Es gibt hier mittlerweile ca 150 unbeantwortete Fragen, von denen ein großer Teil beantwortet ist, deren Antworten aber noch nicht akzeptiert wurden, ein Teil sind Sammelfragen, die keine abschließende Antwort erfahren werden, ein Teil sind Fragen, deren Fragesteller anscheinend nicht mehr aktiv sind. Wie soll man mit diesen Fragen umgehen? Ich fände es sinnvoll, alle diese Fragen zu einem Stichtag als beantwortet zu kennzeichnen, um die Liste der offenen Fragen zu bereinigen. Ich würde mich bemühen, die Fragesteller anzuschreiben, um eine Akzeptierung einer Antwort zu erhalten, im Zeitrahmen Juni, danach sollten alle offenen Fragen als beantwortet gekennzeichnet werden. Dazu bräuchte man entsprechende Moderationsrechte. Alternativ könnte man die Fragen auch schließen.

Dieser Frage ist "Community-Wiki" markiert.

gefragt 01 Jun '14, 20:14

ctansearch's gravatar image

ctansearch
(inaktiv)
Akzeptiert: 84%

wikifiziert 01 Jun '14, 20:16

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k113060


Ich habe jetzt einen Filter Unbeantwortet hinzugefügt. Damit kann man Fragen ohne jegliche Antwort schnell sehen. Vielleicht kriegt man die eine oder andere Frage noch beantwortet und zeigt dem Fragesteller und per Google Reinkommenden, dass es hier auch dafür eine Lösung gibt.

Den Filter "Offen" lasse ich noch, so kann man die Fragen ohne akzeptierte Antwort listen, falls man Lust hat noch bessere Antworten als vorhanden zu geben, insbesondere wenn man in der Liste gleich etwas sieht, wo man sich sehr gut auskennt.

Ich hoffe, der "Unbeantwortet"-Link hilft dabei, die komplett offenen Problemstellungen zu bearbeiten.

Permanenter link
Dieser Antwort ist "Community-Wiki" markiert.

beantwortet 18 Jun '14, 14:47

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
5.8k12234

@stefan Der Filter ist sehr hilfreich.

(25 Jun '14, 16:46) ctansearch

Ich fände es sinnvoll, alle diese Fragen zu einem Stichtag als beantwortet zu kennzeichnen, um die Liste der offenen Fragen zu bereinigen.

Ich halte das für wenig sinnvoll und grundsätzlich auch nicht für durchführbar. Es gibt meines Erachtens gute Gründe, es dem/der Fragesteller/in alleine zu überlassen, ob er/sie eine der gegebenen Antworten als die »richtige« akzeptieren will. Alle anderen in der Community geben ja schon durch ihre Stimmen eine Bewertung der Antworten ab. Sie können und sollen aber nicht für die Fragestellenden entscheiden, welche Antwort sie als richtig zu erachten haben.

Ich würde mich bemühen, die Fragesteller anzuschreiben, um eine Akzeptierung einer Antwort zu erhalten, im Zeitrahmen Juni, danach sollten alle offenen Fragen als beantwortet gekennzeichnet werden.

Anschreiben kann man sie ja über Kommentare zur Frage (zum Beispiel mit dem Kommentar, den @Henri vorschlägt, wenn er zum konkreten Fall passt). Die Fragen als beantwortet zu kennzeichen, können wir sowieso nicht, dass können nur die Fragesteller selbst. Und oben habe ich auch begründet, dass ich das für richtig halte. Wenn die Fragesteller dann auf den Kommentar reagieren und eine der gegebenen Antworten akzeptieren, schön, wenn nicht, dann eben nicht.

Alternativ könnte man die Fragen auch schließen.

Finde ich auch nicht gut. Schließen würde ich für Fragen vorbehalten, die nicht gestellt werden müssen, zum Beispiel, weil es sie in ähnlicher Form schon gibt (Duplikat), oder diegar nicht erst hierherpasssen (Haben nichts mit TeX/LaTeX... zu tun) und so weiter.


Was ich mir eher wünschen würde, wäre eine Unterscheidung zwischen

  • Fragen, die gar keine Antworten haben (unbeantwortete Fragen) und
  • Fragen, die keine akzeptierten Antworten haben (offene Fragen)

Während man zur Zeit die offenen Fragen filtern kann, kann man die unbeantworteten nicht filtern, was sie nur mühsam zu finden macht.

