Ich habe eine Gleichung, die über mehrere Zeilen geht. Die ersten beiden Zeilen möchte ich an dem Gleichheitszeichen ausrichten und die anderen drei Zeilen an dem Minus in der zweiten Zeile. Mit dem folgenden Code klappt das Ausrichten schon, aber in der zweiten Zeile ist eine unschöne Lücke. Wie kann ich die beseitigen?

\documentclass{scrartcl}
\usepackage{amsmath}

\begin{document}
\begin{alignat*}{2}
  M&=|M_1 \cup M_2 \cup M_3 \cup \ldots \cup M_r|&&\\
   &=\sum_{1 \leq i \leq r}|M_i|&&-\sum_{1 \leq i_1<i_2\leq r}|M_{i_1}
       \cap M_{i_2}|\\
   &&&+ \sum_{1 \leq i_1 < i_2 <i_3\leq r} |M_{i_1} \cap M_{i_2} \cap M_{i_3}|\\
   &&&- \sum_{1 \leq i_1 < i_2 <i_3<i_4\leq r} |M_{i_1} \cap M_{i_2}
       \cap M_{i_3} \cap M_{i_4}|\\
   &&&\pm \ldots \mp (-1)^{r-1}|M_{i_1} \cap M_{i_2} \cap \ldots \cap M_{r}|
\end{alignat*}
\end{document}

alt text

gefragt 12 Dez '13, 11:45

welle's gravatar image

welle
19632031
Akzeptiert: 100%


Man kann auch \mathrlap aus dem mathtools Paket für die erste Zeile nutzen und gleichzeitig wie von @Qrrbrbirlbel vorgeschlagen \clap testen.

\documentclass{scrartcl}
\usepackage{mathtools} % lädt auch amsmath

\begin{document}
\begin{alignat*}{2}
  M&=\mathrlap{|M_1 \cup M_2 \cup M_3 \cup \ldots \cup M_r|}\\
   &=\sum_{\mathclap{1 \leq i \leq r}}|M_i|&&-\sum_{\mathclap{1 \leq i_1<i_2\leq r}}|M_{i_1}
       \cap M_{i_2}|\\
   &&&+ \sum_{\mathclap{1 \leq i_1 < i_2 <i_3\leq r}} |M_{i_1} \cap M_{i_2} \cap M_{i_3}|\\
   &&&- \sum_{\mathclap{1 \leq i_1 < i_2 <i_3<i_4\leq r}} |M_{i_1} \cap M_{i_2}
       \cap M_{i_3} \cap M_{i_4}|\\
   &&&\pm \ldots \mp (-1)^{r-1}|M_{i_1} \cap M_{i_2} \cap \ldots \cap M_{r}|
\end{alignat*}
\end{document}

alt text

Permanenter link

beantwortet 12 Dez '13, 12:27

esdd's gravatar image

esdd
18.9k52746

bearbeitet 12 Dez '13, 12:32

Das einfachste wäre hier vermutlich eine top-alignete aligned-Umgebung. Da aligned aus wunderlichem Grund ein „Thin Space“ (\,) einfügt, wird es vor \begin{aligned} mit \! wieder ausgeglichen.

Da das Ganze aussieht, als wäre es nur eine Gleichung habe ich auch die equation*-Umgebung mit der split-Umgebung benutzt. (Das wird eigentlich eh nur relevant, wenn du Gleichungsnummern benutzt.)

Falls dich die etwas langen Limits von \sum stören, kann man das mathtools-Paket mit \mathclap u.Ä. bemühen.

Code

\documentclass{scrartcl}
\usepackage{amsmath}
\begin{document}
\begin{equation*}
  \begin{split}
  M & = |M_1 \cup M_2 \cup M_3 \cup \ldots \cup M_r| \\
    & = \!\begin{aligned}[t] \sum_{1 \leq i \leq r}|M_i| & -\sum_{1 \leq i_1<i_2\leq r}|M_{i_1} \cap M_{i_2}|\\
                                                     & + \sum_{1 \leq i_1 < i_2 <i_3\leq r} |M_{i_1} \cap M_{i_2} \cap M_{i_3}|\\
                                                     & - \sum_{1 \leq i_1 < i_2 <i_3<i_4\leq r} |M_{i_1} \cap M_{i_2} \cap M_{i_3} \cap M_{i_4}|\\
                                                     & \pm \ldots \mp (-1)^{r-1}|M_{i_1} \cap M_{i_2} \cap \ldots \cap M_{r}|
        \end{aligned}
  \end{split}
\end{equation*}
\end{document}

Output

alt text

Permanenter link

beantwortet 12 Dez '13, 12:02

Qrrbrbirlbel's gravatar image

Qrrbrbirlbel
2.9k1415

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×55
×25
×17

Frage gestellt: 12 Dez '13, 11:45

Frage wurde angeschaut: 3,027 Mal

Zuletzt aktualisiert: 12 Dez '13, 12:33