Ich nutze texlive unter Ubuntu 12.04 (elementary os, um genau zu sein). Wenn ich texdoc biblatex eingebe, wird mir die biblatex Dokumentation in einer deutschen "Übersetzung", wenn man das so nennen kann, angezeigt, die auch nicht mehr ganz aktuell ist. Welches Paket muss ich deinstallieren, damit nur noch englische Dokumentationen von texdoc angezeigt werden?

Oder kann ich texdoc ein Argument übergeben, dass mir die englische Dokumentation angezeigt wird? texdoc -l en biblatex oder so.

gefragt 17 Jul '14, 12:29

kurztipp's gravatar image

kurztipp
6316
Akzeptiert: 33%

bearbeitet 18 Jul '14, 04:01

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
4.4k618

Prinzipiell solltest Du doch mittels der TeXLive-Datei doc.html (fast) alle Dokus finden. Daß es eine deutsche Edition des biblatex-Handbuchs gibt, wußte ich gar nicht, ich habe m.W. keine (bei TL2013).

(17 Jul '14, 16:29) cis

Darin findest du alles, was an PDF-Dateien vorhanden ist. Bei biblatex auch etwas anstrengend ... :-) Es gibt auch Pakete, die die Doku nicht in PDF-Form bringen.

(17 Jul '14, 17:08) Herbert

Daher auch der Beisatz "(fast)". Edit: Das ist egtl. nochmal schlimmer, man findet in doc.html vermutlich standardmäßig nur die englische PDF. Mit etwa texdoc biblatex-de bekomme ich aber die deutsche. Effektiv muß man wohl alle Öffnungsmöglichkeiten wissen...

(18 Jul '14, 08:36) cis

texdoc texdoc

liefert unter TeXLive die Dokumentation zu texdoc. Darin habe ich jetzt gelesen, dass texdoc mit Konfigurationsdateien arbeitet. Wo sich die persönliche Datei für individuelle Einstellungen befindet bzw. wo man diese erstellen sollte, erfährt man, wenn man

texdoc -f

in die Konsole eingibt.

alt text

Nachdem ich diese Datei erstellt und die bevorzugte Sprache dort mit

lang=en

eingetragen habe, bekomme ich beim nächsten Aufruf von texdoc biblatex direkt die englische Dokumentation angezeigt.

Das funktioniert sowohl unter Windows als auch unter Ubuntu, aber nur mit TeXLive und nicht mit MiKTeX.

In dieser Konfigurationsdatei kann man natürlich auch andere Einstellungen vornehmen, u.a. lassen sich auch Aliase definieren.

Permanenter link

beantwortet 18 Jul '14, 08:20

esdd's gravatar image

esdd
14.2k53251

bearbeitet 18 Jul '14, 08:51

Auf $ texdoc texdoc hätte man eben kommen müssen. Der Vollständigkeit halber aus der Dokumentation:

Use texdoc --files to know where to put your personal configuration file; you’ll need to create this file (an possibly some directories) the first time. (If you want to know the full list of possible configuration files, see 3.1.)

In order to select you favorite mode, just insert a line mode = ⟨yourmode⟩ in this file, where ⟨yourmode⟩ is one of view, mixed, list or showall. To set your favorite language, use lang = ⟨2-letter code⟩, though it is usually detected automatically.

(18 Jul '14, 11:39) kurztipp

texdoc von TeX Live sucht zunächst nach Anleitungen in der lokalen Sprache. Man kann das auch gezielt tun, indem man ein Sprachkürzel anhängt. Beispielsweise findet

texdoc dcolumn-fr
die französische Anleitung zu dcolumn. Leider funktioniert das für die englischen Anleitungen nicht, weil diese sozusagen die Basis darstellen. Da die lokale Sprache aber über die Umgebungsvariable LANG ermittelt wird, kann man natürlich eine andere Sprache vorgeben.

In einer Unix-Shell wie der bash geht das in der Regel beispielsweise mit

LANG=en texdoc biblatex

Statt en kann man auch einfach die generische Sprache C verwenden. Man kann sich auch einen Alias dafür definieren:

alias texdocen="LANG=en texdoc"

und dann zukünftig texdocen statt texdoc verwenden.

Wollte man grundsätzlich texdoc durch texdocen ersetzen, könnte man den Alias einfach als

alias texdoc="LANG=en texdoc"

definieren. Eine Rekursion entstünde dabei automatisch nicht. Allerdings bietet sich für eine dauerhaft andere Grundkonfiguration eher die Lösung von @esdd an.

