Hallo, ihr Wissenden!

Für unseren nächsten Elternabend möchte ich gern eine Protokolldatei und eine Teilnehmerliste erstellen. Meine Suche führte mich zu Paket minutes und ich lud mir die erforderlichen Dateien in einen Ordner (CTAN-Link). In der README steht, es sei noch eine Tagesordnung.tex enthalten, allerdings nicht bei mir. Die blindtext.sty habe ich aus dem Internet geladen und ins gleiche Verzeichnis gelegt. Um die SampleDE.tex zu erstellen heißt es laut Anweisung in der minutes.pdf müsse man mit der minutes.ins die minutes.dtx erstellen, dann würden die Beispielseiten generiert (oder kompilier?), die ich dann nur noch anpassen müsste.

Den letzten Schritt verstehe ich nicht. Wie macht man das? Hat vielleicht jemand schon so eine SampleDE Seite?

Vielen Dank für das Echo, ich les derweil ein wenig hier rum.

Andrea

gefragt 28 Jun '14, 09:44

agadew's gravatar image

agadew
71138
Akzeptiert: 0%

bearbeitet 28 Jun '14, 10:04

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k113060

Willkommen auf der TeXwelt! Also bei mir (TeX Live 2014) ist sowohl minutes als auch blindtext von Hause aus installiert und man muss da gar nichts von Hand machen. Bei MiKTeX sind sie ebenfalls dabei. Welche Distribution verwendest Du denn?

Auf der CTAN-Seite, die Du verlinkst, sieht man außerdem, dass kein Tagesordnung.tex dabei ist, sondern ein Protokol.tex...

(28 Jun '14, 10:07) Clemens
1

Kopiere die ins + die dtx in irgendeinen leeren Ordner. Dann öffne die ins-Datei in deinem Editor und kompiliere sie mit LaTeX. Das erzeugt dann weitere Dateien. N.B.: minutes.sty und blindtext kannst du mit dem Paketmanager deines TeXsystems installieren.

(28 Jun '14, 10:15) Ulrike Fischer

also das hat funktioniert, als ich aber das Ergebnis sah, erschien mir der Aufwand auch als zu hoch. Außerdem stellte ich fest, dass ich das in meiner (kompletten) texlive Installation hatte. Mich verwirrten aber die Dateien .dtx, .ins, .sty und .cls. Zumal ich nur eine Vorlage suchte. Ich bin auf der Kurzanleitung gelandet ftp://ftp.rrzn.uni-hannover.de/pub/mirror/tex-archive/info/german/LaTeX2e-Kurzbeschreibung/l2kurz.pdf und einiges wurde klarer. Ja, ich will das Programmieren lernen!

(30 Jun '14, 03:17) agadew
1

@agadew Programmieren lernen - super Vorhaben! Wenn Du Dich einarbeitest, stell hier gern ohne Scheu alle aufkommenden Fragen - wir antworten gern und bauen daraus gleichzeitig ein Lösungsarchiv, deutschsprachig, wo man bisher vieles nur englisch findet. In dem Sinne hilft das Lernen dann gleich der Nachwelt. Freue mich auf Fragen! :-)

(30 Jun '14, 05:57) stefan ♦♦
1

@agadew Vor dem Programmieren lernen, steht eventuell, tiefer als nur mit l2kurz in LaTeX einzusteigen. Dafür sei auf »Was sind die besten Tipps für LaTeX-Einsteiger?« und »Was sind typische Fehler, die beim LaTeX-Einstieg passieren können, und wie vermeide ich sie?« verwiesen. Bezüglich des Stichworts «Vorlage«, sei außerdem auf »Minimale Vorlage vs. maximale Probleme« hingewiesen. Eventuell sind einige dieser Beiträge für Deinen Fall nur teilweise relevant.

(30 Jun '14, 06:06) Ijon Tichy

@agadew: Möglicherweise ist Deine eigentliche Frage "Wie schreibe ich am besten ein Protokoll? ... Das Prot. sollte folgenden Anforderungen genügen: Teilnehmerliste, ....". Einen solchen Thread könntest Du eröffnen - ob das dann wirklich ohne Weiteres in Richtung minutes-Paket geht, wage ich fast zu bezweifeln ;)

(30 Jun '14, 08:58) cis

@ijon Tichy das sind ja schon mal hilfreiche links, nur wenn ich draufklicke, komme ich auf die Seite und bin nicht mehr angemeldet- wenn ich mich dann anmelden will, werde soll ich trotz gleichem usernamen und gleicher emailadresse ein neues Konto einrichten, das möchte ich natürlich nicht. Ich eier jetzt schon "ewig" hin und her. Das wäre wohl eher eine Frage bzgl. des Webinterfaces...