Ein Zeil, das wir nämlich anstreben könnten, wäre, möglichst keine unbeantworteten Fragen übrigzulassen. Dann wäre aber auch hilfreich, man könnte gezielt nach ihnen suchen. Vielleicht könnte man auch statt „gar keine“ Antworten das Kriterium „keine Antworten mit positiven Stimmen“ verwenden. So könnte man als Suchender entscheiden, ob die Antworten in letzteren Fällen einfach übersehen wurden und eine Stimme verdient hätten oder ob es besser wäre, eine eigene Antwort zu geben.

If a bad answer is provided, it's necessary to add a good one. (egreg)

Permanenter link
Dieser Antwort ist "Community-Wiki" markiert.

beantwortet 02 Jun '14, 05:32

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k113060

bearbeitet 02 Jun '14, 05:43

Sehe ich auch so. Klar und eindeutig beantwortete Fragen könnte man vllt. auch moderierend abhaken, schlimm ist "nicht abgehakt" aber auch nicht. Wie vorgeschlagen, halte auch ich Filter "Unbeantwortet" (gar keine Antworten) und "Unzureichend beantwortet" (keine Antwort mit positiven Stimmen, nur besseren Namen finden) für sinnvoll, was ich mal einbauen könnte.

(03 Jun '14, 05:49) stefan ♦♦

@stefan: abgehakt bedeutet für mich: Fand der Fragesteller gut. Grund (Dank, kurze Antwort, ausführliche Antwort, raffinierte Antwort, schnelle Antwort …) liegt im Ermessen des Fragestellers und ist immer subjektiv. Für ein moderiertes Abhaken müsste es objektive Gründe geben (die dann eigentlich auch für die Entscheidung des Fragestellers gelten müssten). Hohe Bewertung ist kein Grund (dann bräuchten wir den Haken gar nicht mehr). Also wozu dem Fragesteller diese Bekundung nehmen? Filter/Liste/Reiter/Tab-Änderunge/Ergänzung ist daher IMHO der einzig sinnvolle Weg.

(03 Jun '14, 06:03) Bes
1

@Bes das sehe ich ähnlich: durch abhaken sagt der/die Fragende, welche Lösung für ihn/sie persönlich für das Problem die beste Antwort war und dass er/sie die Frage als beantwortet erachtet. Andere Antworten können von der Gemeinschaft als besser erachtet werden, was im Idealfall durch die Stimmen angezeigt wird (vorausgesetzt, genügend Leute nehmen daran Teil, haben die Frage und Antworten gelesen und geben Stimmen ab... das sind bei uns ja noch nicht besonders viele, weshalb (und nicht nur deshalb) man in die Stimmanzahl auch nicht zu viel hineinlesen sollte).

(03 Jun '14, 07:01) Clemens

Eine sehr gute Frage! Ich habe dieses Problem selbst auch schon festgestellt. Wie wäre es mit einem zusätzlichen Textbaustein für die Kommentare im Sinne von TeX.SX?

Anstatt „Danke” als Kommentar oder zusätzliche Antwort zu schreiben solltest Du Dich bei [user] bedanken indem Du [ihrer/seiner] Antwort einen Daumen nach oben gibst (der Daumen befindet sich links oben neben der Antwort) und die Antwort als akzeptiert markierst (durch klicken des Hakens ✓).

Optional für Nicht-Antworten:

Wir möchten den Platz für Antworten auch nur für solche freihalten, deshalb wird Deine Antwort bald entfernt.

Permanenter link
Dieser Antwort ist "Community-Wiki" markiert.

beantwortet 02 Jun '14, 03:11

Henri's gravatar image

Henri
10.1k31730

wikifiziert 02 Jun '14, 03:11

2

Den Vorschlag eines Standardkommentars finde ich gut. Ich würde allerdings nicht sofort auch zum Akzeptieren raten, sondern eher etwas wie: »Eine für Dich wirklich zutreffende Antwort solltest Du darüber hinaus als akzeptiert markieren …« wobei ich noch am überlegen bin, ob »darfst Du gerne« statt »solltest« nicht ausreichend drängend wäre.

(02 Jun '14, 05:33) Bes

Zusätzliche Textbausteine können gern vorgeschlagen werden. Beispielsweise in einer meta-Frage als Antworten gesammelt. An den Stimmen sieht man ja, was für gut befunden wird, und kann sie per edits ausfeilen. Ich kann mehr in die Baustein-Liste aufnehmen.

(03 Jun '14, 05:44) stefan ♦♦
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×76

Frage gestellt: 01 Jun '14, 20:14

Frage wurde angeschaut: 7,042 Mal

Zuletzt aktualisiert: 25 Jun '14, 16:46