Wer den Alias dauerhaft haben will, also nicht bei jedem Aufruf der Shell neu eingeben will, der muss ihn in einer Konfigurationsdatei speichern, die beim Start ausgeführt wird. Bei vielen Linux-Distributionen funktioniert es, den Alias in ~/.alias einzutragen (bzw. eine solche Datei mit entsprechendem Inhalt anzulegen). Manchmal muss man ihn auch in ~/.bashrc oder ~/.profile einfügen.

Windows-Anwender ohne Unix-Shell können sich stattdessen ein Batch definieren:

set LANG=en
texdoc %*

Dieses speichert man unter einem neuen Namen, beispielsweise texdocen.bat, irgendwo in PATH.

Wollte man es als texdoc.bat verfügbar haben, könnte man die Zeile

texdoc %*

durch

texdoc.exe %*

ersetzen und müsste dafür sorgen, dass es in PATH vor texdoc.com gefunden wird. Allerdings bietet es sich in diesem Fall eher an, die Grundkonfiguration der Sprache für texdoc zu ändern, wie @esdd das erklärt hat.

Permanenter link

beantwortet 18 Jul '14, 03:27

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
4.4k618

bearbeitet 19 Jul '14, 03:25

@Ijon Die Idee mit dem alias ist super. Endlich Schnellzugriff auf die biblatex-Doku.

(18 Jul '14, 03:48) Johannes

Eine texdoc.com habe ich bei mir nicht gefunden.

(18 Jul '14, 08:27) esdd

Faszinierend, mit texdoc biblatex-de erhalte ich das deutsche Handbuch; ich finde es übrigens nicht in der Datei doc.html...

(18 Jul '14, 08:33) cis

@esdd Ah, gerade gefunden, es gibt ein texdoc.exe? Wobei: Eigentlich erübrigt sich der Teil der Antwort, weil für eine andere Grundkonfiguration Deine Lösung besser ist. Meine taugt dann eigentlich nur noch, um mal eben ausnahmsweise Englisch statt der voreinstellten Sprache zu erhalten.

(18 Jul '14, 12:05) Ijon Tichy

@Ijon Tichy Ja, es gibt eine texdoc.exe.

(18 Jul '14, 14:42) esdd

texdoc biblatex.pdf

oder texdoc -l biblatex und dann 2 eingeben, was hier etwas anstrengend ist, da es sehr viele Dokus unter dem Stichwort biblatex gibt.

Permanenter link

beantwortet 17 Jul '14, 12:49

Herbert's gravatar image

Herbert
5.0k34

bearbeitet 17 Jul '14, 12:50

texdoc biblatex.pdf ist schonmal gut. Kann man die Reihenfolge ändern, so dass statt

Open in writeLaTeX
$ texdoc -l biblatex
72 results.  Display them all? (y/N) y
1 /usr/local/texlive/2013/texmf-dist/doc/latex/translation-biblatex-de/biblatex-de.pdf = The translation
2 /usr/local/texlive/2013/texmf-dist/doc/latex/biblatex/biblatex.pdf

$ texdoc -l biblatex
72 results.  Display them all? (y/N) y
1 /usr/local/texlive/2013/texmf-dist/doc/latex/biblatex/biblatex.pdf
2 /usr/local/texlive/2013/texmf-dist/doc/latex/translation-biblatex-de/biblatex-de.pdf = The translation

kommt?

(17 Jul '14, 13:20) kurztipp

Das kann man ändern, dass er beispielsweise zuerst immer die <name>.pdf anzeigt, so sie existiert. Dazu muss man aber den Quellcode ändern, den du in deiner TeX-Distribution unter $TEXMF/texmf-dist/scripts/texdoc findet.

(17 Jul '14, 14:13) Herbert

Naja, eigentlich müsste man das ganze so ändern, dass an <name>.pdf nicht mehr -<lang_code> angehängt wird. Aber ich finde den Code hierfür nicht, da ich nicht weiß, in welcher Datei der Dateiname zusammengebaut wird.

(17 Jul '14, 16:57) kurztipp

du kannst auch einfach an die Liste http://tug.org/mailman/listinfo/texdoc schreiben und darum bitten, dass zuerst immer eine .pdf ausgeworfen wird.

(17 Jul '14, 17:10) Herbert
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×8
×7
×3

Frage gestellt: 17 Jul '14, 12:29

Frage wurde angeschaut: 2,566 Mal

Zuletzt aktualisiert: 19 Jul '14, 03:25