Iich habe mal eine Frage. Ich habe ein Abbildungsverzeichnis wie folgt erstellt:

Open in writeLaTeX
\listoffigures 
\makeatletter
\g@addto@macro\appendix{
\addtocontents{lof}{\textbf{Anhang}\par} 
}
\makeatother

Das einzige Problem ist nun nur, dass der Abstand zwischen Nummerierung und Text zu klein ist. Kann ich den irgendwie vergrößern?

gefragt 03 Apr '14, 20:20

SasserlR's gravatar image

SasserlR
23224
Akzeptiert: 100%

bearbeitet 04 Apr '14, 02:58

Johannes's gravatar image

Johannes
7.2k132759

Kannst du bitte ein VM erstellen und etwas zum Hintergrund der Frage schreiben. Mir erscheint es beispielsweise seltsam, dass du eine Überschrift nicht als Überschriftseintrag (je nach Klasse als chapter- oder section-Eintrag) erstellst, sondern mit physischer Auszeichnung. Außerdem würde dieser Eintrag normalerweise keine Nummer erzeugen, so dass ich nicht verstehe, welcher Abstand zwischen Text und Nummer gemeint ist.

(04 Apr '14, 01:39) Bes

Das hängt von der Dokumentklasse ab, die erzeugt das Verzeichnis. scrbook anders als article anders als memoir... Ein Beispiel inklusive Prämbel (VM, wie Bes sagt) würde alles klar machen und Du kriegst die passende Korrektur.

(04 Apr '14, 03:05) stefan ♦♦

Intern wird jede Abbildungsverzeichnis-Zeile (bei Standardklassen) mit dem Befehl \l@figure erzeugt, und der wiederum ruft auf:

Open in writeLaTeX
\@dottedtocline{Verzeichnistiefe}{Einrückung}{Breite der Nummerierung}

Zum Beispiel steht bei der book-Klasse:

Open in writeLaTeX
\newcommand*\l@figure{\@dottedtocline{1}{1.5em}{2.3em}}

Hier sieht man die voreingestellten Breiten. 2.3em ist sowas wie 2,3 mal die Breite eines kleinen m. Solche Längen sind praktisch, weil sie proportional zur Schriftgröße sind - die könnte man ja mal ändern.

Im eigenen Dokument kann man den Befehl redefinieren und die Breite ändern, beispielsweise etwas übertrieben auf 4 em, damit man den Effekt deutlich sieht:

Open in writeLaTeX
\makeatletter
\renewcommand*\l@figure{\@dottedtocline{1}{1.5em}{4em}}
\makeatother

Abbildungsverzeichnis mit geänderter Breite der Nummerierung

Das funktioniert mit diversen Klassen (book, report, scrbook, scrreprt, memoir, ...) doch manche Klassen bieten komfortablere Schnittstellen für solche Änderungen.

Zur 1. und 3. Zeile siehe ggf. die Antwort auf: Was machen eigentlich makeatletter und makeatother?

Permanenter link

beantwortet 04 Apr '14, 03:36

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
5.8k12134

Danke für deine ausführliche Antwort...ich bekomms irgendwie nicht in mein Dokument, dass es läuft...:-/ Wo muss ich den Befehl einbinden?

Open in writeLaTeX
\documentclass[12pt,paper=A4,pointlessnumbers,bibtotoc,appendixprefix=true,DIV=11,BCOR=5mm]{scrreprt}
\begin{document}
\pagenumbering{Roman}
\selectlanguage{ngerman}
\maketitle    
\setcounter{page}{1}

\tableofcontents

\listoffigures

\makeatletter

\g@addto@macro\appendix{
\addtocontents{lof}{\textbf{Anhang}\par} 
}
\makeatother

alt text

(04 Apr '14, 05:00) SasserlR
1

@SasserIR schreibe den Dreizeiler

Open in writeLaTeX
\makeatletter
\renewcommand*\l@figure{\@dottedtocline{1}{1.5em}{4em}}
\makeatother

einfach vor \begin{document}. Es gehört noch zum Vorspann. (PS: Rückfragen bitte als Kommentar, ggf. gern die Frage editieren. "Antworten" sollten echte Antworten auf die Frage sein. Das Prinzip klare Frage + Antwort ist eine verbessernde Neuerung gegenüber klassischen Webforen.

