Der Befehl \addbibresource war mir neu, bisher hatte ich überall gelesen, dass \bibliography{...} in die Präambel muss. Leider hat das mein Problem aber noch nicht gelöst...ich versuche mal ein Minimalbeispiel zu erstellen. Da ich eine recht umfangreiche Vorlage verwende, hoffe ich, dass das funktioniert.

Open in writeLaTeX
% PREAMBLE
% =========

\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[utf8]{inputenc}                 % input encoding
\usepackage[T1]{fontenc}                    % use T1 fonts for font encoding
\usepackage{amsfonts}                   % math font
\usepackage{newcent}                    % use New Century Schoolbook
\usepackage{fouriernc}                  % math font for newcent
\usepackage{dsfont}                     % math font for number spaces etc.
\usepackage{helvet}                     % sans serif font
\usepackage{zi4}                        % font for typewriter style

% general
\usepackage{makeidx}
\makeindex

%biblatex
\usepackage[backend=biber,style=alphabetic]{biblatex}
\usepackage[babel,german=guillemets]{csquotes}
\addbibresource{literatur}

Es sind noch einige weitere Pakete geladen, die kümmern sich aber hauptsächlich um mathematische Darstellungen und das äußere Seitenlayout, daher habe ich die zunächst weggelassen. Die Präambel ist in einer eigenen Datei gespeichert und wird im eigentlichen Dokument dann per input eingefügt, falls das einen Unterschied machen sollte. Meine Hauptdatei sieht dann wie folgt aus:


Open in writeLaTeX
\input{inc/settings/settings}               % document specific settings

\documentclass[a4paper,                     % paper size
                             12pt,                              % font size
                             BCOR = \usrBCOR,% binding correction
                             DIV=15,                            % used for typearea calculation
                             headsepline,                   % add head line to border calculation
                             oneside,                       % onesided document
                             footnotes = multiple,% visually separate two consecutive footnotes
                             toc = index,                   % add index to table of contents
                             numbers = auto,% automatic placing of end dot in numbering
                             pagesize                       % used for flexibility
                            ]{scrbook}                      % KOMA book class

\input{inc/settings/preamble}           % general settings and packages
\input{inc/settings/abbreviations}  % predefined macros
\input{inc/settings/environments}       % predefined environments
\input{inc/settings/hyphenation}        % custom hyphenation rules
\begin{document}

\raggedbottom
\ifthenelse{\equal{\usrmatter}{1}}
    {\frontmatter}{}
\include{inc/titlepage}
\newpage
\newpage
\tableofcontents
%\include{inc/preface}
\ifthenelse{\equal{\usrmatter}{1}}
    {\mainmatter}{}
\ifthenelse{\equal{\useThumbs}{1}}
    {\ihead[\putchapterthumb]{\putchapterthumb}}{}

% ================================
% include your document parts here
% only use section-wise documents since include inserts new pages!
\include{content/Kapitel-1}
\include{content/Kapitel-2}
\printbibliography
% ================================

\ifthenelse{\equal{\useThumbs}{1}}
    {\ihead[]{}}{}
\ifthenelse{\equal{\useIndex}{1}}{
\clearpage
\renewcommand{\indexname}{Stichwortverzeichnis}
\printindex}{}
\end{document}

Meine .bib-Datei ist:


Open in writeLaTeX
% This file was created with JabRef 2.9.2.
% Encoding: Cp1252

@BOOK{Cramer2008,
  author = {Erhard Cramer and Udo Kamps},
  title = {Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik},
  year = {2008},
  edition = {2., überarb.},
  publisher = {Springer},
}

@BOOK{Forster2013,
  author = {Otto Forster},
  title = {Analysis 1

    Differential- und Integralrechnung einer Veränderlichen},
  year = {2013},
  edition = {11., erw. Aufl.},
  series = {Grundkurs Mathematik},
  publisher = {Springer Fachmedien},
  address = {Wiesbaden},
}

@BOOK{Henze2013,
  author = {Norbert Henze},
  title = {Stochastik für Einsteiger},
  year = {2013},
  edition = {10., überarb.},
  publisher = {Springer Fachmedien},
  address = {Wiesbaden},
}

@BOOK{Naeve1995,
  author = {Peter Naeve},
  title = {Stochastik für Informatik},
  year = {1995},
  publisher = {Oldenbourg},
  address = {München},
}

Wenn ich das jetzt durchlaufen lassen (auch mehrfach) erhalte ich als Fehlermeldungen:

Open in writeLaTeX
LaTeX Warning: Citation 'Cramer2008' on page 1 undefined on input line 11. (für alle anderen \cite auch)
LaTeX Warning: There were undefined references.

Package biblatex Warning: Please (re)run Biber on the file:
(biblatex)                Ausarbeitung
(biblatex)                and rerun LaTeX afterwards.

Ich hoffe das entspricht zumindest ungefähr noch einem Minimalbeispiel. Ansonsten kann ich auch gern die gesamten Dateien einstellen.

Warum wird kein Literaturverzeichnis erzeugt?

gefragt 11 Jan '14, 11:20

Qwertzuiop%C3%BC's gravatar image

Qwertzuiopü
168358
Akzeptiert: 60%

konvertierte zu Frage 12 Jan '14, 08:37

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
5.8k12134


Von @Qwertzuiopü selbst herausgefunden: es fehlte das .bib bei der Angabe der Literatur-Datei mit \addbibresource, es muss heißen

Open in writeLaTeX
\addbibresource{literatur.bib}

\addbibresource erfordert das Angeben der Datei-Endung.

Permanenter link
Dieser Antwort ist "Community-Wiki" markiert.

beantwortet 12 Jan '14, 08:41

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
5.8k12134

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×127
×56
×35
×30
×28

Frage gestellt: 11 Jan '14, 11:20

Frage wurde angeschaut: 37,701 Mal

Zuletzt aktualisiert: 20 Aug '15, 09:51