Hallo,

ich möchte folgende Tabelle in meinem Dokument einbinden.

Open in writeLaTeX
\usepackage{booktabs}
\begin{table}[h]
\begin{center}
\begin{tabular}{|c||c|c|}
\toprule
\textbf{k} & \textbf{Startsequenz} & \textbf{Wahrscheinlichkeit der Startsequenz}\\
\midrule
\midrule
0 & $\overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $q^3$\\
\midrule
1 & $N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $pq^3$\\
\midrule
2 & $N\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^2q^3$\\
  & $\overline{N}\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $pq^4$\\
\midrule
3 & $N\ N\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^3q^3$\\
  & $\overline{N}\ N\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^2q^4$\\
  & $N\ \overline{N}\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^2q^4$\\
  & $\overline{N}\ \overline{N}\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $pq^5$\\
\midrule
4 & $N\ N\ N\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^4q^3$\\
  & $\overline{N}\ N\ N\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^3q^4$\\
  & $N\ \overline{N}\ N\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^3q^4$\\
  & $N\ N\ \overline{N}\ N \ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^3q^4$\\
  & $\overline{N}\ \overline{N}\ N\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$  & $p^2q^5$\\
  & $\overline{N}\ N\ \overline{N}\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^2q^5$\\
  & $N\ \overline{N}\ \overline{N}\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^2q^5$\\
\bottomrule
\end{tabular}
\end{center}
\caption{Enumeration der verschiedenen Fälle}
\end{table}

Ich würde statt midrule lieber hline verwenden, da das an den Seiten dann schöner mit den vertikalen Trennlinien aussieht. Allerdings würde sich das hline mit dem overline sehr nahe kommen, was vor allem im gedruckten Zustand nicht gut ist. Kann man vielleicht die vertikalen durchgehend zeichnen lassen? Oder das noch anders lösen?

gefragt 29 Jan '14, 08:14

Qwertzuiop%C3%BC's gravatar image

Qwertzuiopü
168358
Akzeptiert: 60%

bearbeitet 29 Jan '14, 11:47

esdd's gravatar image

esdd
14.2k53251


Bei Verwendung von booktabs sind absichtlich weder doppelte noch vertikale Linien vorgesehen und ich würde auch zur Nutzung des Vorschlages von @Clemens raten.

Wenn Du aber aus welchem Grund auch immer die vertikalen Linien brauchst und deshalb auf booktabs verzichten möchtest, dann könntest Du das Paket cellspace nutzen, um zusätzlichen Platz ober- und unterhalb der Zelleninhalte einzufügen. Das Paket stellt dafür den Spaltentyp S bereit, dem als Argument der eigentlich gewünschte Spaltentyp übergeben werden muss. In dem Beispiel wäre das dann S{c}. Vor \hline würde ich jeweils einen weiteren zusätzlichen Abstand einfügen, mir dafür aber einen eigenen Befehl definieren.

Open in writeLaTeX
\documentclass{article}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{amsmath}

\usepackage{cellspace}% lädt auch array, calc, ifthen
\addtolength\cellspacetoplimit{3pt}% Vergrößern des oberen Abstandes

\newcommand\myhline[1][2pt]{\\[#1]\hline}

\begin{document}
\begin{table}
  \centering
  \begin{tabular}{|S{c}|S{c}|S{c}|}
    \hline
    \textbf{k} & \textbf{Startsequenz} & \textbf{Wahrscheinlichkeit der Startsequenz}\\
    \hline
    0 & $\overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $q^3$
    \myhline%[8pt]
    1 & $N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $pq^3$\\[2pt]
    \hline
    2 & $N\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^2q^3$\\
      & $\overline{N}\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $pq^4$
    \myhline
    3 & $N\ N\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^3q^3$\\
      & $\overline{N}\ N\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^2q^4$\\
      & $N\ \overline{N}\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^2q^4$\\
      & $\overline{N}\ \overline{N}\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $pq^5$
    \myhline
    4 & $N\ N\ N\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^4q^3$\\
      & $\overline{N}\ N\ N\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^3q^4$\\
      & $N\ \overline{N}\ N\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^3q^4$\\
      & $N\ N\ \overline{N}\ N \ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^3q^4$\\
      & $\overline{N}\ \overline{N}\ N\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$  & $p^2q^5$\\
      & $\overline{N}\ N\ \overline{N}\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^2q^5$\\
      & $N\ \overline{N}\ \overline{N}\ N\ \overline{N}\ \overline{N}\ \overline{N}$ & $p^2q^5$
    \myhline
  \end{tabular}
  \caption{Enumeration der verschiedenen Fälle}
\end{table}
\end{document}

alt text

Permanenter link

beantwortet 29 Jan '14, 14:36

esdd's gravatar image

esdd
14.2k53251

Das sieht sehr gut aus, danach habe ich gesucht!

