Mein Code:

Open in writeLaTeX
\documentclass{article} 
\usepackage{chemfig}
\begin{document}
\chemfig{ Si(-[:40]O)(-[:110]H_3C)(<:[220]H_3C)(<[310]H_3C)}
\end{document}

alt text

und jetzt möchte ich es am Sauerstoff spiegeln, so dass am ende 2x Si und 6x H_3C abgebildet ist. Wie mach ich das? danke danke...

gefragt 11 Jun '14, 16:08

Mirko's gravatar image

Mirko
1031410
Akzeptiert: 28%

bearbeitet 12 Jun '14, 16:38


Ich vermute mal, da Du in Deiner ersten Frage Hexamethyldisiloxan erwähnt hast, dass Du gerne Me_3Si-O-SiMe_3 zeichnen möchtest und mit der zweiten SiMe_3 Gruppe nicht weiterkommst?

Um Moleküle mit chemfig zu zeichnen, gibt es nicht den einen richtigen Weg. Hier würde ich wahrscheinlich erst einmal eine lange Kette Me-Si-O-Si-Me zeichnen und die fehlenden Methygruppen später hinzufügen.

Open in writeLaTeX
\chemfig{
  H_3C>[:80]Si
  -[:20]O-[:-20]Si
  <[:-80]CH_3
}

alt text

Die Winkel (hier 80° und 20°) kann man natürlich noch anpassen... Jetzt kann man bequem mit der Klammersyntax die fehlenden abzweigenden Methylgruppen hinzufügen:

Open in writeLaTeX
\chemfig{
  H_3C>[:80]Si(-[:100]H_3C)(<:[:-170]H_3C)
  -[:20]O-[:-20]Si(-[:80]CH_3)(<:[:-10]CH_3)
  <[:-80]CH_3
}

alt text


Übrigens: in Deinem Code hast Du zweimal den Winkel-Identifier (den Doppelpunkt) weggelassen, weshalb chemfig hier als Winkel ein Vielfaches von 45° zeichnet. 220·45° = 9900°, 9900°:360° = 27 Rest 180°, also ist <:[220] gleichbedeutend mit <:[:180] oder <:[4] (4·45°=180°). Ähnliches gilt für 310. Hier ergibt sich ein Äquivalent von 270° oder 6 (da 6·45°=270°).

Open in writeLaTeX
\chemfig{
  Si(-[:40]O)
    (-[:110]H_3C)
    (<:[220]H_3C)% hier ist `220' kein Winkel
    (<[310]H_3C) % hier ist `310' kein Winkel
}

Damit die Bindung nach unten außerdem nicht am H sondern am C endet, kann man das vierte optionale Argument der Bindung verwenden.

Open in writeLaTeX
<Bindung>[<Winkel>,<Länge>,<Abgang>,<Ankunft>,<TikZ>]

<Abgang> und <Ankunft> sind die Nummer des jeweiligen Atoms in der entsprechenden Gruppe:

Open in writeLaTeX
\chemfig{
  Si(-[:40]O)
    (-[:110]H_3C)
    (<:[4]H_3C)
    (<[6,,,2]H_3C)
}

alt text

Da man Verzweigungen bei chemfig einfach verschachteln kann, wäre eine zweite Möglichkeit, Dein Molekül zu zeichen, die folgende:

Open in writeLaTeX
\chemfig{
  Si(
      -[:40]O
      -[:-40]Si(-[:70]CH_3)
               (<:CH_3)
               (<[6]CH_3)
    )
    (-[:110]H_3C)
    (<:[4]H_3C)
    (<[6,,,2]H_3C)
}

alt text

Permanenter link

beantwortet 12 Jun '14, 03:28

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k112960

Super Tolle und verständliche Antwort, tausend dank!

(12 Jun '14, 17:09) Mirko

@Mirko Deinem Kommentar entnehme ich, dass du die Antwort von Clemens gut findest. Dann kannst du ihr wieder deine Stimme geben und wenn sie, dein Problem gelöst hat, dann kannst du sie außerdem noch akzeptieren, also wieder den Haken anklicken.

(12 Jun '14, 18:10) esdd

@Mirko gern geschehen :)

(13 Jun '14, 04:16) Clemens
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×27
×13

Frage gestellt: 11 Jun '14, 16:08

Frage wurde angeschaut: 2,224 Mal

Zuletzt aktualisiert: 13 Jun '14, 04:16