Hallo,

ich suche schon seit einiger Zeit nach einer Quelle, die beschreibt, ob man \overline nur über eine Variable oder auch über deren Indices setzen sollte. Ich hab unten ein Minimalbeispiel erstellt, das die Variablen mal mit und mal ohne Indizes in \overline{} setzt. Gibt es hier typographisch ein Richtig und ein Falsch?

alt text

Open in writeLaTeX
\documentclass{scrbook}
\usepackage{amsmath}

\begin{document}
\begin{align}
&\overline{a}^s_t   \\
&\overline{a^s_t}   \\[1cm]
&\overline{ab}^s_t  \\
&\overline{ab^s_t}  \\[1cm]
&\overline{A}^s_t   \\
&\overline{A^s_t}   \\[1cm]
&\overline{AB}^s_t  \\
&\overline{AB^s_t}  
\end{align}
\end{document}

gefragt 29 Mai '14, 12:40

josephine's gravatar image

josephine
94432434
Akzeptiert: 76%

bearbeitet 21 Jul '14, 02:17

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
4.4k618

Ich glaube, das ist weniger eine Frage der Typographie als eine der mathematischen Bedeutung. Ist a die Variable oder a_t oder a^s oder a^s_t? Bezieht sich die Bedeutung von \overline nur auf a oder auf a_t oder auf ... usw. Die Typographie kommt IMHO erst danach und hat dann die Aufgabe, das ganze so klar (und schön) wie möglich darzustellen.

(29 Mai '14, 12:45) Clemens

Der Überstrich ist normalerweise sowas wie ein weiterer Index (der überstrichenen Größe), sollte also möglichst die anderen Indizes in Ruhe lassen; insofern die erstere Version. Zu bemerken ist, daß es auch noch die Version \bar{a} gibt, die aber oft etwas undeuticher als \overline ist.

(29 Mai '14, 13:05) cis

Das wichtigste ist ja, dass die Notation eindeutig ist. Wenn klar ist, was gemeint ist, kann man die Variante nehmen, die besser aussieht. Welche das ist, ist letzten Endes eine subjektive Entscheidung...

(29 Mai '14, 13:30) Clemens

Ok, oft besteht ja, neben sinnvoll und schee, so ein Referenzwahn: Für eine Quelle blätter eben im (komplett geTeXten) Bronstein und schau, wie es da gemacht wurde.

(29 Mai '14, 13:36) cis

IMHO die Antwort ist folgende:

  • Gehören die Tief- und Hochstellungen zu $a$, dann muss es $\overline{a^s_t}$ heißen.
  • Gehören die Tief- und Hochstellungen zu $\overline{a}$, dann muss es $\overline{a}^s_t$ heißen.

Ähnlich im Fall der anderen Beispiele…

Das heißt, die Frage ist weniger eine, welche Variante schöner aussieht, sondern welche Bedeutung die Notation haben soll. Welche das ist, kannst natürlich nur Du entscheiden.

Permanenter link

beantwortet 20 Jul '14, 07:34

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k112960

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×27
×14
×1

Frage gestellt: 29 Mai '14, 12:40

Frage wurde angeschaut: 2,907 Mal

Zuletzt aktualisiert: 21 Jul '14, 02:17