Hallo alle zusammen,

ich würde gerne in einem BibTeX einen Eintrag erstellen, der einen Verweis auf einen anderen enthält.

Der Eintrag ist folgender:

Open in writeLaTeX
@TechReport{Hack76,
  crossref    = {Starke80},
  author      = {M. Hack},
  title       = {{Petri net languages}},
  institution = {zitiert nach \citep{Starke80}, MIT Laboratory for Computer Science},
  year        = {1976},
  number      = {159}
}

Es kommt dabei folgende Fehlermeldung:

Open in writeLaTeX
literatur.bib
241
Undefined control sequence.
l.241   institution = {zitiert nach \citep
                                          {Starke80}, MIT Laboratory for Com...

Minimalbeispiel: text.tex

Open in writeLaTeX
% !TeX spellcheck = de_DE
%Hinweise:
%evtl. Alex kein Betreuer
%Seiten vor dem Anfang mit ršmischen Ziffern
%Dateiablage in Ordnerstruktur umbennen

\documentclass[12pt]{article}
%\usepackage[applemac]{inputenc}  %% Zeile so lassen, falls Sie mit einem Apple arbeiten
%\usepackage[utf8]{inputenc}   %% Vorherige Zeile durch vorgestelltes %-Zeichen auskommentieren und diese Zeile aktivieren, falls Sie mit einem Windows-Rechner arbeiten
\usepackage[T1]{fontenc}

\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{times}
\usepackage{natbib}
%\usepackage{jurabib}
\usepackage{pdfpages}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{graphicx}

\usepackage{eurosym}
\usepackage{txfonts}
\usepackage{pifont}

\usepackage{url}
\usepackage{colortbl}
\urlstyle{tt}

\usepackage{tikz}
\usetikzlibrary{matrix,positioning,arrows,decorations.pathmorphing,backgrounds,fit,petri,calc}
\usepackage{pgflibrarysnakes}
\usetikzlibrary{shadows,fadings}
\usetikzlibrary{decorations}
\usepgflibrary{arrows} % LATEX and plain TEX and pure pgf
\usetikzlibrary{arrows} % LATEX and plain TEX when using Tik Z

\usepackage{fancyhdr}
\usepackage{hyperref}
\usepackage[printonlyused]{acronym}
\usepackage{float}

\setlength{\textwidth}{15.5cm}     %
\setlength{\textheight}{23cm}      %
\setlength{\evensidemargin}{1.5cm} %
\setlength{\oddsidemargin}{1.5cm}  %
\setlength{\topmargin}{-1cm}       %
\setlength{\topskip}{0cm}          %
\setlength{\headheight}{11pt}      %

\begin{document}
\pagestyle{headings}
ABCDEFG
\citep[nach][Seite 15]{Hack76}
%%% Literatur ohne eigene Nummer aber im Inhaltsverzeichnis

\bibliographystyle{hc-de} %
\addcontentsline{toc}{section}{Literatur} %
\bibliography{./literatur}%

\addcontentsline{toc}{section}{Abbildungsverzeichnis} %
\listoffigures
\end{document}

literatur.bib

Open in writeLaTeX
    @TechReport{Hack76,
  crossref    = {Starke80},
  author      = {M. Hack},
  title       = {{Petri net languages}},
  institution = {zitiert nach \citep{Starke80}, MIT Laboratory for Computer Science},
  year        = {1976},
  number      = {159}
}

@BOOK{Starke80,
  author    = {P. H. Starke},
  title     = {Petri-Netze: Grundlagen, Anwendungen, Theorie},
  publisher = {VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften},
  address   = {Berlin},
  year      = {1980}
}

gefragt 30 Mär '14, 15:41

tt33tt's gravatar image

tt33tt
24131322
Akzeptiert: 64%

bearbeitet 27 Aug '14, 11:25

2

Kannst Du ein Minimalbeispiel machen und Deine Frage entpsrechend editieren? \citep ist ja kein Standard-LaTeX-Befehl. Ich meine, dass er von natbib definiert wird, allerdings hast Du die Frage mit biblatex getagt...

(12 Mai '14, 06:05) Clemens

So, ich habe jetzt das Minimalbeispiel eingefügt. Ich würde gerne die Literatur.bib als Extra-Datei nutzen. Muss die ganzen Bibliotheken dort auch noch einmal einbinden? Welche Aufgabe hat crossref? Wo ist der Unterschied zwischen natbib und biblatex?

(27 Aug '14, 11:28) tt33tt

@tt33tt: Bitte beachten den Link von @Clemens. Du hast da so vieles in der Präambel, das für das Problem sicher nicht notwendig ist, dass man die Dinge, die wichtig sind, wie den verwendeten Literaturstil vor lauter Bäumen erst einmal suchen muss, statt ihn direkt zu finden. Übrigens kommt der \addcontentsline-Befehl in Deinem Beispiel zu spät und trägt daher allenfalls die letzte Seite des Literaturverzeichnisses ins Inhaltsverzeichnis ein, statt der ersten. Beim Abildungsverzeichnis fehlt ein \cleardoublepage, so dass ggf. die letzte Seite des Literaturverzeichnisses eingetragen wird …

(27 Aug '14, 11:30) Ijon Tichy

… Ich habe auf solche Probleme bereits in meiner Antwort zu Deiner Grafik-Skalierungsfrage hingewiesen.