(30 Jun '14, 14:31) agadew
1

@agadew Das liegt an verschiedenen Subdomains der Adressen: Du verwendest wahrscheinlich texwelt.de, Ijon www.texwelt.de und gab sie in der Form mit dem www vornedran an, da erkennt der Browser Deine aktive Anmeldung nicht. Ich habe oben mal editiert und das www entfernt, dann ist es wie erwartet, oder? Login sollte aber dennoch auch mit www erneut gehen.

(30 Jun '14, 14:48) stefan ♦♦

@stefan -verstehe! ja, jetzt funktionierts. Ich kann die Themen jetzt däumeln :)

(30 Jun '14, 15:09) agadew

@stefan Muss das sein? Ich melde mich beispielsweise immer bei www.texwelt.de an (der Link Anmelden führt bei mir auch dort hin, weil die im Brwoser gespeicherte Seite bei mir heißt). Wenn dann ein Link ohne www ist, nervt das ein wenig.

(01 Jul '14, 02:09) Ijon Tichy
Ergebnis 5 von 10 Alle anzeigen

Laut CTAN ist minutes sowohl in MiKTeX als auch TeX Live über den Paketmanager als Paket minutes verfügbar. Daher ist zu empfehlen und auch am einfachsten, das Paket über den MiKTeX- bzw. TeX-Live-Paketmanager zu installieren. Bei MiKTeX findet man es im Paketmanager leicht über das Suchfeld oben. Alternativ kann man auch in der alpha-numerisch sortierten Paketliste so lange blättern, bis man es findet.

Hat man im Fall von Original-TeX-Live die Standardinstallation (das ist die Installation mit scheme-full) nicht verändert, dann sollte es bereits installiert sein. Hat man es verändert, dann kann man es entweder aus dem Terminal mit tlmgr install minutes oder über die graphische Oberfläche des Paketmanagers installieren).

Hat man ein Linux-Paket von TeX Live installiert, so muss man ggf. im Linux-Paketmanager nach dem zusätzlichen Paket suchen. Leider ist bei den TeX-Live-Paketen, die von den Linux-Paketmanagern bereitgestellt werden, TeX Live häufig auf viele Pakete verteilt und auch nicht immer vollständig verfügbar. Ggf. kann es sich lohnen stattdessen das Original-TeX-Live zu installieren.

Die Pakete für MiKTeX und TeX Live enthalten dann nicht nur minutes.sty und minutes.pdf, im Anleitungsverzeichnis (bei TeX Live texmf-dist/doc/latex/minutes/ im TeX-Live-Verzeichnis) sind auch Overview.tex, Protokoll.tex, SampleDE.tex, SampleEN.tex, SampleNL.tex und Sample.tex enthalten. Diese Dateien findet man ggf. auch einfach über die Dateisuche des Betriebssystems. Man kann sie anschließend in ein neues Arbeitsverzeichnis kopieren, dort in einem beliebigen LaTeX-Editor verändern und am einfachsten aus diesem Editor heraus in gewohnter Weise mit LaTeX verarbeiten. Wichtig ist in diesem Zusammenhang noch, dass SampleDE.tex kein vollständiges Dokument ist. Es handelt sich lediglich um den Protokoll-Teil eines Dokuments. Um daraus ein vollständiges Dokument zu machen, muss man ähnlich wie beim Beispiel Protokoll.tex noch ein Rahmendokument darum bauen, also beispielsweise eine Klasse und das Paket minutes laden. Leider ist das Beispiel SampleDE.tex auch nicht unabhängig von der Eingabecodierung. So befindet sich darin ein ISO-Latin-1 ü in Zeile 84. Solange man an der Datei nichts ändert, könnte ein minimales Rahmendokument daher so aussehen:

Open in writeLaTeX
\documentclass{scrartcl}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{selinput}
\SelectInputMappings{
  adieresis={ä},
  germandbls={ß},
}
\usepackage{minutes}
\begin{document}
{\inputencoding{latin1}
\input{SampleDE.tex}}
\end{document}

Editiert man SampleDE.tex sollte man hingegen direkt dessen Codierung beim speichern entsprechend den eigenen Wünschen anpassen. Außerdem kann man dann auch direkt dort den Rahmen mit

Open in writeLaTeX
\documentclass{scrartcl}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{selinput}
\SelectInputMappings{
  adieresis={ä},
  germandbls={ß},
}
\usepackage{minutes}
\begin{document}

am Anfang und

Open in writeLaTeX
\end{document}

am Ende ergänzen. Natürlich ist es auch sinnvoll, die geänderte Datei umzubenennen, beispielsweise in Kleintierzuechter-20140630.tex.

Übrigens ist auch das Paket blindtext in MiKTeX und TeX Live über den jeweiligen Paketmanager verfügbar.

