Mein Dokument enthält sehr viele Abbildungen und Tabellen. Ab einer gewissen Anzahl funktionierte das Übersetzen nicht mehr, LaTeX gab stattdessen aus:

Open in writeLaTeX
! LaTeX Error: Too many unprocessed floats.

See the LaTeX manual or LaTeX Companion for explanation.

an einer Zeile mit \begin{figure} oder \begin{table}.

Wie kann ich damit umgehen? Ist das eine Frage des Platzierens, wo ich was beachten muss? Hilft evtl. ein Paket weiter?

gefragt 25 Jan '14, 09:35

Student's gravatar image

Student
5102879103
Akzeptiert: 96%

Die Frage ist zum Archivieren gedacht, kein Support benötigt. Antworten sind jedoch sehr willkommen! Ich lasse die Frage offen stehen, falls jemand eine gute Lösung kennt oder Tipps hat. Falls keine Antwort kommt, ergänze ich eine.

(25 Jan '14, 09:43) Student

Der LaTeX Begleiter schreibt zu dieser Fehlermeldung:

Too many unprocessed floats

Floats that cannot be placed immediately are deferred by LaTeX, possibly causing subsequent floats to be deferred as well. LaTeX can defer up to 18 floats, then you will receive this error message. Using the package morefloats will increase this limit to 36 but if there is a float that cannot be placed for some reason this change will merely delay receiving the above error. See Chapter 6 for ways to deal with this situation.

This error can also be triggered if you have too many \marginpar commands within a single paragraph. A \marginpar temporarily uses two storage bins for deferred floats as long as the current paragraph has not been typeset (this allows a maximum of nine marginal notes per paragraph, or fewer if there are already some deferred floats).

Übersetzt ins Deutsche:

Gleitumgebungen, die nicht sofort platziert werden können können, werden von LaTeX zurückgehalten, was dazu führt, dass mögliche folgende Gleitumgebungen ebenfalls zurückgehalten werden. LaTeX kann bis zu 18 Gleitumgebungen zurückhalten, dann erhält man diesen Fehler. Das Paket morefloats erhöht die Zahl auf 36, aber wenn es eine Gleitumgebung gibt, die aus irgendeinem Grund nicht platziert werden kann., wird diese Änderung den Fehler lediglich herauszögern.

Der Fehler kann ebenso durch zu viele \marginpar-Befehle in einem Absatz verursacht werden. Ein \marginpar belegt vorübergehend zwei Plätze für zurückgehaltene Gleitumgebungen während der aktuelle Absatz noch nicht gesetzt wurde. (Das erlaubt maximal 9 Randnotizen pro Absatz, oder weniger, wenn es schon zurückgehaltene Gleitumgebungen gibt.)

Wahrscheinliche Ursachen sind also zum Beispiel, wenn man etwa Gleitobjekten nicht erlaubt, auf einer Gleitseite platziert zu werden, und man zu viele davon hat, bevor das nächste \clearpage (z.B. durch ein \chapter) aufgerufen wird.

Statt dem Verweis auf Kapitel 6 des Begleiters verweise ich stattdessen auf die Frage und ihre Antwort

Dort wird der Gleitobjekt-Algorithmus detailliert beschrieben, wodurch hoffentlich einige Hinweise geliefert werden, wieso es zu nicht ausgegebenen Gleitobjekten kommen kann.

Grundsätzlich bleiben also folgende Lösungsstrategien1:

  1. Die Positionierung der Gleitumgebungen prüfen und verbessern, z.B. durch mehr Platzierungsoptionen bis hin zu \begin{figure}[!htbp] oder \begin{table}[!htbp] oder auch durch weglassen des optionalen Arguments. Oft hat man vielleicht zu restriktive Parameter wie etwa [ht].
  2. Vielleicht kann man den Text umformulieren, noch ein paar Sätze einfügen und/oder versuchen, die Gleitumgebungen nicht zu dicht aufeinander folgen zu lassen.
  3. Das Paket morefloats laden.
  4. Wenn alle Stricke reißen durch \cleardoublepage oder \clearpage die Ausgabe der aufgelaufenen Floats erzwingen. (Vielleicht mit dem afterpage Paket und der Anweisung \afterpage{\clearpage}, damit keine unschönen Löcher im Textfluß entstehen.
  5. Wenn es an den \marginpars liegt aus dem betreffenden Absatz vielleicht zwei machen.

  1. Dank an @Student für die Anregung zu dieser Zusammenfassung. Dank auch an @Herbert für die Verbesserung der Liste.
Permanenter link

beantwortet 25 Jan '14, 10:59

Clemens's gravatar image

Clemens
20.1k113360

bearbeitet 26 Jan '14, 11:08

Open in writeLaTeX
\usepackage{morefloats}

aber ich vermute eher, dass es eine ungünstige Anwendung von Gleitumgebungen ist, die eigentlich nicht gleiten sollen, wenn man eine derartige Fehlermeldung erhält. Normalerweise können nur 18 Gleitumgebungen zwischengespeichert werden, deren Ausgabe mit einem \clearpage (automatisch bei \chapter) erzwungen werden kann. Mit morefloats sind es 36.

Permanenter link

beantwortet 25 Jan '14, 10:08

Herbert's gravatar image

Herbert
5.0k34

bearbeitet 25 Jan '14, 11:15

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×193
×115
×98
×32
×27

Frage gestellt: 25 Jan '14, 09:35

Frage wurde angeschaut: 22,345 Mal

Zuletzt aktualisiert: 02 Aug, 04:59