Wäre es meine Tabelle, so hätte ich weniger vertikale Linien verwendet. Allerdings ist die Formatierung recht streng vorgegeben, daher wollte ich mich da lieber dran halten.

(30 Jan '14, 07:14) Qwertzuiopü

@Qwertzuiopü Genau so etwas wie strenge Layout-Vorgaben solltest Du beim nächsten Mal in der Frage erwähnen …

(30 Jan '14, 16:51) Speravir

Auch wenn es die Frage nicht im eigentlichen Sinne beantwortet: ich würde lieber die senkrechten Linien komplett weglassen und auch viel weniger waagerechte nehmen. Zur visuellen Unterscheidung der einzelnen Blöcke könnte man einen vertikalen Abstand einfügen:

Open in writeLaTeX
\documentclass{article}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{array,booktabs,amsmath}
\begin{document}

\begin{table}
  \centering
  \caption{Enumeration der verschiedenen Fälle}
  \begin{tabular}{ccc}
    \toprule
    \textbf{k} & \textbf{Startsequenz} & \textbf{Wahrscheinlichkeit der Startsequenz}\\
    \midrule
    0 & $\overline{N}$ $\overline{N}$ $\overline{N}$ & $q^3$\\[1ex]
    % \midrule
    1 & $N$ $\overline{N}$ $\overline{N}$ $\overline{N}$ & $pq^3$\\[1ex]
    % \midrule
    2 & $N$ $N$ $\overline{N}$ $\overline{N}$ $\overline{N}$ & $p^2q^3$\\
      & $\overline{N}$ $N$ $\overline{N}$ $\overline{N}$ $\overline{N}$
      & $pq^4$\\[1ex]
    % \midrule
    3 & $N$ $N$ $N$ $\overline{N}$ $\overline{N}$ $\overline{N}$ & $p^3q^3$\\
      & $\overline{N}$ $N$ $N$ $\overline{N}$ $\overline{N}$ $\overline{N}$
      & $p^2q^4$\\
      & $N$ $\overline{N}$ $N$ $\overline{N}$ $\overline{N}$ $\overline{N}$
      & $p^2q^4$\\
      & $\overline{N}$ $\overline{N}$ $N$ $\overline{N}$ $\overline{N}$
        $\overline{N}$ 
      & $pq^5$\\[1ex]
    % \midrule
    4 & $N$ $N$ $N$ $N$ $\overline{N}$ $\overline{N}$ $\overline{N}$ & $p^4q^3$\\
      & $\overline{N}$ $N$ $N$ $N$ $\overline{N}$ $\overline{N}$ $\overline{N}$
      & $p^3q^4$\\
      & $N$ $\overline{N}$ $N$ $N$ $\overline{N}$ $\overline{N}$ $\overline{N}$
      & $p^3q^4$\\
      & $N$ $N$ $\overline{N}$ $N $ $\overline{N}$ $\overline{N}$ $\overline{N}$
      & $p^3q^4$\\
      & $\overline{N}$ $\overline{N}$ $N$ $N$ $\overline{N}$ $\overline{N}$
        $\overline{N}$
      & $p^2q^5$\\
      & $\overline{N}$ $N$ $\overline{N}$ $N$ $\overline{N}$ $\overline{N}$
        $\overline{N}$
      & $p^2q^5$\\
      & $N$ $\overline{N}$ $\overline{N}$ $N$ $\overline{N}$ $\overline{N}$
        $\overline{N}$
      & $p^2q^5$\\
    \bottomrule
  \end{tabular}
\end{table}

\end{document}

alt text

Permanenter link

beantwortet 29 Jan '14, 09:33

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k113060

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×185
×22

Frage gestellt: 29 Jan '14, 08:14

Frage wurde angeschaut: 3,151 Mal

Zuletzt aktualisiert: 30 Jan '14, 16:51