Ich habe folgendes Problem, das ich irgendwie nicht gebacken bekomme.

Ich möchte ein Kapitel in einem Buch zitieren, das nicht vom Buchautor geschrieben ist, der allerdings auch nicht der Herausgeber ist. Genaugenommen soll dort stehen:

STANGNETH, Bettina: ≫Kants schädliche Schriften≪. In: KANT, Immanuel: Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft. 2003, S. IX-LIX

Hiermit habe ich beinahe, was ich will:

Öffne in Overleaf
@incollection{Stangneth01,  
        author      =   {Bettina Stangneth},  
        title       =   {">Kants sch"adliche Schriften"<.},  
        editor      =   {Immanuel Kant},  
        booktitle   =   {Die Religion innerhalb der Grenzen der blo"sen Vernunft},  
        year        =   {2003},  
        pages       =   {IX-LIX},  
}

Nur steht nun hinter "KANT, Immanuel" noch "(Hrsg.)", und das ist natürlich ganz offensichtlich absurd. Ich habe es mit @inbook und bookauthor versucht, doch spuckt mir das immer irgendwelche Fehler aus, die ich nicht verstehe.

Ich benutze:

Öffne in Overleaf
\usepackage{cite}  
\bibliographystyle{plaindin}

Es wäre auch gut, wenn ich dabei bleiben könnte, da ich zum einen eine kleine Anpassung vorgenommen habe, zum anderen Einheitlichkeit mag. ;-)

gefragt 17 Jul, 04:29

Torsten%20Nieland's gravatar image

Torsten Nieland
111
Akzeptiert: 0%

bearbeitet 17 Jul, 07:32

saputello's gravatar image

saputello
20.1k33257

Nun, inbook ist wohl der richtige Datentyp. Also solltest du die damit einhergehenden Fehler korrigieren (inbook mit plaindin braucht chapter) statt zu versuchen einen anderen Datentyp zu missbrauchen. Ich würde aber empfehlen biblatex zu verwenden. Auf Dauer ist es einfacher anzupassen (dort wäre suppbook wahrscheinlich der richtige Datentyp.)

(17 Jul, 05:47) Ulrike Fischer

Willkommen auf TeXwelt!.

Bitte schau Dir gelegentlich an, wie das mit der Markdown für die Textformatierung funktioniert. Einen alternativen Link auf eine englische Anleitung findest Du übrigens mit dem großen Fragezeichen rechts über dem Eingabefeld für Fragen und Antworten. Und in der Spalte rechts werden während dem Editieren einer Frage ebenfalls nützliche Tipps angezeigt.

(17 Jul, 07:36) saputello

Wenn Du Anpassungen an plaindin vorgenommen hast, dann gehört zu einem vollständigen Minimalbeispiel (VM) natürlich auch die geänderte, umbenannte bst-Datei, falls das Problem mit der Original plaindin.bst nicht auftritt. Ohne VM und genauer Fehlermeldung ist es schwer möglich, Dir zu helfen. Es sei aber auch gleich darauf hingewiesen, dass hier kaum noch jemand die alte bibtex-Methode verwendet. Die meisten nehmen biblatex+biber wie bei goLaTeX erklärt

(17 Jul, 08:24) saputello

Mit biblatex (natürlich zusammen mit biber statt bibtex) geht das eigentlich recht einfach:

Öffne in Overleaf
%\RequirePackage{filecontents}
\begin{filecontents*}{\jobname.bib}
@inbook{Stangneth01,  
        author      =   {Bettina Stangneth},
        title       =   {Kants schädliche Schriften},
        bookauthor  =   {Immanuel Kant},  
        booktitle   =   {Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft},  
        year        =   {2003},  
        pages       =   {IX-LIX},  
}
\end{filecontents*}
\documentclass{article}

\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[german=guillemets]{csquotes}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{lmodern}
\usepackage[backend=biber,style=authortitle]{biblatex}
\addbibresource{\jobname.bib}
\begin{document}
\cite{Stangneth01}
\printbibliography
\end{document}

Ergibt im Literaturverzeichnis:

