvpos}{\paperheight}%
\@addtoplength[-]{firstfootvpos}{\useplength{toaddrvpos}}%
\@addtoplength{refvpos}{-1.5\baselineskip}%
\newkomavar{company}%
\newkomavar{akadTitelv}
\newkomavar{akadTiteln}
\@newplength{infocolwidth}%
\ifdim \textwidth<0.666\paperwidth
  \@setplength{infocolwidth}{.22222\paperwidth}%
\else
  \@setplength{infocolwidth}{0.1667\paperwidth}%
\fi
\setkomafont{fromname}{\fontsize{24pt}{36pt}\bfseries}
\setkomavar{firsthead}{%
  \fontsize{8}{9}\sffamily
  % Zuerst links den Namen ausgeben
  \hspace*{\useplength{toaddrhpos}}%
  \raisebox{-\height}{\usekomafont{fromname}{\usekomavar{fromname}}}%
  % Dann rechts das Logo und den ganzen Rest
  \hspace*{\fill}%
  \begin{picture}(0,0)%
    \put(0,0){\parbox[t]{\useplength{infocolwidth}}{%
        \raggedright
        \begingroup
          \usesizeofkomafont{fromname}%
          \vskip\z@
          %\makebox[0pt][r]{\textbf{\usekomavar{fromname}}\quad}% Name hier entfernt
          % Zwei Alternativen:
          % a) Name unten am Bild ausgerichtet:
          % \usekomavar{fromlogo}\par% \par ist hier sehr wichtig!
          % b) Name oben am Bild ausgerichtet:
          \raisebox{\dimexpr\ht\strutbox-\height}{\usekomavar{fromlogo}}\par
        \endgroup

        \smallskip

        \begin{tabularx}{\useplength{infocolwidth}}
          {@{}l@{}>{\raggedright}X@{}}
          \usekomavar*{fromaddress}
          & \raggedright\usekomavar{fromaddress}
          \tabularnewline
          \ifkomavarempty{fromphone}{}{%
            \usekomavar*{fromphone} & \usekomavar{fromphone}\tabularnewline
          }%
          \ifkomavarempty{frommobilephone}{}{%
            \usekomavar*{frommobilephone} & \usekomavar{frommobilephone}%
            \tabularnewline
          }%
          \ifkomavarempty{fromemail}{}{%
            \usekomavar*{fromemail} & \usekomavar{fromemail}\tabularnewline
          }%
        \end{tabularx}
      }%
    }%
    \put(0,0){\parbox[t]{\useplength{infocolwidth}}{%
        \vskip \useplength{refvpos}
        \raggedright
        \usekomavar{place}\usekomavar{placeseparator}%
        \usekomavar{date}
      }%
    }%
  \end{picture}%
  \hspace*{\useplength{infocolwidth}}%
}%
\KOMAoptions{refline=nodate,backaddress=plain}
\let\raggedsignature\raggedright
\end{filecontents}
\documentclass[10pt,symbolicnames]{scrlttr2}
\usepackage{ifluatex,ifxetex}
\ifluatex\else\ifxetex\else
    \usepackage{selinput}
    \SelectInputMappings{
      adieresis={ä},
      germandbls={ß},
    }
    \usepackage[T1]{fontenc}
\fi\fi
\usepackage{libertine}
\usepackage{graphicx}
\usepackage{ifsym}
\LoadLetterOption{Tischa}
\setkomavar*{fromaddress}{\textifsymbol{18}}

\usepackage{mwe}% Zu Demozwecken

\begin{document}

\begin{letter}{Du\\Da\\Irgendwo\\Genau\\~\\~\\}

\opening{Sehr geehrter Herr ,}
\blindtext \blindtext

\closing{Mit vorzüglicher Hochachtung}
\end{letter}

\end{document}

gefragt 31 Mai, 08:27

Tischa's gravatar image

Tischa
1.0k33574
Akzeptiert: 69%

Du kannst die Kästchen natürlich ebenfalls über eine picture-Umgebung in firsthead realisieren. Das solltest Du dann aber bitte auch wirklich probieren, statt einfach nichts zu tun. Wenn Du hingegen wissen willst, wie man allgemein die Faltmarken von scrlttr2 (oder scrletter) ändern kann, dann wäre es komplett unsinnig ein Beispiel mit einer dafür nicht benötigten, riesigen lco-Datei an Stelle eines echten Minimalbeispiels anzugeben.

(31 Mai, 09:28) saputello

Wie man Tabelle 4.2 der KOMA-Script-Anleitung oder des KOMA-Script-Buchs oder der Erklärung zu Option foldmarks in einem der beiden Werke entnehmen kann, kann man die Farbe der Marken sehr einfach über das Element foldmark ändern. So erreicht man beispielsweise mit:

Öffne in Overleaf
\setkomafont{foldmark}{\color{blue}}

dass die Faltmarken in Blau ausgegeben werden. Das setzt natürlich voraus, dass ein Farbpaket wie color oder xcolor geladen wird.

Ebenfalls in besagten Werken, in Abschnitt 22.1 bzw. Tabelle 22.1 ist erklärt, dass man Länge, Höhe und Position der Faltmarken über mehrere Pseudolängen ändern kann. Insgesamt könnte man also beispielsweise mit

Öffne in Overleaf
\documentclass[foldmarks]{scrlttr2}
\usepackage{xcolor}
\usepackage{mwe}
\setkomafont{foldmark}{\color{blue}}% Faltmarken in Blau
\makeatletter
% Alle Faltmarken 5pt dick und 5pt lange
\@setplength{foldmarkthickness}{5pt}
\@setplength{tfoldmarklength}{5pt}
\@setplength{mfoldmarklength}{5pt}
\@setplength{pfoldmarklength}{5pt}
\@setplength{bfoldmarklength}{5pt}
\makeatother
\begin{document}
\begin{letter}{Du\\Da}
  \opening{Hallo Du,}
  \blindtext
  \closing{Bis dann}
\end{letter}
\end{document}

kleine blaue Kästchen für sämtliche Faltmarken am linken Rand erreichen:

Blaue Kästen für die Faltmarken

Ich gebe allerdings zu bedenken, dass so etwas eher unpraktisch ist, das es der Intuition des Anwenders überlassen bleibt, ob er am oberen Rand, in der Mitte oder am unteren Rand so eines Kästchens knickt.

Will man es trotzdem wäre es sicher sinnvoll die Einstellungen in eine lco-Datei auszulagern, die man dann wie üblich mit \LoadLetterOption lädt.

Dein Beispiel habe ich übrigens bewusst ignoriert, da es alles andere als minimal ist und ich keine Lust habe, mich mit Massen überflüssigen Codes zu beschäftigen.

Permanenter link

beantwortet 31 Mai, 09:56

saputello's gravatar image

saputello
20.0k33257

bearbeitet 01 Jun, 02:32

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×1

Frage gestellt: 31 Mai, 08:27

Frage wurde angeschaut: 480 Mal

Zuletzt aktualisiert: 31 Mai, 09:59

Verwandte Fragen