7
1

Das Buch "The LaTeX Companion" ist jetzt als eBook lieferbar. Die Typographie und der Satz sind hervorragend, ganz im Gegensatz zu den meisten eBooks. Könnte man so ein schönes eBook auch mit einem Physikbuch wie "Motion Mountain" produzieren ( kostenloses PDF auf www.motionmountain.net ) das zusätzlich zu Tabellen auch noch viele Formeln, Bilder und Filme enthält - und in Latex geschrieben ist?

Weiß jemand genaueres darüber, mit welcher Software das eBook zu "The LaTeX Companion" produziert wurde? (Frank Mittelbach weiß es selbst nicht.)

Oder gibt es andere Beispiele, die zeigen wie man aus einem LaTeX Buch ein schönes eBook gemacht hat?

Der Umweg über HTML wurde vermutlich genommen. Aber wie genau? (Mit Hevea? Mit tth? Mit kommerzieller Software?)

gefragt 15 Dez '13, 07:00

MMT's gravatar image

MMT
712
Akzeptiert: 0%

bearbeitet 23 Mai '14, 06:07

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k113060

Da musst Du Frank Mittelbach fragen: http://tex.stackexchange.com/a/67222/5049

(15 Dez '13, 07:03) Clemens

Inzwischen habe ich gefragt; er weiß es auch nicht. Der Verlag habe das gemacht. Hat jemand eine Idee?

(15 Dez '13, 13:20) MMT

Nach diesem Beitrag auf deesaster.org musst du erst den Umweg über html machen

(16 Dez '13, 05:46) sudo

Im Allgemeinen kannst du direkt über LaTeX kein (gutes) eBook machen. Besser ist die Quelle in einem offeneren Format zu schreiben (bspw. xml) und dann in die Formate
- LaTeX und
- Markdown/Docbook/...
zu konvertieren.

(16 Dez '13, 11:37) Johannes

Ähnlich wie @Johannes würde ich auch zu einem anderen Ausgangsformat raten. Ich mache gerade erste Erfahrungen mit der vereinfachten Auszeichnungssprache AsciiDoc in Kombination mit DocBook XML.

(16 Dez '13, 13:23) Thorsten

Nun, ich werde die Files, die nun 20 Jahre lang überarbeitet wurden, nicht einfach weglegen ...

(23 Dez '13, 16:03) MMT

Siehe auch auf TeX.SE: Effort to make (La)TeX eBook-friendly und Use LaTeX to produce Epub und Preparing PDF files for ebook readers, etc. (Ich habe nur mal nach "ebook is:question" gesucht.)

(25 Dez '13, 22:30) Speravir

Sehr einfach funktioniert pandoc http://johnmacfarlane.net/pandoc/ -- hier kann aus markdown, aus html und aus LaTeX mit einem einzigen Befehl ein .epub erstellt werden: pandoc -S datei.tex -o datei.epub -- als Beispiel-E-Book: http://johnmacfarlane.net/pandoc/demo/README.epub

(27 Dez '13, 14:10) kai
Ergebnis 5 von 8 Alle anzeigen

Mit LaTeX wird es vermutlich schwierig. Mir ist auch keine Lösung bekannt.

Anders sieht es für ConTeXt aus. Das in den Niederlanden entwickelte Textsatzsystem, basiered auf LuaTeX, bietet einen beinahe vollständigen XML-Export an. Im Wiki ist auch beschrieben wie man ePub erstellt. Hier ein kleines Beispiel.

Open in Online-Editor
\setupbackend[export=yes,xhtml=yes]

\mainlanguage[de]
\language[de]

\setupexport
   [title={Ein schönes Buch},
    author={Max Mustermann},
    firstpage={example-image},
   ]

\starttext
Hallo Welt!
\stoptext

Wir speichern die Datei als test.tex und führen $ context test.tex aus. Dies erstellt einen Ordner text-export in welchem alle möglichen XML-Dateien landen. Nun erstellen wir aus diesem XML ein ePub, wofür ConTeXt auch schon ein Skript mitliefert. $ mtxrun --script epub --make test Nun erscheint test.epub, welches man nun mit einem eBook-Reader lesen kann.

N.B.: Bei mir erscheint als erste Zeile im ePub

Rendering can be suboptimal because there is no default/fallback css loaded.

Es sieht also so aus als sollte man ein Stylesheet mit angeben.

Permanenter link

beantwortet 06 Jul, 09:19

Henri's gravatar image

Henri
10.0k31730

3

@Henri: Du arbeitest im Augenblick so viel ab, das kann ich unmöglich alles anschauen. Deshalb pauschal für diese Antwort und stellvertretend für alle guten Antworten, die ich mir nicht anschauen kann, und alle Überarbeitungen, die ich nicht einmal bewerten kann, ein paar symbolische Punkte extra.

(06 Jul, 10:38) saputello

@saputello Vielen Dank. Es hat mich langsam gestört, dass es so viele Fragen hier gibt die einfach nicht beantwortbar sind weil kein MWE geliefert wurde. Deshalb habe ich jetzt mal angefangen aufzuräumen und alles zu schließen, Kommentarantworten zu konvertieren oder schnell selbst zu beantworten was es so unter Unbeantwortet herumfährt.

(06 Jul, 10:43) Henri

Die folgende Antwort bezieht sich ausdrücklich nicht auf PDF-eBooks:

Für LaTeX gibt es seit einiger Zeit das Programm tex4ebook, das auf tex4ht basiert. Die Version von tex4ht auf CTAN ist allerdings veraltet. Man sollte tex4ebook min. mit der Version von tex4ht verwenden, die beispielsweise bei TeX Live 2016 dabei ist. Besser ist meist die Verwendung der aktuellen Entwicklerversion. Der Autor von tex4ebook, Michal Hoftich, ist nämlich inzwischen auch Co-Maintainer von tex4ht und fügt dort Änderungen ein, die ihm im Zuge der Entwicklung von tex4ebook nützlich erscheinen. Weitere Ergänzungen nimmt er beispielsweise in Form von helpers4ht oder make4ht vor.

Im Idealfall beschränkt sich die Erstellung eines epub aus einem LaTeX-Dokument foo.tex auf den Kommandozeilen-Aufruf:

tex4ebook foo.tex
Per Optionen kann man auch andere Formate wie epub3 oder mobi auswählen und beispielsweise ein Cover hinzufügen.

Es gibt aber auch Dokumente, bei denen tex4ebook kläglich scheitert. Das ist hauptsächlich dann der Fall, wenn es auch nicht möglich ist, mit tex4ht eine HTML-Version zu erstellen.

In der Anleitung gibt es auch Hinweise, wie man ggf. Dokumente, die auf lualatex basieren, mit tex4ebook verarbeiten kann. Dabei gibt es leider einige zusätzliche Hindernisse zu überwinden. Am Rande sei erwähnt, dass derselbe Autor in diesem Zusammenhang auch an einem Paket lua4ht arbeitet, das den Schritt der Präparierung der Ausgabe mit Tags für die HTML/XML-Erzeugung mit dvilualatex ermöglichen soll.

Permanenter link

beantwortet 06 Jul, 10:01

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

bearbeitet 08 Jul, 02:27

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×5
×1

Frage gestellt: 15 Dez '13, 07:00

Frage wurde angeschaut: 1,952 Mal

Zuletzt aktualisiert: 08 Jul, 02:27