(04 Apr '14, 05:18) stefan ♦♦

@Johannes Ich habe das Bild mal verkleinert. @SasserIR Wir unterstützen Dich als neuem Nutzer von TeXwelt gern und verbessern kleine Post-Problemchen. Schau Dich dennoch gern mal um und mach Dich damit vertraut, wie TeXwelt funktioniert: Info sowie häufig gestellte Fragen. Dann kannst auch Du den besten Nutzen hieraus ziehen.

(04 Apr '14, 05:24) stefan ♦♦

danke für eure Hilfe! Bin happy :-)

(04 Apr '14, 05:33) SasserlR

Statt per Kommentar Code nachzureichen, wäre es sicher sinnvoll, die Frage zu editieren und dort die Zeilen zu einem VM auszubauen. Wenigstens gibt es jetzt schon einmal eine Ahnung, was du tust.

(04 Apr '14, 06:12) Bes

Ausgehend von Deinen Kommentaren möchte ich darauf hinweisen, dass Du einige veraltete Optionen verwendest, worauf KOMA-Script auch hinweist. Darüber hinaus will ich noch einmal die Lösung aufgreifen, die Dir bereits auf goLaTeX empfohlen wurde:

Open in writeLaTeX
\documentclass[12pt,paper=A4,numbers=noenddot,biblioraphy=totoc,appendixprefix=true,DIV=11,BCOR=5mm,oneside]{scrbook}

\makeatletter
\g@addto@macro\appendix{%
  \cleardoublepage
  \addcontentsline{lof}{chapter}{\appendixname}%
}
\makeatother

\usepackage[ngerman]{babel}% Man spricht Deutsch
\usepackage{graphicx}

\usepackage{blindtext} % Zu Demozwecken
\usepackage{mwe}% Zu Demozwecken (damit MiKTeX die zugehörigen Bilder
                % automatisch installiert)

\begin{document}

\frontmatter
\title{Titel}
\author{Autor}
\maketitle    
\tableofcontents
\listoffigures

\mainmatter
\blinddocument
\begin{figure}
  \centering
  \includegraphics{example-image}
  \caption{examle-image}
\end{figure}

\begin{figure}
  \centering
  \includegraphics{example-image-a}
  \caption{examle-image-a}
\end{figure}

\blinddocument
\begin{figure}
  \centering
  \includegraphics{example-image}
  \caption{examle-image}
\end{figure}

\begin{figure}
  \centering
  \includegraphics{example-image-a}
  \caption{examle-image-a}
\end{figure}

\appendix
\blinddocument

\begin{figure}
  \centering
  \includegraphics{example-image-b}
  \caption{examle-image-ab}
\end{figure}

\begin{figure}
  \centering
  \includegraphics{example-image-c}
  \caption{examle-image-c}
\end{figure}

\end{document}

Das gegenüber der dortigen Lösung eingefügte \cleardoublepage ist AFAIK notwendig, weil sonst die \addcontentsline-Anweisung, die ja nicht in einer Gleitumgebung steckt, eventuell vor einer Gleitumgebung eines vorherigen Kapitels ausgegeben werden könnte.

Eine Alternative oder eine Ergänzung könnte übrigens die Verwendung von Option listof=chapterentry sein, mit der Kapiteleinträge (und nur diese) zusätzlich in das Abbildungsverzeichnis (und vergleichbare Verzeichnisse) erfolgen.

Kombinieren kann man das dann auch noch mit Option listof=flat. Dabei gibt es dann keine hierarchischen Einzüge mehr. Dafür wird der Platz, der für die Nummer benötigt wird, automatisch bestimmt und reicht dann nach wenigen LaTeX-Läufen auch für extrem große Nummern.

Als Ergänzung bietet KOMA-Script außerdem das Paket tocstyle, das eine ähnliche Funktion auch für hierarchische Verzeichnisformatierung bietet. Das Paket ist bisher nicht in der KOMA-Script-Anleitung dokumentiert, sondern hat eine eigene Anleitung.

Permanenter link

beantwortet 04 Apr '14, 06:28

Bes's gravatar image

Bes
1411516

bearbeitet 04 Apr '14, 06:52

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×19

Frage gestellt: 03 Apr '14, 20:20

Frage wurde angeschaut: 12,873 Mal

Zuletzt aktualisiert: 04 Apr '14, 06:52