2
1

Wie in dem beigefügten Beispiel zu erkennen, gibt es ein Problem beim Umbruch innerhalb von \colorbox und verwandten Boxen. Das ist bekannt und auch die Ursache ist klar. Die Netzsuche bringt mich aber leider "nur" auf Lösungen mit framed, listings usw. Dies ist leider nicht hilfreich (siehe Beispiel) - wie mache ich das richtig?

Open in writeLaTeX
\documentclass{scrartcl}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{blindtext}
\usepackage{xcolor}
\newcommand{\hinweis}[1]{\colorbox{yellow}{#1}}
\begin{document}
 \blindtext \hinweis{Dies ist ein Hinweis. Dies ist ein Hinweis.
 Dies ist ein Hinweis. Dies ist ein Hinweis. Dies ist ein Hinweis.}
 \blindtext
\end{document}`

gefragt 17 Apr '14, 02:54

lp89233's gravatar image

lp89233
4113
Akzeptiert: 0%

bearbeitet 17 Apr '14, 03:15

Johannes's gravatar image

Johannes
7.2k132759

Suchst Du was wie \hl{<Text>} aus dem soul-Paket?

(17 Apr '14, 08:42) Clemens

Nein. ;-) Nicht sowas wie. ;-) Genau das! ;-)

Vielen Dank für den Hinweis (manchmal habe ich wirklich Ostereier auf den Augen). Apropos: Schöne Ostern!

(17 Apr '14, 10:25) lp89233

Also, mit Clemens' Hinweis sieht der korrekte Code jetzt so aus:

\documentclass{scrartcl} \usepackage[ngerman]{babel} \usepackage{blindtext} \usepackage{soul} \usepackage{xcolor} \newcommand{\hinweis}[1]{\hl{#1}} \begin{document} \blindtext \hinweis{Dies ist ein Hinweis. Dies ist ein Hinweis. Dies ist ein Hinweis. Dies ist ein Hinweis. Dies ist ein Hinweis.} \blindtext \end{document}

Permanenter link

beantwortet 17 Apr '14, 10:28

lp89233's gravatar image

lp89233
4113

bearbeitet 17 Apr '14, 10:30

Hallo! Wie wäre es hiermit?

Open in writeLaTeX
\documentclass{scrartcl}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{blindtext}
%\usepackage{xcolor}
\newcommand{\hinweis}[1]{\colorbox{yellow}{#1}}

\usepackage{tikz}
\newcommand{\Hinweis}[2]{\begin{tikzpicture}[baseline=0ex, inner xsep=0em, inner ysep=0.25em, outer sep=0.5em]
\node[align=justify, fill=#1, text width=\linewidth]{#2};
\end{tikzpicture}}

\begin{document}
 %\blindtext 
 \hinweis{Dies ist ein Hinweis. Dies ist ein Hinweis.
 Dies ist ein Hinweis. Dies ist ein Hinweis.  Dies ist ein Hinweis.}
 \blindtext
 \Hinweis{yellow}{Dies ist ein Hinweis. Dies ist ein Hinweis.  Dies ist ein Hinweis. Dies ist ein Hinweis.   Dies ist ein Hinweis.}
 \blindtext
 \Hinweis{yellow}{\blindtext Dies ist ein Hinweis. Dies ist ein Hinweis.  Dies ist ein Hinweis. Dies ist ein Hinweis.   Dies ist ein Hinweis.}
 \blindtext
 \end{document}
Permanenter link

beantwortet 17 Apr '14, 04:34

cis's gravatar image

cis
5.4k860168

bearbeitet 17 Apr '14, 05:18

Sieht schon nicht schlecht aus (zumindest ist der Umbruch drin). Aber wenn ich den Code ein wenig variiere, wird deutlich, dass das noch nicht der Weisheit letzter Schluss ist.

[...] blindtext Dies ist kein Hinweis. Dies ist kein Hinweis. Hinweis{yellow}{Dies ist ein Hinweis. Dies ist ein Hinweis. Dies ist ein Hinweis. Dies ist ein Hinweis. Dies ist ein Hinweis.} [...]

(Kann es sein, dass ich in einem Kommentar Code nicht (ohne weiteres) unterbringen kann?)

(17 Apr '14, 04:42) lp89233

Achso, Du meinst, wenn man einfach mal

Open in writeLaTeX
\Hinweis{yellow}{\blindtext Dies ist ein Hinweis.}

macht, daß dann der Blocksatz in der node nimmer stimmt.

Ja, das läßt sich mit Sicherheit beheben, mit den richtigen Einstellungen in den TikZ-Optionen, die auch nicht ich alle kenne; warten wir mal, was andere speziell dazu evtl. noch sagen.

(17 Apr '14, 04:48) cis

Ja genau, das war gemeint. Allerdings habe ich Zweifel daran, dass das mit einem Node so einfach machbar ist (auch wenn ich, trotz häufiger Nutzung, von den Möglichkeiten von TikZ immer wieder verblüfft bin). Denn das würde ja bedeuten, dass der Node oder allgemein die betreffende Fläche "irgendwo" in einer Zeile beginnen und "irgendwo" ein einer späteren Zeile enden müsste.

Ich hoffe stark, dass das mit anderen Mitteln außerhalb von TikZ einfacher geht.

(17 Apr '14, 05:06) lp89233

Mit der Einstellung

Open in writeLaTeX
align=justify

sollte es bei TikZ-passen; siehe Änderung oben.

Sollen noch Weiteresd geschehen, z.B. Einrückung aufwärts, seitwärst, sind eben noch Feinschliffe in den sep-Optionen nötig.

(17 Apr '14, 05:15) cis

PS: Aso, Du willst evtl., daß die Hinweisbox nicht immer nur ganze Zeilen einnimmt. Da bin bin ich wegen TikZ überfragt - das erstellt m.W. immer nur Boxen.

(17 Apr '14, 05:21) cis

Ein derartiges "achteckiges Rechteck" (diese mathematische Freiheit der Beschreibung nehme ich mir jetzt einfach) ist sicherlich mit TikZ realisierbar, wenn auch nicht von mir. Aber ich hoffe ja immer noch, dass es auch eine Lösung außerhalb von TikZ gibt. Ganz naiv: Wenn ich zeilenübergreifend unterstreichen kann, sollte ich auch zeilenübergreifend hinterlegen können ...

(17 Apr '14, 05:51) lp89233
Ergebnis 5 von 7 Alle anzeigen
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×31
×14

Frage gestellt: 17 Apr '14, 02:54

Frage wurde angeschaut: 3,984 Mal

Zuletzt aktualisiert: 17 Apr '14, 10:30