Manchmal sind Klammern zu groß und überragen den Inhalt asymmetrisch. Das passiert, wenn ein Ausdruck weit nach oben oder unten ragt, wie z.B. wenn sich Indizes stapeln, wie hier:

\documentclass{article}
\usepackage{amsmath}
\begin{document}
\[
  \left[ \int\limits_{\substack{x\in\Omega\\x>0}} f(x)
             \,\mathrm{d}x \right]
\]
\end{document}

Ausgabe mit überstehenden Klammern

Mir ist hier nicht wichtig, dass die Grundlinie der inneren Formel in der Mitte der Klammer wäre.

Wie kriege ich in so einem Fall die Klammern so hin, dass sie dem Inhalt gut einschließen, ohne diesen Leerraum?

gefragt 08 Jul '13, 05:52

Tino's gravatar image

Tino
2455812
Akzeptiert: 87%

bearbeitet 08 Jul '13, 11:40

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
5.8k12234


Wenn es wirklich mal sinnvoll erscheint, nicht zentriert um die Grundlinie zu klammern, wie im Eingangsbeispiel, sondern neu zu zentrieren, kann man beispielsweise \vcenter oder array verwenden.

\documentclass{article}
\usepackage{amsmath}
\newcommand*{\mvcenter}[1]{\vcenter{\hbox{$\displaystyle #1$}}}
\begin{document}
\[
  \left[ \mvcenter{\int\limits_{\substack{x\in\Omega\\x>0}} f(x)
             \,\mathrm{d}x} \right]
\]
\end{document}

Ausgabe mit Zentrierung

Permanenter link

beantwortet 08 Jul '13, 11:43

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
5.8k12234

Das sieht dann ziemlich bescheiden aus und ich würde es niemals so setzen. Die Klammern könnte man analog verschieben, sieht aber genauso komisch aus.:

\documentclass{article}
\usepackage{amsmath}
\begin{document}
\[
  \left[ \,\raisebox{0.8em}{$\displaystyle\int\limits_{\substack{x\in\Omega\\x>0}} f(x)
             \,\mathrm{d}x$} \right]
\]
\end{document}

Ergebnis

In Mathmode.pdf findest du weitere Beispiele.

Permanenter link

beantwortet 08 Jul '13, 06:53

Herbert's gravatar image

Herbert
5.0k34

bearbeitet 31 Jul '13, 07:17

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

Ich würde das so auch niemals setzen und eher eine manuelle Justierung der Klammern (durch \big,\Big, \bigg, \Bigg oder \bigr bzw. \bigl, …) vornehmen.

(31 Jul '13, 06:44) Thorsten

Die Klammern werden in Bezug auf die Mathe-Achse (ich weiß nicht, ob das offiziell so heißt... im englischen Sprachgebrauch sagt man math axis) zentriert. Das zu umgehen kann zu sehr seltsam aussehenden Ausdrücken führen:

\[
2+\left( \raisebox{1.5mm}{$\displaystyle\sum_{n\in\mathbf{N}}2^{-n}$} \right)=4
\]

Ergebnis eins

Meiner Meinung nach sieht folgendes genauso inakzeptabel aus:

\[
2+\raisebox{-1.5mm}{$\displaystyle
  \left( \raisebox{1.5mm}{$\displaystyle\sum_{n\in\mathbf{N}}2^{-n}$} \right)$}=4
\]

Ergebnis zwei

Ich würde lieber \Bigl<delim> ... \Bigr<delim> (oder eine ähnliche Wahl, also \big(r|l)<delim>, \bigg(r|l)<delim> oder \Bigg(r|l)<delim>) verwenden und in Kauf nehmen, dass die Indices nicht oder nicht komplett von den Klammern abgedeckt werden:

\[
2+  \Bigl( \sum_{n\in\mathbf{N}}2^{-n} \Bigr)=4
\]

Ergebnis drei

Angewendet auf Dein Beispiel sieht das zwar zunächst unschön aus...

Ergebnis vier

... das kann aber mit zusätzlichem Kerning oder Abstand via \, leicht behoben werden:

\documentclass{article}
\usepackage{amsmath}
\begin{document}
\[
  \Biggl[\mkern5mu\int\limits_{\substack{x\in\Omega\\x>0}} f(x)
             \,\mathrm{d}x \Biggr]
\]
\end{document}

Ergebnis fünf

(Dank an @saputello für die Anregung!)


Beispiele zum Teil bei Enrico Gregorio geklaut.

Permanenter link

beantwortet 31 Jul '13, 07:11

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k113060

bearbeitet 31 Jul '13, 07:39

Genauso wie im letzten Beispiel würde ich das auch setzen.

(31 Jul '13, 07:17) Thorsten

Statt \mkern5mu könnte man eventuell auch \kern\nulldelimiterspace verwenden. Das ist der Abstand, den TeX nach \left. oder vor \right. setzt. amsmath verändert diesen Abstand teilweise aber auch, so dass ich nicht sicher bin, dass das immer funktioniert.

(01 Aug '13, 03:18) saputello
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×52
×13

Frage gestellt: 08 Jul '13, 05:52

Frage wurde angeschaut: 3,164 Mal

Zuletzt aktualisiert: 01 Aug '13, 03:18