Ich möchte wie mit align an mehreren Stellen einer Formel ausrichten, sowohl an Relationszeichen als auch an Operationssymbolen. Hier ein Versuch mit alignat:

\documentclass{article}
\usepackage{amsmath}
\begin{document}
\begin{alignat}{3}
  2x &+ 3y &&+ 5 &&= 0 \\
   x &- 5y &&+ 2 &&= 0
\end{alignat}
\end{document}

Alignat-Beispiel

Das sieht zwar einigermaßen aus, ist aber nur hingebastelt, denn eigentlich macht ja alignat auch alternierende Ausrichtung rlrlrl, außerdem agieren & ja sowohl zur Ausrichtung als auch als Spaltentrenner. Hier braucht man aber keine verschieden ausgerichtete Spalten, eigentlich nur Ausrichtungsmarker und richtige Abstände um Relations- und Operations-Zeichen. Was ist denn der beste Weg?

gefragt 26 Jun '13, 18:15

Helmut's gravatar image

Helmut
47991622
Akzeptiert: 70%

bearbeitet 27 Jun '13, 12:40

Herbert's gravatar image

Herbert
5.0k34


Erstelle dir eine angepasste array-Umgebung:

\documentclass{article}
\usepackage{amsmath}

\newenvironment{myarray}
  {\arraycolsep=1.4pt\def\arraystretch{1.3}%
   \array}
  {\endarray}
\begin{document}
\begin{align*}
\begin{myarray}{rlll}
  2x &+ 3y &+ 5 &= 0 \\
   x &- 5y &+ 2 &= 0
\end{myarray}
\end{align*}
\end{document}

Ergebnis:

alt text

Permanenter link

beantwortet 27 Jun '13, 02:27

Herbert's gravatar image

Herbert
5.0k34

bearbeitet 01 Jan '14, 19:15

esdd's gravatar image

esdd
14.2k53251

Wenn die Gleichungen nicht nummeriert werden sollen, dann kann man, wie schon von @Herbert vorgeschlagen, eine angepasste array Umgebung verwenden. Allerdings muss dabei vor den Operatoren, an denen ausgerichtet wird, jeweils ein {} eingefügt werden. Dadurch hält amsmath die + und - nicht einfach für Vorzeichen, sondern erkennt sie als Operatoren. Für das Einfügen der Klammern definiert man sich am besten einen neuen Spaltentyp:

\documentclass{article}
\usepackage{amsmath}    
\usepackage{array}
\newcolumntype{M}{>{{}}l<{{}}}
\newenvironment{myarray}{\arraycolsep=0pt\def\arraystretch{1.3}\array}{\endarray}
\begin{document}
\[\begin{myarray}{r*{3}{M}}
  2x & + 3y & + 5 &= 0 \\
   x & - 5y & + 2 &= 0
\end{myarray}\]
\end{document}

Ergebnis:

alt text

Permanenter link

beantwortet 01 Jan '14, 19:40

esdd's gravatar image

esdd
14.2k53251

bearbeitet 01 Jan '14, 19:54

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×57
×52
×27

Frage gestellt: 26 Jun '13, 18:15

Frage wurde angeschaut: 10,111 Mal

Zuletzt aktualisiert: 01 Jan '14, 19:54