Laden wir als Beispiel das Paket emerald runter und entpacken es.

Kann mir jmd. ggf. sagen, welche einzelnen Schritte nun nötig sind, damit man das Paket nutzen kann (und -bitte- wenn irgendmöglich, möglichst kleinschrittig; ich bin kein großer Kommandozeilenexperte). Einfach in den Ordner

C:\texlive\2013\texmf-dist\tex\latex

kopieren reicht offensichtlich nicht.

Hintergrund der Frage: Ich habe daran etwa 2h gegoogelt; mit der Erkenntnis, daß es je nachdem welche Kombination von (WIndows, Linux, Mac) mit (TexLive, MikTex) einen bestimmten Weg gibt, dessen falschen man i.d.R. gerade vorliegen hat; und google möchte einem zu 99% erklären, wie man LaTeX selbst installiert, weniger ein bestimmtes Paket davon.

gefragt 12 Apr '14, 08:30

cis's gravatar image

cis
5.4k860169
Akzeptiert: 68%

bearbeitet 13 Apr '14, 06:00

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
5.8k12234

Wenn ich mich recht erinnere, dann ist emerald ein Font-Paket. Die von Hand zu installieren, ist immer etwas trickreich. Man muss nicht nur sehen, dass das Paket an der richtigen Stelle liegt, auch die Schriftdateien müssen in den richtigen Ordner und dann muss man mit mktexlsr und updmap beides TeX Live auch bekannt machen...

(12 Apr '14, 08:35) Clemens

Oje, ich hab's befürchtet; das klingt schon so, als das ich's bleiben lassen kann.

Gibt es denn da wirklich keine einfache Möglichkeit? Meinetwegen ein Install-Programm oder was auch immer. Da haben sich doch Leute viel Mühe gegeben, Schriftarten zu programmieren, aber ihre Installation ist so kompliziert, daß sie vll. noch 15% der LaTexer übh. nutzen :(

(12 Apr '14, 09:24) cis

PS: Ich lese bei Dir raus "von Hand zu installieren".

Ja, im TexLive Manager finde ich dieses Paket nicht; insofern, dachte ich, geht es doch gar nicht anders.

(12 Apr '14, 09:29) cis

Also ich habe jetzt hier

http://www.dante.de/tex/tl-install-windows/tlmgr.html

gelesen:

"durch Klick auf den Button „Laden der voreingestellten Installationsquelle“, rechts oben. Hier wird automatisch ein Spiegelserver von CTAN ausgewählt." Das ist doch, im Grunde, alles was ich brauche; da müßte ich doch dann das emeral-Paket finden.

Ich habe bloß ein Problem: ....

(12 Apr '14, 10:53) cis

Das nützt nix: emerald ist wegen seiner unfreien Lizenz nicht Teil von TeX Live und muss daher manuell installiert werden.

(12 Apr '14, 10:55) Clemens
(12 Apr '14, 11:16) Clemens

Ahhhhjaa..... ok. Da gibt es so eine Adresse "physik pool tu-berlin" die ist wohl Mist (sie war es, wie gesagt, schon 2009).

Nehme ich aber

http://mirror.ctan.org/systems/texlive/tlnet

als Installationsquelle, komme ich weiter.

Jetzt frage ich mich nur: Warum finde ich das nicht das Paket 'emeral'? Auf der CTAN-Hompage steht es doch.

(12 Apr '14, 11:19) cis

Nicht alles, was auf CTAN ist, ist auch in TeX Live. In TeX Live kommen immer nur Pakete mit einer freien Lizenz. Der CTAN-Eintrag von Emerald sagt es ganz klar: »Li­censes that pre­vent dis­tri­bu­tion«. Wie ich schon sagte: Du musst es von Hand installieren, wenn Du es verwenden willst.

(12 Apr '14, 11:22) Clemens
1

Ja, also in der README.text steht ja im Grunde, was man fur emerald machen soll. Das sind nur ein paar Schritte, aber ich weiß bei jedem dieser Schritte nicht, was ich egtl machen soll, auch finde ich die beschriebenen Dateien bzw. Ordner nicht.

Das scheint eine Sache zu sein, die nur besonders fortgeschrittenen Nutzern vorbehalten bleibt.

(12 Apr '14, 13:16) cis

Das sind wirklich sehr, sehr schöne Schriften, schon allein derentwegen lohnt es sich, die Frage restlos zu klären. Und natürlich auch wegen der allgemein-prinzipiellen Bedeutung.

Die (naive?) Erwartung, die ich als End-User hätte, wäre zumindest die, wenn ich TeX von der DVD installiere mit Auswahl der Option, es soll alles vollständig installiert werden, dass das dann mit enthalten ist. Da ist ja ein ctan-Abzug mit dabei.

Da muss man also mal nachgucken, ob die besagten Schriften nach der Installation durch die DVD nun schon ohne weitere Installationsschritte verfügbar sind.