(27 Aug '14, 11:34) Ijon Tichy

@tt33tt: Bitte nicht neue Fragen in Kommentaren verstecken. Ggf. eine neue Frage stellen, nachdem Du Dir das Thema biblatex und ggf. auch das Thema biber näher angeschaut hast. @Henri hat in seiner Antwort ja auch bereits Lösungen mit biblatex und mit natbib gegenüber gestellt. Mir ist auch nicht klar, was Du mit den »ganzen Bibliotheken« meinst und wo Du diese wie einbinden willst.

(27 Aug '14, 11:41) Ijon Tichy

biblatex

Mit der natbib-Option kann man die natbib-Makros wie \citep und \citet in biblatex verfügbar machen.

Open in writeLaTeX
% arara: pdflatex
% arara: biber
% arara: pdflatex
% arara: pdflatex
\begin{filecontents*}{\jobname.bib}
@article{Muster:1990,
  author = {Mustermann, Max},
  title = {Musterbeispiele f\"ur Musterdokumente},
  journal = {Zeitschrift f\"ur Muster},
  year = {1990},
  note = {zitiert in \citep{Norris:2012}}
}

@article{Norris:2012,
  author = {Chuck Norris},
  title = {Round House Kicks},
  journal = {Walker Texas Journal},
  year = {2012}
}
\end{filecontents*}
\documentclass{article}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{csquotes}
\usepackage[backend=biber,natbib]{biblatex}
\addbibresource{\jobname.bib}
\begin{document}
\nocite{*}
\printbibliography
\end{document}

alt text

bibtex mit natbib

Open in writeLaTeX
% arara: pdflatex
% arara: bibtex
% arara: pdflatex
% arara: pdflatex
\begin{filecontents*}{\jobname.bib}
@article{Muster:1990,
  author = {Mustermann, Max},
  title = {Musterbeispiele f\"ur Musterdokumente},
  journal = {Zeitschrift f\"ur Muster},
  year = {1990},
  note = {zitiert in \citep{Norris:2012}}
}

@article{Norris:2012,
  author = {Chuck Norris},
  title = {Round House Kicks},
  journal = {Walker Texas Journal},
  year = {2012}
}
\end{filecontents*}
\documentclass{article}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[numbers]{natbib}
\begin{document}
\nocite{*}
\bibliography{\jobname}
\bibliographystyle{natdin}
\end{document}

alt text

Permanenter link

beantwortet 13 Mai '14, 03:20

Henri's gravatar image

Henri
10.0k31730

bearbeitet 27 Aug '14, 02:57

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
4.4k618

Danke für die Antwort! Cite erkennt er bei mir auch nicht. Ich benutze dafür TeXworks und kompiliere über "pdfLaTeX+MakeIndex+BibTeX". Wenn ich allerdings den Eintrag in mein LaTeX-Dokument einbinde, dann kommen zwar Fehler bei BibTeX, schlussendlich kann er die Befehle aber doch einwandfrei umsetzen.

Für mich ist die Frage: Benötige ich überhaupt die Kompilierung der bib-Datei?

(26 Aug '14, 08:19) tt33tt
1

@tt33tt Dein LaTeX Dokument muss doch irgendwo her wissen, welcher Autor, welcher Titel etc. zum Key passt/passen. Also ja, der Schritt bibtex oder biber (mit biblatex auf jeden Fall besser) aufzurufen ist nötig.

(26 Aug '14, 08:59) Johannes
1

cite ist imho schon im Kernel definiert, da läuft bei dir also was schief. Um das herauszufinden benötigen wir ein Minimalbeispiel.

(26 Aug '14, 09:00) Johannes
1

@Henri: Option natbib braucht man für biblatex eigentlich nicht, wenn man die Literaturdatenbank gleich biblatex-kompatibel anlegt:

@article{Muster:1990,
  author = {Mustermann, Max},
  title = {Musterbeispiele f\"ur Musterdokumente},
  journal = {Zeitschrift f\"ur Muster},
  year = {1990},
  note = {Zitiert in \parencite{Norris:2012}}
}
Und natürlich kann man bei Verwendung von biber auch gleich ü statt \"u verwenden. Bei bibtex ist hingegen dokumentiert, dass man {\"u} schreiben soll, was leider das Kerning zerstört.

(27 Aug '14, 03:08) Ijon Tichy

Habe meinen Kommentar nun oben angehängt.

(27 Aug '14, 11:27) tt33tt
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×127
×25

Frage gestellt: 30 Mär '14, 15:41

Frage wurde angeschaut: 3,534 Mal

Zuletzt aktualisiert: 27 Aug '14, 11:42