6
1

Bei der Erstellung einer pdf entstehen noch andere Dateien. So zum Beispiel eine log- und eine toc-Datei. Was sind das für Dateien und welchen Nutzen haben diese? Kann ich diese Dateien gefahrlos löschen?

gefragt 05 Dez '13, 16:12

Johannes's gravatar image

Johannes
7.2k112559
Akzeptiert: 68%


LaTeX und dessen Hilfsprogramme (Biber, makeindex u. a.) erstellen verschiedene Dateien. Manche dienen als Protokoll, so zum Beispiel die log (latex/pdflatex/lualatex), die blg (biber/bibtex) oder die ilg (makeindex) und sind bei der Fehlersuche und -behebung sehr hilfreich. Sie enthalten außerdem Informationen über die Programmversion und generelle Arbeitsabläufe. Sie werden mit jedem Programmaufruf neu erstellt.

Weiterhin erstellen LaTeX und co. Hilfsdateien, in denen Informationen für den nächsten Programmaufruf zwischengespeichert werden. Um zu verstehen, warum diese benötigt werden, denken wir an das Inhaltsverzeichnis am Anfang des Dokuments.

LaTeX hat zu Beginn noch keine Informationen, auf welchen Seiten neue Kapitel/Abschnitte starten werden. All das wird während der Bearbeitung in eine Hilfsdatei mit der Endung toc (TableOfContents) geschrieben, welche dann beim nächsten Programmstart ausgelesen und verwendet wird. LaTeX geht immer nur vorraus und niemals zurück.

Damit wird auch indirekt die Frage beantwortet, ob man diese Dateien gefahrlos löschen kann. Ja, denn LaTeX erstellt diese immer wieder neu. Möchte man aber, dass die Verzeichnisse und Referenzen im Dokument richtig dargestellt werden, so sollte man die Hilfsdateien nicht blind löschen. Damit ergibt sich auch eine weitere Schlussfolgerung: Man sollte keine der Hilfsdateien manuell verändern. Alle Änderungenn werden zerstört werden. 1

Die erstellten Dateien sind einfache Textdateien und können mit einem Texteditor (beispielsweise notepad) geöffnet werden. Es ist zu beachten, dass alle Dateien den gleichen Namen (\jobname) haben und sich nur in der Dateiendung unterscheiden. Für die genaue Identifizierung müssen viele Windowsnutzer allerdings Dateiendungen einblenden, der WindowsExplorer zeigt LaTeX-Hilfsdateien gern als Benachrichtigungsdatei oder Systemmonitordatei an.

Unter Windows 7 geht man auf Start > Systemsteuerung > Ordneroptionen; im Reiter Ansicht entfernt man dann den Haken bei »Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden«.

Im Folgenden wird die Funktion der wichtigsten Hilfsdatein zusammengefasst. Eine ausführliche Liste findet sich auf der github Seite von Will Robertson: Comprehensive List of LaTeX file types.

aux Laufende Nummern und Seitenzahlen für Referenzen, Zitierbefehle
toc Seitenzahlen und laufende Nummern für das Inhaltsverzeichnis (Table of Contents)
lof/lot Abbildungs- bzw. Tabellenverzeichnis (List of figures/tables)
log (Lua/Xe/pdf)(La)TeX-Protokolldatei
blg Bibliography-log (Biber/BibTeX)
bbl Hilfsdatei für das Literaturverzeichnis


1 Es gibt Möglichkeiten das erneute Schreiben von Hilfsdateien zu unterdrücken um bestimmte Effekte zu erzielen. Dies wird allerdings nur für Fortgeschrittene von Interesse sein.

Permanenter link

beantwortet 05 Dez '13, 16:15

Johannes's gravatar image

Johannes
7.2k112559

bearbeitet 05 Dez '13, 16:17

LyX-Anwender müssen übrigens einen etwas steinigeren Weg gehen, um an die Hilfsdateien (Erklärung zu deren Bedeutung siehe Johannes Antwort) zu gelangen. LyX legt vor dem ersten LaTeX-Lauf für jedes Dokument ein temporäres Verzeichnis an und kopiert die (seiner Meinung nach) benötigen Dateien in dieses Verzeichnis. Dazu gehört neben dem automatisch exportierten LaTeX-Dokument beispielsweise auch die Literaturdatenbank. Den Ort, an dem dieses temporäre Verzeichnis angelegt wird, findet man in den LyX-Einstellungen (Menü WerkzeugeEinstellungen…):

LyX-Einstellungen

Innerhalb des in den Einstellungen angegebenen temporären Verzeichnisses legt LyX dann normalerweise ein weiteres Verzeichnis an, das mit lyx_tmpdir. beginnt gefolgt einigen zufälligen Buchstaben. Sollte es mehrere solcher Verzeichnisse geben, so ist der einfachste Weg, in den Einstellungen ein neues Verzeichnis auszuwählen und einmal den LaTeX-Lauf anzustoßen (beispielsweise, indem man auf die Augen zur Anzeige des Ergebnisses klickt). In diesem Verzeichnis befinden sich dann weitere Verzeichnisse, die durchnummeriert sind (beispielsweise lyx_tmpbuf0, lyx_tmpbuf1 etc.). In der Regel findet man die aktuellen (also die zuletzt erzeugten) Hilfsdateien, indem man die Verzeichnisse in absteigender Reihenfolge danach durchsucht.

Eine andere, einfache Methode wäre, zunächst aus der LyX-Datei ein gleichnamiges LaTeX-Dokument zu exportieren. Danach kann man mit Hilfe eines normalen LaTeX-Editors oder von der Konsole aus, alle benötigten LaTeX- und Hilfsprogrammaufrufe durchführen und erhält so auch alle Hilfsdateien direkt im Arbeitsverzeichnis.

Permanenter link

beantwortet 20 Jul, 04:14

saputello's gravatar image

saputello
17.4k22051

1

Fazit: Bei LyX muss ich wirklich wissen, was ich tue, sonst muss ich erst mal zehn Minuten die Infos finden, mit denen ich eventuell mein Problem lösen kann.

(20 Jul, 04:29) Johannes
1

@Johannes: Ja. LyX ist für manche Anwender, die es gewohnt sind, mit der Maus ein Dokument zusammen zu klicken vielleicht ein nützliches Werkzeug. Aber wie schon der Maintainer sagte, sollte man sich erst einmal mit LaTeX auskennen, bevor man zu LyX greift. Ohne solche Kenntnisse kann es nämlich im Problemfall sehr aufwändig sein, die Ursache heraus zu finden. Schon der erste Schritt, nämlich heraus zu finden, ob es sich dabei um ein LaTeX oder ein reines LyX-Problem handelt ist ohne LaTeX-Kenntnisse kaum zu leisten. Da LyX das vor mir verbirgt, was ich an LaTeX mag, ist es nichts für mich.

(20 Jul, 05:05) saputello
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×34

Frage gestellt: 05 Dez '13, 16:12

Frage wurde angeschaut: 10,990 Mal

Zuletzt aktualisiert: 20 Jul, 05:05