Literaturverzeichnis

Dagegen kennt plaindin so etwas wie eine Trennung zwischen Autor und Buchautor gar nicht. Die Felder, mit denen der Stil etwas anfangen kann, sind am Anfang von plaindin.bst in der ENTRY-Definition aufgeführt:

Öffne in Overleaf
ENTRY
  { address      %%  Verlagsort
    author       %%  persoenlicher Urheber eines Werkes
    booktitle    %%  a) Gesamttitel eines mehrbaendigen Werkes
%                %%  b) Titel des Sammelwerks, das einzelne selbstaendige
%                %%     Beitraege mit eigenem Titel enthaelt (->incollection)
    chapter      %%  Kapitel in einem Buch (Monographie)
    doi          %%% Digital Object Identifier
    edition      %%  Auflagevermerk; bei selbst. elektron. Dok. == Version
    editor       %%  Persoenl.Herausgeber oder Koerperschaftlicher Herausgeber
    howpublished %%  beliebiger Verlegervermerk: von wem, wo
    institution  %%  Institution, die e.Verlagsfreie Veroeffentlichung betreibt
    isbn         %%  Standardnr fuer Buecher
    issn         %%  - " -    :      Zeitschriften u. Serien
    journal      %%  Titel einer Zeitschrift
    key          %%  Zusaetzlich vergebener Sortierschluessel, mitunter notwend.
    lastchecked  %%  Online Abruf einer Internetquelle ( GRAY ); 22.1.2004
    month        %%  naehere Bestimmung des Erscheinungsjahres (-> macro 's)
    note         %%  freies Eingabefeld fuer zusaetzliche Informationen
    number       %%  Mehrfachbedeutung in Abhaengigkeit vom Eingabetyp
    organization %%  a) Name der Organisation/des Organisators e. Tagung,Konferenz
%                %%  b) Name einer Firma/Gesellschaft, die ein ->manual herausgab
    pages        %%  Umfangsangaben, meist Seitenzahlen
    publisher    %%  Verlag
    school       %%  Hochschule/Universitaet, die eine Dipl.-Arb./Dissertation veroeff.
    series       %%  Titel e.Reihe, in der ein best. Buchtitel erschienen ist
    title        %%  Titel einer (namentlich gekennzeichneten) Veroeffentlichung
    type         %%  Zusatzfeld z.Kennzeichnung e.besonderen Publikationstyps
    url          %%%  Internet-Adresse URL ( Uniform Resource Locator )
    urn          %%   Persistent Identifier URN ( Uniform Resource Name )
    volume       %%  a) Zaehlung bei einem mehrbaendigen Werk (-> book)
%                %%  b) Jahrgang einer Zeitschrift (-> article
    year         %%  Erscheinungsjahr
  }
  {}
  { label extra.label sort.label }

Wobei diese Auflistung nicht bedeutet, dass alle Datensatztypen all diese Felder unterstützen. Leider gibt es offenbar weder eine Dokumentation, welche Datensatztypen überhaupt existieren noch welche Felder sie jeweils unterstützen. Hier zumindest eine Auflistung der Datensatztypen: @article, @book, @booklet, @inbook, @incollection, @inproceedings, @conference, @manual, @masterthesis mit den Untertypen (TYPE-Feld): Hausarbeit, Diss., Habil., Magisterarb., @phdthesis mit denselben Untertypen, @proceedings, @techreport und für alles andere @misc mit den Untertypen Norm, Vorn (für Vornorm), Schutz (für Schutzrecht). Wobei plaindin übrigens diverse deutsche Bezeichnungen wie Monatsnamen fest eingebaut hat und damit ausschließlich für deutsche Dokumente geeignet ist. Multilingualität ist nicht vorgesehen.

Permanenter link

beantwortet 17 Jul, 12:27

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
5.8k1919

bearbeitet 18 Jul, 02:29

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×31
×1

Frage gestellt: 17 Jul, 04:29

Frage wurde angeschaut: 462 Mal

Zuletzt aktualisiert: 18 Jul, 02:29