Hallo,

ich habe mir mit TikZ zwei Tags gesucht, um linierte Zeilen zu zeichnen:

Open in writeLaTeX
\documentclass[12pt]{article}
\usepackage[english]{babel}
\usepackage[utf8x]{inputenc}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{tikz}
\newcommand{\liniert}[2][0.5cm]{ 
  \begin{tikzpicture}[darkgray]
  \path[use as bounding box](0,0)rectangle(\linewidth,-#2*#1-0.5\pgflinewidth); 
   \foreach \n in {1,...,#2}\draw(0 ,-#1*\n )--(\linewidth,-#1*\n ); 
  \end{tikzpicture}}
\begin{document}

 %linierte Zeilen Befehl: 
\liniert[1cm]{3}
\newline
\vspace{1cm}

Jetzt möchte ich hier einen Text stehen haben und die erste Linie soll direkt gleich an den Text beginnen und dann in einer Zeile weiter unten weitergehen. Der Sprung ist nicht schön. \liniert[1cm]{3}
\end{document}

Meine Frage ist die folgende:

Kann ich den Command so umschreiben, dass ich die erste Zeile direkt im Anschluss an meinen Fließtext zeichnen lassen kann, ohne, dass mir die Linien dann über den Seitenrand hinausrutschen? Also irgendwie die Länge der Linie so einstellen, dass sie maximal bis zum rechten Textrand gezeichnet werden?

Es wäre super, wenn mir da jemand weiter helfen könnte. Vielen Dank.

gefragt 30 Mär '14, 06:34

Tiao's gravatar image

Tiao
5125
Akzeptiert: 0%

bearbeitet 30 Mär '14, 06:38


Hier ein Ansatz ohne TikZ mit \loop ... \repeat und \hrulefill von TeX.

Open in writeLaTeX
\documentclass{article}
\pagestyle{empty}
\newcommand\liniert[2][\baselineskip]{
  \begingroup
    \newcount\linecount
    \linecount=0
    \baselineskip=#1
    \loop\ifnum\the\linecount<#2
      \hrulefill\par\noindent
      \advance\linecount by 1
    \repeat
  \endgroup
  \indent
}
\begin{document}
\liniert[1cm]{3}
Jetzt möchte ich hier einen Text stehen haben und die erste Linie soll direkt gleich an den Text beginnen und dann in einer Zeile weiter unten weitergehen. Der Sprung ist nicht schön. \liniert{3}
\end{document}

alt text

Permanenter link

beantwortet 30 Mär '14, 11:45

Henri's gravatar image

Henri
10.0k31730

bearbeitet 30 Mär '14, 11:47

Hey Henri, danke für deine Antwort. Leider kann ich dann nicht mehr so schön den Abstand zwischen den Linien eingeben, so wie in meinem Beispiel. (Zahl in geschweiften Klammern). Ist das irgendwie möglich, dass man das noch berücksichtigen kann?

(30 Mär '14, 16:11) Tiao

@Tiao Die Syntax bei @Henri ist doch die gleiche wie oben in der Frage? Der Abstand der Linien kann bei beiden als optionales Argument angegeben werden.

Allerdings verändert sich dann natürlich bei einer Änderung des Linienabstandes auch der Abstand zwischen den Textzeilen im gleichen Absatz. Das ist aber logisch, wenn die erste Linie noch in einer Textzeile ist.

(31 Mär '14, 10:17) esdd
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×492
×22

Frage gestellt: 30 Mär '14, 06:34

Frage wurde angeschaut: 2,620 Mal

Zuletzt aktualisiert: 09 Apr '14, 05:09