(13 Apr '14, 04:20) Klaus Heidrich

Es gilt das Prinzip der kleinsten Schritte. Okay. Nur ein paar Schritte? Und du weißt nicht, was du eigentlich machen sollst? Dann beschreibe zumindest zunächst den ersten Schritt konkret, wo du hängst. Dann kann man das leichter versuchen nachzuvollziehen und damit dann auch besser behilflich sein.

(13 Apr '14, 10:06) Klaus Heidrich

Danke. Clemens hat ja eine Lösung angegeben; unnötig, das noch weiter auszuschlachten. Nach seinen Schritten funkt. es wunderbar.

(13 Apr '14, 11:28) cis
Ergebnis 5 von 12 Alle anzeigen

Das Paket emerald ist nicht in der TeX Live Distribution vorhanden. In TeX Live werden nur Pakete etc aufgenommen, wenn sie eine freie Lizenz haben, und das ist bei emerald nicht der Fall. (Daher wird es auch bei der TeX Live DVD nicht enthalten sein!).

Ich erkläre kurz, wie ich emerald gerade bei mir (Linux) installiert habe:

  • Das Archiv emerald.zip heruntergeladen.
  • Das Archiv entpackt und meinen lokalen TeX-Baum kopiert.

    Bei mir habe ich TeX Live nicht im Standard-Verzeichnis installiert. Wenn man herausfinden möchte, wo man seinen lokalen Baum hat, kann man das auf der Konsole (siehe auch Wie kompiliere ich in der Eingabeaufforderung / im Terminal?) mit kpsewhich -var-value=TEXMFLOCAL herausfinden. Bei mir gibt das /data/texlive/2013/../texmf-local. Dort habe ich den Inhalt des Archivs einfach hineinkopiert und dabei gegebenenfalls in schon vorhandene Ordner hineingeschrieben. Das Archiv enthält die Ordner

    Open in writeLaTeX
    emerald/
        doc/
        fonts/
        other/
        tex/
    
  • Nachdem ich die Ordner hineinkopiert hatte, rief ich mktexlsr auf der Konsole auf. Je nachdem, ob man (unter Linux - bei Windows weiß ich nicht Bescheid) TeX Live als user oder als admin installiert hat, muss man ggf. sudo mktexlsr aufrufen. Danach weiß TeX Live Bescheid, dass die neuen Dateien vorhanden sind und wo es sie finden kann.

  • Nun muss man auch noch die Schriften verfügbar machen. Dafür habe ich auf der Konsole

    Open in writeLaTeX
    updmap-sys --enable Map=emerald.map
    
  • aufgerufen. Auch dafür braucht man unter Umständen Administratorrechte (sudo updmap-sys ...).

  • Dann habe ich ein weiteres Mal mktexlsr aufgerufen.

  • Jetzt funktioniert bei mir alles:

    Open in writeLaTeX
    \documentclass{article}
    \usepackage{emerald}
    \begin{document}
    \ECFAugie Augie
    \end{document}
    

    alt text

    Permanenter link

    beantwortet 13 Apr '14, 05:53

    Clemens's gravatar image

    Clemens
    19.0k113060

    bearbeitet 13 Apr '14, 06:05

    Sehr gute und verständliche Erklärung!

    Es hat funktioniert, denn unabhängig von Window/Linux/usw. gibt bei TexLive die sogen. "Command-Line", dort konnte ich die genannten Befehle eingeben (mit Ausnahme derer, die das Wort sudo enthalten - dann bin ich wohl der Admin...).

    Jetzt wollte ich noch ein Beweisbild posten, aber das geht im Kommentar scheints nicht.

    Open in writeLaTeX
     Thx!
    
    (13 Apr '14, 07:55) cis

    Den Befehl sudo gibt es bei Windows nicht. Auf einem Linux-System ermöglicht er dem Anwender, einen Admin-Befehl auszuführen (sofern man das Passwort kennt...)

    (13 Apr '14, 07:57) Clemens
    1

    Ich sollte wohl mal eine deutsche Version von Manual font installation erstellen …

    (14 Apr '14, 22:05) Speravir
    Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
    Knebel-Vorschau

    Folge dieser Frage

    Per E-Mail:

    Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

    Per RSS:

    Antworten

    Antworten und Kommentare

    Aktuelle Buch-Infos

    LaTeX Cookbook

    LaTeX Beginners Guide

    Limitierter Rabatt ebook
    50% Coupon code tDRet6Y

    Markdown-Grundlagen

    • *kursiv* oder _kursiv_
    • **Fett** oder __Fett__
    • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
    • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
    • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
    • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
    • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

    Zugeordnete Themen:

    ×69
    ×40
    ×32
    ×31

    Frage gestellt: 12 Apr '14, 08:30

    Frage wurde angeschaut: 3,619 Mal

    Zuletzt aktualisiert: 03 Jan '15, 08:05