Sollte man wirklich darauf angewiesen sein, das alles am Paketmanager vorbei zu machen, dann sei auf das bereits von @Clemens in einem Kommentar erwähnte »Wie kann man aus den Quellen einfacher Klassen oder Pakete die Klassendateien bzw. Paketdateien erzeugen?« hingewiesen.

Permanenter link

beantwortet 30 Jun '14, 01:50

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
4.4k618

bearbeitet 30 Jun '14, 02:07

Das Beispiel, mit der Änderung, \input[\texlive\2013\texmf-dist\doc\latex\minutes]{SampleDE.tex}} tut bei mir leider hinten und vorne nicht. Die Datei Sample.tex (im selben Pfad) läuft dagegen problemlos durch. Das Ergebnis sieht für mich wie ein normales Dokument mit Abschnitten und einigen itemize-, enumerate-Umgebungen aus. Das erinnert mich ein wenig an einen Kommentar, der Aufwand und Nutzen ansprach. Aber gut, wenn man die mitgrachten Befehle kennt, kann man damit ggf. rasch Protokolle o.ä. schreiben ;)

(30 Jun '14, 08:40) cis

PS: Beim Blick in die Beispieldateien des minutes-Pakets sind ein paar nette Sachen dabei. Ich würde fast meinen, das hat man sich schneller (und besser auf eigene Anforderungen zugeschnitten) selbst erstellt - mit neuen Kommandos, Umgebungen etc. Ich dachte, in Protokollen will man auch solche Diagramme usw. - da könnte TikZ in Frage kommen.

(30 Jun '14, 08:48) cis

@cis Dein \input-Befehl ist fehlerhaft. Das Beispiel SampleDE.tex funktioniert ansonsten, wenn man es wie von mir angegeben zu einem vollständigen Dokument erweitert.

(30 Jun '14, 11:17) Ijon Tichy

Ähm ja, wie auch immer. Wenn ich die minutes-Beispiele als Maßstab nehme, geht es um ein Dokument mit Kapiteln, itemizes, enumerates usw. Wenn man diesen Thread, nicht nur Deinen Beitrag, liest könnte man meinen, es geht um die Konstruktion eines neuen Kernreaktors - macht es doch nicht komplizierter, als es ist :()

PS: Wenn jetzt aber beispielsweise Teilnehmerlisten als Texthilfsdatei erstellt und später eingebunden werden sollen o.ä., dann sieht die Sache schon wieder anders aus, daher auch die Empfehlung an den Fragesteller, einen allgemeinen Thread zum Protokollschreiben zu eröffnen.

(30 Jun '14, 11:27) cis

Bei MiKTeX 2.9 ist zwar das Paket minutes dabei, aber es werden nur die Dateien minutes.sty und minutes.pdf sowie das README installiert. Möchte man die anderen Dateien auch haben, muss man diese doch selbst aus minutes.ins und minutes.dtx mittels tex minutes.ins erzeugen.

(01 Jul '14, 03:47) esdd

Dann sollte vielleicht jemand einen Feature-Request für MiKTeX absetzen … Notfalls kann man die Dateien auch direkt aus dem minutes.doc.tar.xz von TeX Live holen. Das kann man auch unter Windows mit 7-Zip öffnen.

(02 Jul '14, 02:02) Ijon Tichy

Man kann sich auch minutes.zip von CTAN holen. Oder man kopiert sich die Datei minutes-src.tar.bz2 aus dem source Ordner von MiKTeX irgendwo hin und entpackt die Kopie, was ebenfalls mit 7-Zip geht.

(02 Jul '14, 06:47) esdd

@esdd Die enthalten aber die ausgepackten Beispieldateien Sample.tex, SampleEN.tex, SampleDE.tex und SampleNL.tex, um die es in der Frage ging, nicht. Stattdessen muss man sie selbst mit minutes.ins aus minutes.dtx auspacken, was dem Fragesteller AFAIK zu kompliziert war.

(02 Jul '14, 08:05) Ijon Tichy

Stimmt, das habe ich vergessen, wobei das eigentlich nicht so schwierig ist.

(02 Jul '14, 08:12) esdd

Ist es auch nicht und in dem von Clemens und mir verlinkten Beitrag wird das ja auch erklärt. Es ging mir nur darum, Alternativen zu nennen. Was dann der einfachere Weg ist, darf jeder selbst entscheiden.

(02 Jul '14, 09:20) Ijon Tichy

Inzwischen sind übrigens bei MiKTeX die Dateien Sample.tex, SampleDE.tex, SampleEN.tex und SampleNL.tex ebenfalls im Anleitungsverzeichnis zu finden.

(29 Jul '14, 06:20) Ijon Tichy
Ergebnis 5 von 11 Alle anzeigen
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×40
×32
×1

Frage gestellt: 28 Jun '14, 09:44

Frage wurde angeschaut: 3,780 Mal

Zuletzt aktualisiert: 29 Jul '14, 06:21